Schlagwort-Archive: Klinik

Wer soll das bezahlen? //1609

Mit diesem Eintrag werde ich mich wohl wieder einmal unbeliebt machen, aber sei’s drum. Das bin ich aus gewisser Ecke schon gewohnt. Vorausschicken möchte ich trotzdem, dass ich hier niemanden beleidigen oder abwerten möchte, sondern es mir ausschließlich um Verständnis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 117 Kommentare

Neunhundertsieben

Einer meiner Mitarbeiter hatte gestern am späten Vormittag einen kleinen Betriebsunfall. Irgendwie hat er seine linke Hand so bei der Toilettentür eingeklemmt (angeblich war beim Schloss ein Teil mit scharfer Kante locker. Ich hab’s nicht gesehen. Hätte mir mal einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Achthunderteinunddreißig

Offenbar ist die Klinik zur Zeit überfüllt, so dass weder Carsten’s noch Norbert’s Einfluss mich davor bewahrten, doch noch eine Zimmergenossin zu bekommen. Eigentlich würde mich das ja gar nicht so sehr stören, aber diese Frau hat nonstop irgendwelchen lauten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 30 Kommentare

Achthundertdreißig

Oh, wie mir diese Suppen, Breie und Puddings inzwischen zum Hals raushängen! Aber etwas anderes kann ich noch nicht essen. Noch nicht mal Kuchen. Alleine zu schlafen ist auch einfach öde. Niemand, der mich wärmt und in den Arm nimmt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 40 Kommentare

Achthundertneunundzwanzig

Gestern abend war Norbert hier. Ich nehme an, Carsten hat ihm ganz schön zugesetzt, dass jener noch nach seinem Feierabend zu mir kam. Er schaute mir halt auch noch mal in den Hals, und meinte, dass das ja schon recht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Achthundertachtundzwanzig

Ich bin seit gestern im Krankenhaus. Die Mandeln mal wieder. Diesmal wartete ich nicht so lange ab wie vor zwei Jahren, sondern ließ mich früher (also bereits bei leichtem Schüttelfrost und mäßigen Schluckbeschwerden, und nicht erst, wenn gar nichts mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 22 Kommentare

Fünfhundertachtzehn

Ein Erlebnis, über das Remi kürzlich gebloggt hat, hat mich an eine Begebenheit erinnert, die schon mehrere Jahre zurückliegt. Ich hatte damals eine lockere Affäre mit .. nennen wir ihn Wolfgang. Leider erkrankte Wolfgang damals schwer (er ist längst wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

Fünfhundertzwölf

Was ist eigentlich der evolutionäre Sinn, wenn einen die Hormone derart manipulieren, dass man um einen Zellhaufen trauert? Ich war also gestern in der Frauenklinik. Trotz diverser wichtiger Termine war Carsten so lange bei mir wie möglich. Der Anästhesist fragte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 32 Kommentare

Zweihundertsechzig

Ich habe mich fast eine Woche lang nicht gemeldet. Der Grund ist, dass ich unerwartet ins Krankenhaus musste. Es fing ganz harmlos am Wochenende mit einer leicht geschwollenen linken Mandel an. Ich dachte mir überhaupt nichts schlimmes dabei. Der Hals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare