Schlagwort-Archive: Büro

Vertretungsplan //1636

Wenn zwei Geschäftsführer gleichzeitig im Urlaub sind, muss genau geregelt werden, wer für was in ihrer Abwesenheit zuständig und verantwortlich ist. Aber auch für sonstige Führungskräfte muss es Verteter geben, wenn sie geplant (Urlaub oder geschäftlich außer Haus unterwegs) oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Der Ausbildungsplatz (1. Teil) //1580

Seit geraumer Zeit schon arbeitet Verena bei uns in der Firma zur Überbrückung als Praktikantin. Carsten hat sie bereits mehrfach gedrängt, sich einen anderen Job oder besser einen Ausbildungsplatz zu suchen, teilweise in recht scharfem Ton. Gestern sprach sie mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 19 Kommentare

Vierzehnhunderteinundfünfzig

In jedem Büro sammelt sich im Laufe der Zeit Unnützes an: alte Ordner, die eigentlich ins Archiv gehören, alte Zeitschriften oder Prospektmaterial, was niemand mehr braucht, und noch andere Dinge, die nur Platz wegnehmen, und eigentlich woanders hingehören. Der Chef … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 23 Kommentare

Vierzehnhundertvierundvierzig

Carsten hatte mir die Aufgabe übertragen, geeignete Arbeiten für Verena im Rahmen ihrer Tätigkeit als eine Art Praktikantin zu finden. Da ihre Arbeit hier nur als Übergangslösung dienen soll, bis sie etwas richtiges gefunden hat, gibt es keinen offiziellen Arbeitsvertrag. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 34 Kommentare

Vierzehnhundertvierzehn

Der Chef ließ mich in sein Büro rufen, um dringend etwas zu besprechen. Wenn er das im Büro macht, so handelt es sich meist nicht um ein erfreuliches Thema. „Du hast dieses Jahr das Motiv für die Weihnachtskarten für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 23 Kommentare

Dreizehnhundertvierundneunzig

Für die freie Vorzimmerstelle haben wir jetzt eine Bewerberin, die meiner Ansicht nach passen könnte. Da sie keine EU-Bürgerin ist, gibt es allerdings mehr Formalitäten zu beachten, die die Einstellung verzögern können, aber darum soll sich die Personalabteilung kümmern. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 15 Kommentare

Dreizehnhundertsiebenundachtzig

Als ich vom Mittagessen kam, fand ich auf meinem Schreibtisch ein kleines Blöckchen. Bei näherer Betrachtung war es ein Daumenkino (mit Gebrauchsspuren), in dem die Benutzung eines Kondoms zeichnerisch dargestellt wurde. (Ich habe vage gehört, dass derzeit in unserer Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 50 Kommentare

Dreizehnhundertzweiundachtzig

Am Freitag hatte ich das Vorstellungsgespräch mit Frank’s Frau geführt. Ich muss zugeben, dass ich erleichtert war, dass ihr Englisch so mies ist, dass sie für die Stelle ohnehin nicht geeignet wäre. Sie bekommt also eine Absage, und wenn mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 28 Kommentare

Dreizehnhundertachtundsiebzig

Ein paar Vorstellungsgespräche für die Stelle als Bürohilfe habe ich inzwischen geführt. Es war aber bisher keine Bewerberin dabei, die ich als wirklich passend beurteilt hätte. Eine Alleinerziehende war dabei gewesen, der ich eventuell eine Chance gegeben hätte. Aber dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 51 Kommentare

Elfhundertfünfundsiebzig

Wieder ein Thema, das mit der Navigation zu Blogeinträgen befasst, ist diesmal beim Webmasterfriday dran. Es geht um die interne Blogsuche. Was macht man, wenn man einen bestimmten Blogeintrag sucht, oder alles zu einem Thema? Dann kann man entweder Google … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Elfhundertdrei

Bei den EMV-Tests hatte es Schwierigkeiten gegeben. Carsten hatte längere Zeit mit Ulrich diskutiert, ohne zu einer Lösung zu gelangen. Nachdem ich selbst eigentlich schon Feierabend gemacht hatte, war ich ebenfalls dabei. Aus einer eher observanten Laune heraus verkniff ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Siebenhundertfünfundneunzig

Jetzt haben wir endlich doch noch eine Bürohilfe gefunden. Zwar erst ab November, aber die paar Wochen im Oktober werden wir schon irgendwie überbrücken können. Man sollte gar nicht unterschätzen, wie schwierig es ist, jemanden für solch eine einfache Tätigkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Siebenhundertvierundachtzig

Noch vor dem Urlaub hatte ich die Req Spec in groben Zügen fertig gestellt. Nach dem Urlaub schaute ich sie nur noch mal durch, und verbesserte noch ein paar Feinheiten. Bereits vor Beginn der Spec hatte ich das grundsätzliche OK … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

Siebenhunderteinundvierzig

Der letzte Versuch, mein sehr spezielles Projekt voranzutreiben, liegt schon wieder mehrere Wochen zurück. Ich war in dieser Zeit aber nicht untätig, sondern habe sehr genau annelysiert, was das letzte Mal nicht optimal gelaufen ist, so dass ich es verbessern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Siebenhundertsieben

Wir haben immer noch keine geeignete Bürohilfe gefunden. Es geht hauptächlich darum, dass jemand nachmittags Telefonanrufe annimmt, und diese nicht nur auf dem Anrufbeantworter landen. Zeitweise haben wir jemanden anderen abkommandiert, ein paarmal hat den Telefondienst auch Jason übernommen, zwei- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 25 Kommentare

Sechshundertneunzig

Da er normalerweise einen sehr dichten Terminkalender hat, hatte ich mir diesen Termin schon Wochen vorher reservieren müssen. Als Betreff hatte ich „GF Projekt“ angegeben. Manchmal ist ein Ausdruck mit „F“ weniger verfänglich, als einer mit „V“, und schließlich unterscheidet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 34 Kommentare

Sechshunderteinundsiebzig

Inzwischen habe ich schon etliche Gespräche mit Bewerberinnen um die freie Vorzimmerstelle geführt. Bisher scheiterte eine Einstellung vor allem an zu geringen Englisch-Kenntnissen (nötig, um mit Kunden zu kommunizieren), keiner Zeit am Nachmittag (mittlerweile lege ich die Vorstellungstermine nur noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 42 Kommentare

Sechshundertdreiundsechzig

Letztes Jahr ist mein Aprilscherz etwas aus dem Ruder gelaufen, und so verzichte ich heuer komplett darauf. Oder hätte mir irgendjemand geglaubt, dass mein Blog verfilmt wird? Oder ich in Wirklichkeit Hausfrau mit einem Schwung Kinder bin? Oder dass ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Sechshundertsiebenundvierzig

Gestern war Kathrin’s letzter Tag hier. Ihren Ausstand feierte sie nicht. Immerhin nahm sie Carsten’s Einladung zum (eher nachmittäglichen) Mittagessen an. Außerdem waren noch die Sekretärin, Jason und Lukas dabei. Ich hätte mich in den letzten Wochen nicht gewundert, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 17 Kommentare

Fünfhundertfünfundsechzig

Gestern Nachmittag hat mich Lukas besucht. Er schenkte mir einen Plüschpinguin. Ich war zuerst etwas irritiert, weil ich normalerweise ja nicht für Linux programmiere. Aber er erklärte mir, dass ein ziemlicher Schwung davon beim diesjährigen Weltspartag übriggeblieben seien, und sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 24 Kommentare

Fünfhundertfünfundfünfzig

Die Fortsetzung des Beitrags über die Hausmesse steht noch aus. Et voilà: Ein Teil des Gebäudes war öffentlich zugänglich. Hier hingen an den Wänden Plakate und Poster. Es fanden Vorträge statt (von denen ich ja auch einen gehalten hatte), sowie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Fünfhundertsechsunddreißig

Die folgende Story habe ich nicht selbst erlebt, sie wurde mir nur so oder ähnlich von mehreren Quellen zugetragen. Zum Verständnis muss ich vorher noch einiges zusammenfassen, was wohl zumindest Neulesern vielleicht nicht geläufig ist. Kathrin ist meine Cousine. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 25 Kommentare

Fünfhundertfünfundzwanzig

Ich kam am späten Vormittag ins Büro, weil ich noch vor dem Essen einige Unterlagen durchsehen wollte. Normalerweise komme ich beim Vorzimmer vorbei, wo ich ein paar Worte mit der Sekretärin oder mit Kathrin wechsle, und mir gleich einen Kaffee … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 22 Kommentare

Vierhundertfünfundsechzig

Ich hatte den ganzen Vormittag daheim gearbeitet, dann in der Stadt eine Kleinigkeit zu Mittag gegessen, und kam deshalb erst ziemlich spät ins Büro. Sofort sprach Kathrin mich an: „Du Anne, ich würde gerne mal mit dir reden.“ „Ja?“, erwiderte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 16 Kommentare

Vierhunderteinundsechzig

Wenn Carsten kurzfristig etwas mit seinen Mitarbeitern, auch Führungskräften, besprechen will, lässt er sie normalerweise von seiner Sekretärin (bzw. Kathrin) in sein Büro zitieren. Im Allgemeinen müssen die dann trotzdem noch eine Weile im Vorzimmer warten, weil Carsten ja solange … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Vierhundertsechsunddreißig

Bereits letzte Woche hatte Jason, der Assistent angefangen, hier zu arbeiten. Carsten wollte ihn nicht direkt in seinem Büro, aber in unmittelbarer Nachbarschaft haben. Was lag näher, als ihm das frühere Büro des CMOs zu geben? Dessen Nachfolgerin – Carsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Vierhundertneunzehn

Kathrin hat mich angerufen. Diejenigen, die hier länger lesen, können sich sicher denken, was das bedeutet. Für die neu dazu gekommenen Leser (streng politisch korrekt müsste ich wohl schreiben „Lesenden“. Aber ich mache so einen Schwachsinn nicht mit. Wem’s nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 25 Kommentare

Zweihundertsechsundneunzig

Als Kathrin am Nachmittag anrief, schwante mir nichts Gutes. Sie heulte hysterisch ins Telefon und es dauerte einige Zeit, bis ich verstand, was sie sagte. Anscheinend hatte ihr ein anderer Mitarbeiter einen Klaps auf den Po gegeben. „Na, und“, sagte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Zweihundertzweiundachtzig

Meistens trinke ich vor dem Jour fixe noch einen Kaffee bei Kathrin im Vorzimmer. So auch gestern. Während wir uns noch unterhielten, kam Carsten mit zwei Geschäftspartnern aus seinem Büro, im Begriff, sich von ihnen zu verabschieden. Als er mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 15 Kommentare

Hundertvierundneunzig

Auch gestern wollte ich wieder den IT-Jour-fixe besuchen. Ich ging eine halbe Stunde früher als gewöhnlich los, weil ich noch mit Kathrin einen Kaffee trinken wollte. Es war ihr erster Arbeitstag. Am Vormittag hatte sie die Sekretärin kennengelernt, die sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar