Schlagwort-Archive: Unterwegs

Der schräge Hund //1940

Die Schulferien sind hierzulande zu Ende, aber das reicht nicht als Thema für einen Blogeintrag. Also beschreibe ich mal wieder eine merkwürdige Beobachtung, die ich kürzlich gemacht habe. Als ich neulich unterwegs war, sah ich bereits aus einiger Entfernung frontal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 15 Kommentare

#breakpointUrlaub2018, 4. Teil: Gefestigt ausgeflogen und vollgespritzt //1928

Wie bereits erwähnt, liegt mir im Urlaub nicht viel an Ausflügen, während Carsten gerne Wander- oder Fahrradtouren macht. Eine touristische Attraktion jedoch gab es in der Nähe unseres Urlaubsortes, die sehr bekannt ist, und die ich unbedingt besichtigen wollte. Zwar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

#breakpointUrlaub2018, 1. Teil: Blasen am Strand //1924

Ein paar urlaubliche Eindrücke und Erlebnisse habe ich für euch. Allerdings bunt durcheinander gewürfelt, und ohne strukturierte Reihenfolge. Da der Text doch recht umfangreich geworden ist, splitte ich zufällig in mehrere Teile auf. Das bedeutet jedoch keinerlei Priorisierung. Auch ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 16 Kommentare

Ra(u)dige Rüpel //1860

Die Rücksichtslosigkeit von Radfahrern hat es bisher noch nicht in mein Blog geschafft. Das war üblicherweise unterhalb der Erheblichkeitsschwelle, aber inzwischen ist das Fass voll. Viele Kleinigkeiten haben sich aufsummiert. Es reicht jetzt. Als Beispiel nur die neueste Begebenheit: Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 63 Kommentare

Neue Beobachtungen //1855

Im Laufe der letzten Zeit sind mir ein paar Ereignisse aufgefallen, die zu belanglos zum Bloggen waren, aber zu lang(weilig) für Twitter. Um sie nicht ganz unter den Tisch fallen zu lassen, habe ich sie in einem Blogeintrag gesammelt. Seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Nach Adam Ries //1847

Gemeinsam fuhren wir etwa eine Stunde zu einem Thermalbad, dessen Ort die Geburtsstadt eines der bekanntesten Rechenmeister ist. Wir waren schon früher dort gewesen. Leider war die Flasche, die ich daheim mit Wasser gefüllt hatte, nicht dicht und fast vollständig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Kopfbetucht – #NichtOhneMeinKopftuch //1831

Kopftücher sind wunderbar praktisch. Ich trage eines * bei feuchtem, windigem oder kühlem Wetter. Das wärmt so angenehm an den Wangen und unter dem Kinn wie keine andere Kopfbedeckung. * wenn ich erkältet bin, um Kopf und Hals warm zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 38 Kommentare

Es häuft sich haufenweise //1830

Am letzten Wochenende war unser Standardspazierweg noch sehr schlammig und matschig gewesen. Seither hat sich dort einiges getan. Die Vegetation wächst jetzt im Frühjahr enorm, und benötigt dafür viel Wasser. Bis auf eine Stelle von etwa 70 bis 80 Metern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Saturtag in der Stadt //1790

Aus verschiedenen Gründen hatte wir den geplanten Shoppingtag um eine Woche verschoben. Wir hatten uns die Fahrt auf’s Land gespart und stattdessen wie unter der Woche in der Stadtwohnung übernachtet. Wir blieben länger im Bett als gewöhnlich und starteten den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Mathemagical Mystery Tour //1751

So, da bin ich wieder, mit dem festen Vorsatz, wieder öfter zu bloggen. Benjamin hatte mich letztes Jahr gefragt, ob ich ihn zu einem Gastvortrag an einer anderen Universität begleite. Also fuhren wir dann am Montag zusammen mit Benjamin’s Auto … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Vom Standort zum ständigen Standard (Teil 2) //1706

[Bevor ich es mir wieder anders überlege ..] /* CHECKING CALL STACK */ Was bisher geschah: Nach meinem Besuch bei Standort 4 traf ich abends Harald wieder. Nach einem gemeinsamen Abendessen fand ich mich danach zusammen mit ihm in seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 37 Kommentare

Vom Standort zum ständigen Standard (Teil 1) //1704

Was gibt es zu meinem Besuch bei Standort 4 zu sagen? Die Anreise lief wie geplant – das heißt, es gab eine kleine Zugverspätung, aber die beeinflusste die Fahrt nur unbedeutend. Ich hatte eine lange Liste mit Gesprächsterminen abzuleisten, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Zufällige Begegnung //1686

Es ist schon ein Weilchen her, aber erst schien mir die Geschichte zu belanglos, dann geriet sie in Vergessenheit, und später habe ich gezögert, ob ich das überhaupt bloggen soll, aber da mir heute nichts besseres einfällt .. Nachdem ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 40 Kommentare

Pfadfinderei //1639

An alle Ehefrauen dieser Welt: Schenkt eurem Mann nie, nie – niemals! – ein Navigerät! Schon länger hatte Carsten beim Spazierengehen einmal einen neuen Weg ausprobieren wollen. Ich hatte ihn immer vertröstet, weil mir die üblichen Wege eigentlich genügen, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

La belle mère //1626

Im August sind viele Mitarbeiter im Urlaub, und entsprechend ist es ruhig im Büro. Ich plane vorausschauend, und setzte dann auch keine Release- oder andere wichtige Termine. Eigentlich sollte ich weniger zu tun haben als sonst. Aber dadurch dass ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Schneck Schnack Schnuck //1607

Nur selten gehen wir abends aus nicht-geschäftlichem Anlass aus. Die derzeitigen warmen Sommerabende verlockten uns jedoch, so dass wir einen Spaziergang zu den Örtlichkeiten machten, wo sonst das Volksfest stattfindet. Ein Bierkeller hat den ganzen Sommer über geöffnet, so dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare

Von japanischen Beeren und spanischen Bussen //1595

Nachdem wir einen Termin beim Steuerberater gehabt hatten, aßen wir noch gemeinsam in der Stadt zu Mittag. Wir waren danach noch gut in der Zeit, so dass wir in den Botanischen Garten gingen, um ein ungestörtes Plätzchen+ zu suchen. Am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Kleine Begebenheiten von unterwegs //1575

Als ich letztes Wochenende ohne Carsten (weil er aufgrund seiner Geschäftsreise noch einiges an Arbeit nachholen musste) spazieren war, sah ich schon aus einiger Entfernung zwei Radfahrer auf dem Weg stehen, und sich über eine Landkarte gebeugt beraten. Als ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 15 Kommentare

Das blu?ige Orakel //1557

Temperaturmäßig ein heißes Wochenende. Am Samstag machten wir uns am frühen Nachmittag auf zu einem Spaziergang. Wir wählten die schattigere Standardroute. Als wir an dem freistehenden Baum vorbeikamen, unter dem wir schon öfters eine Pause+ eingelegt hatten, hatte Carsten Einwände, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Meine Augen sind hier oben! //1546

Heuer ist es ja noch lange kalt gewesen, so dass ich neulich noch in Winterjacke unterwegs war, um eine Erledigung in der Stadt zu machen. Ich lief etwas abseits der Fußgängerzone entlang, wo nicht so viele Leute unterwegs sind. Als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Vierzehnhundertachtundneunzig

Auch wenn ich Startrek sehr mag (strenggenommen nur die Originalserie mit der Enterprise), mag ich nicht alles, das mit „Star“ beginnt. So ist mir beispielsweise diese Kaffeekette zuwider. Nicht nur, dass sie dort stark überhöhte Preise haben, und es einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Vierzehnhundertvierunddreißig

Eigentlich wollte ich heute nicht bloggen, aber vorhin gab es eine Situation, die ich nicht unerwähnt lassen will. Wie an den meisten Vormittagen verließ ich vor acht das Haus, um zum Büro zu laufen. Ich hatte noch keine hundert Meter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 94 Kommentare

Vierzehnhundertzwanzig

Es war nicht das erste Mal, dass mich Carsten kurzfristig bat, ihn bei einer Veranstaltung zu vertreten – wenn auch nicht ganz so hektisch. „Ich kann gerade hier nicht weg. Du sollst das übernehmen.“ „Können Ulrich oder Jason das nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Vierzehnhundertsechs

Am Wochenende hatten wir nur wenig Zeit für einen gemeinsamen Spaziergang. Da jedoch nach zwei Regentagen die Sonne herausgekommen war, wollten wir wenigstens kurz eine kleine Runde drehen. Da mir klar war, dass die Wege nach den Regenfällen matschig sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Dreizehnhundertvierundachtzig

Auf dem Weg zum Büro befindet sich ein kombinierter Fußgänger-Rad-Weg. Ein paar hundert Meter lang, mindestens zwei Meter breit, links und rechts ein Grasstreifen. Es ist dort nur recht wenig los. Ab und zu braust mal ein Radfahrer vorbei, gelegentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 73 Kommentare

Dreizehnhundertsechs

Wenn man eine Reise tut, hat man unterwegs viel Zeit, die man nicht nur mit dem Lösen von Differentialgleichungen verbringen kann, zumal man sich dadurch leicht bei ungebildeten Mitreisenden verdächtig macht. Da mir gerade wieder eine andere Sache im Kopf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Zwölfhundertneunundneunzig

Es kommt immer mal wieder vor, dass ich ein aktuelles Erlebnis nicht zeitnah blogge, sondern mehr oder weniger verzögert. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Manchmal geht es um ein öffentlich bekanntes Ereignis, das mich enttarnen könnte, brächte man es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Zwölfhundertzweiundachtzig

Sabine, meine Schwester, ist derzeit hochschwanger [zumindest war sie das noch, als ich das hier eigentlich bloggen wollte, aber nicht gleich dazukam, da andere Themen für mich gerade Priorität hatten]. Als sie mich kürzlich in einer dringenden Angelegenheit (was genau, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare

Zwölfhundertsechsundsiebzig

Zwar trauten wir dem Wetter nicht so ganz, dennoch machten wir einen ausgedehnten Spaziergang. Wir hatten diesmal den Weg zu einem schönen Biergarten gewählt, der nur leider den Nachteil hat, dass er über eine recht lange Strecke ziemlich steil bergauf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Zwölfhundertzweiundsechzig

Recht kühl war es (wenngleich die Tendenz wieder nach oben geht), als ich mit meinen Jungs gestern das Volksfest besuchte. Ich hatte mich zwar eher warm angezogen, aber wenn man längere Zeit nur ruhig da sitzt, wird es einem doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 28 Kommentare