Schlagwort-Archive: Telefon

Ausschreibungszwischenstand //1713

Die Ausschreibung für die zu besetzende Sekretärinnenstelle läuft. Es sind bereits einige Bewerbungen eingegangen. Die Personalabteilung sortiert aus, was offensichtlich nicht passt, und leitet mir den Rest weiter. Ich schaue mir diese Bewerbungen an, und wenn ich mir – basierend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Der Mail-Default //1608

Herr Wichtler ist eine Art Unternehmensberater, den Carsten engagieren will, um die Übernahme von Standort 5 voranzubringen. Bei einem Meeting, bei dem auch ein Teil der Abteilungsleiter anwesend war, stellte er sich vor. Zwar bin ich in die technischen Aspekte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 34 Kommentare

Auf dem heißen Strich //1585

Über meine Abneigung zu telefonieren, hatte ich bereits einmal gebloggt. Nun hat meine Aversion dagegen neuen Auftrieb bekommen. Jeder kennt Telefon-Hotlines, bei denen man erst mal mehr oder weniger lange in einer Warteschleife verbringt, und irgendwelche blöde Musik über sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Morgähn! //1514

Wir sind erst mitten in der Nacht zurückgekommen. Deshalb bin ich noch entsprechend müde. Den Freitag hatten wir großteils zur Anreise genutzt. Samstag und Sonntag hatten wir ein wenig Wellness und entspannten uns bei Spaziergängen und einem Freilandmuseumsbesuch (es war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Dreizehnhundertzweiundneunzig

Ein Telefonanruf unterbrach mich bei der Hausarbeit. „Nühm“, meldete ich mich kurz. Kurze Stille an der anderen Seite, dann: „Hallo Anne. Ich bin’s, Alex ..“. Mein interner Alarmstatus schaltete von grün auf gelborange, als ich mich daran erinnerte, wie er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 21 Kommentare

Zwölfhundertvierunddreißig

Sonst ist mir ja eine Unterbrechung der freitagnachmittäglichen Hausarbeit gar nicht so unrecht. Diesmal schon (weshalb ich jetzt nicht näher auf den wunderbar aszendierenden Beitragsindex eingehe). Corinna hatte mich schon einmal angerufen, ohne dass das irgendetwas bewirkt hätte. Gestern erhielt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 21 Kommentare

Zwölfhundert

Corinna muss meine Telefonnummer von Fiona bekommen haben. Als das Telefon klingelte, hob ich nichts Böses ahnend ab. Begrüßung, bla bla bla .. Als ich sie fragte, was sie mit ihrem Anruf bezwecke, antwortete sie: „Ich wollte Ihnen nur versichern, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 31 Kommentare

Elfhundertfünfundachtzig

Als Kind konnte ich nicht verstehen, warum mein Vater es ablehnte, ein Telefon anzuschaffen. Er sagte, dass ihn das schon immer bei der Arbeit störe, wenn es immer wieder klingle und ihn so ablenke. Deshalb wollte er zumindest daheim vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 27 Kommentare

Elfhundertfünfundsechzig

Das folgende Telefongespräch zwischen Carsten und Fiona kann ich recht zuverlässig wiedergeben, weil ich zufällig anwesend war, und Carsten den Lautsprecher eingeschaltet hatte. „Hallo, Papa!“ „Hallo Fiona, was gibt es?“ „Hast du nächstes Wochenende Zeit?“ „Da muss ich erst nachschauen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 27 Kommentare

Neunhundertdrei

Vor einigen Tagen zeigten die Logdaten meiner Fritzbox einen Anruf in Abwesenheit an. Die Nummer sagte mir nichts, so dass ich ein Reverse Lookup anstieß. Es war Patrick’s Nummer. Mit dem will ich sicher nichts mehr zu tun haben. Theoretisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 16 Kommentare

Achthundertzweiundachtzig

Allmählich kehrt nach dem Urlaub wieder Routine ein. Statt Besuche von und bei Verwandten gab es nur mehr oder weniger ausgedehnte Telefonate. Meine Mutter hatte etwas Probleme mit den Krampfadern (vererben sich angeblich, noch merke ich aber nichts). Mein Vater … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Achthundertachtundvierzig

Weil ich gestern abend nichts besseres zu tun hatte, habe ich Kathrin (meine Cousine, die eine Zeitlang in Carsten’s Vorzimmer gearbeitet hat) mal wieder angerufen. Sie ist inzwischen im 5. Monat oder so schwanger, und erschien mir ziemlich glücklich. Ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Siebenhundertachtundfünfzig

Gestern vor drei Jahren hatte ich Carsten kennengelernt. Deshalb vermute ich, dass das der Anlass war (obwohl er das nicht zugab), warum er mir ein Smartphone schenken wollte. „Was soll ich damit?“ „Telefonieren.“ „Ich bin entweder zu Hause oder im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 33 Kommentare

Siebenhunderteins

Ich telefoniere generell nicht gerne, und manche Telefongespräche sind erst recht unerfreulich. Es war Richard: „Hallo Anne, wir sollten uns treffen.“ „Warum?“ „Wir hatten doch immer viel Spaß zusammen. Das sollten wir wiederholen.“ „Das sehe ich nicht so.“ „Du willst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 30 Kommentare

Sechshundertdreiundneunzig

Er strich mir über die Backen, küsste meine Lippen, drang mit der Zunge ein und umspielte die Spitze, als plötzlich das Telefon klingelte. Da nur wenige Personen diese Telefonnummer haben (mit meiner Mutter hatte ich bereits am Morgen wegen des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 16 Kommentare

Vierhundertzweiundzwanzig

Carsten hat gerade angerufen. Er war ziemlich kurzangebunden, aber das ist er meistens, wenn er vom Büro aus anruft. „Ich hole dich heute gegen 18 Uhr ab. Dann fahren wir zu mir.“ „Bist du sicher, dass du das Wochenende mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Vierhundertneunzehn

Kathrin hat mich angerufen. Diejenigen, die hier länger lesen, können sich sicher denken, was das bedeutet. Für die neu dazu gekommenen Leser (streng politisch korrekt müsste ich wohl schreiben „Lesenden“. Aber ich mache so einen Schwachsinn nicht mit. Wem’s nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 25 Kommentare

Vierhundertfünfzehn

Ich habe gestern Abend ziemlich lange mit Carsten telefoniert. Nein, kein Telefonsex. Das ist nicht unser Stil. Ich nehme aber an, dass er danach selbst Hand angelegt hat (vielleicht auch bereits vor dem Gespräch; für währenddessen habe ich keine Anhaltspunkte). … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 37 Kommentare

Dreihundertfünfundsechzig

Allmählich nervt Michael. Er ruft mich fast jeden Tag an. Zum Glück nur tagsüber, weil er ja abends bei seiner Familie ist. Ich habe ihm schon mehrfach deutlich gesagt, dass ich kein Interesse mehr habe, und ihn nicht mehr treffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 24 Kommentare

Dreihundertvierundvierzig

Natürlich ist Kathrin neugierig und ließ es nicht auf sich beruhen, sondern rief mich gestern noch an. Ich erzählte ihr also, dass ich am Vortag zwar noch mit Olli gegessen hatte, dass wir aber danach getrennt gegangen seien. „Und, trefft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Dreihundertdreiunddreißig

Schon wieder hat mich Kathrin angerufen. Diesmal aber privat von zuhause aus. Sie druckste herum: „Du, ich habe mir das nochmal überlegt, was du gesagt hast. Nämlich, dass du es dir nicht antun willst, wieder mit ihm zusammen zu gehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Dreihunderteinunddreißig

Anrufe von Kathrin bedeuten ja nur selten etwas Gutes. Und ihr Anruf von gerade eben machte keine Ausnahme. Ich weiß gar nicht, wie sie darauf gekommen ist, mich heute anzurufen. Es klingelte also, ich nahm den Hörer ab und meldete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 19 Kommentare

Dreihundertachtzehn

Schon wieder hat mich Sonja angerufen. Dabei weiß sie ganz genau, dass ich nicht mehr mit ihm zusammen bin. Ich fühlte mich wegen der Erkältung nicht wohl, und außerdem interessiert mich das alles eh nicht. Sie erzählte mir, dass Carsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Dreihundertelf

Ich hatte Sabine eine Weihnachtskarte geschickt, was meiner Meinung nach absolut ausreichend war. Sie sah das wohl nicht so, sondern rief mich auch noch an. Nach dem üblichen Blabla, wollte sie wissen, wie es ihm ginge. „Keine Ahnung. Wir sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Dreihundertfünf

Das Telefon klingelte und ich hob ab. Es war Sonja. „Hallo. Oh, gut, dass ich dich erreiche. Ich habe schon Gott-weiß-wie-oft versucht, Carsten anzurufen, aber als er endlich ans Telefon ging, sagte er nur, ich solle meine Nase in meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zweihundertsiebzehn

Gerade habe ich meine Mutter angerufen. Zum einen, um ihr zum Geburtstag zu gratulieren (die Feier ist aber erst am Samstag). Zum anderen, um ihr mitzuteilen, dass ich jemanden mitbringe. Es war einen Augenblick lang ruhig an der anderen Seite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Zweihundert

Mitten im Debuggen rief mich Kathrin an: „Ich soll dir sagen, da ist um 16 Uhr eine kleine Betriebsfeier. Die wurde kurzfristig anberaumt, weil irgendeine Behörde so ein Zulassungsverfahren genehmigt hat oder so. Und du sollst kommen.“ Was sollte das? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Hundertfünfundsechzig

Ich bekam einen Anruf von Alex. „Du sollst mich doch nicht anrufen“, begrüßte ich ihn nicht eben freundlich, denn ich erinnerte mich an meine Vereinbarung mit Carsten. Dem hatte ich ja versprochen, ihn zu benachrichtigen, wenn Alex mich kontaktierte. Alex … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Hundertfünfundvierzig

Es war schön, gestern Abend Carsten’s Stimme am Telefon zu hören. Wir sprachen fast eine halbe Stunde miteinander. Trotzdem fehlt mir seine physische Präsenz. Und dabei geht es mir noch nicht mal nur um Sex.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Hundertvierzehn

Alex rief an: „Na, wie geht’s dem Tool?“ „Gut. Ich kann dir demnächst einen Prototypen schicken.“ „Du bist noch beim Prototyping? Früher warst du mal schneller.“ „Ich bin gut in der Zeit. Aber ich arbeite auch noch an anderen Projekten.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare