Schwebung //2647

Das Telefon klingelte. Ich nahm ab.
Sie nannte ihren Nachnamen, der immerhin so häufig ist, dass ich ihn nicht sofort zuordnen konnte, fügte dann hinzu: „Wir kennen uns flüchtig. Ich bin Elisabeth, die Mutter von Leonie. Nennen Sie mich Lisa.“
Ich war ziemlich überrascht, murmelte erst mal nur ein Hallo in die Telefonmuschel.

Das Telefongespräch mit ihr dauerte über zwanzig Minuten. Versteht bitte, dass ich vage bleiben muss. Sie hat einen beruflichen Bezug zu einem Projekt, an dem ich beteiligt bin, und kontaktierte mich deshalb, weil Leonie, die „immer voller Hochachtung und Bewunderung“ von mir spricht, ihr gesagt hätte, dass ich mich damit auskenne. (Leonie selbst geht es übrigens gut, auch wenn ihr Studium wegen Corona verzögert wurde. Ich ließ Grüße ausrichten.)
Für das betreffende Projekt lasse ich auf meinem Server einen gewissen Dienst laufen. Sie hätte Verwendung für einen ähnlichen Dienst, und das – wer hätte das gedacht! – ziemlich dringend. Sie begründete die plötzliche Dringlichkeit sogar nachvollziehbar. Ich machte mit ihr aus, dass sie mir erst einmal konkretere Details zumailt, die ich mir ansehen werde, und wir dann weiter sehen werden.

Ich habe inzwischen einen ersten Blick auf die Daten geworfen. Sieht soweit ganz ordentlich aus. Daraus könnte man etwas machen. Irgendwie reizt mich das schon.
Von meinen knappen Zeitresourcen mal ganz abgesehen, weiß ich jedoch nicht, ob ich ihr so ganz trauen soll. Für sie spricht, dass sie die Mutter von Leonie ist, und Leonie eine vernünftige, sympathische, junge Frau.
Andererseits ist Elisabeth eng mit Beate befreundet, und der traue ich definitiv nicht. Außerdem gefällt mir nicht, wie sie damals mit Thomas umgesprungen ist. Ihre verschiedenen Abkürzungen ihres Vornamens wie Lissi, Elli, Betty und jetzt Lisa finde ich verwirrend.
Also werde ich erst mal ziemlich zurückhaltend bleiben, und schauen, wie sich die Angelegenheit weiter entwickelt.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schwebung //2647

  1. keloph schreibt:

    die prozellankiste 🙂 die hast du im blick.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s