Schlagwort-Archive: Besuch

Vierzehnhundertzwei

Sabine war auf die Idee gekommen, mich an Buß-und-Bettag zu besuchen, weil sie an einem schulfreien Tag besser Zeit hat. Außerdem wollte sie in der Stadt auch ein paar Einkäufe und Erledigungen machen. Bis auf das Baby, das noch gestillt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 31 Kommentare

Zwölfhundertneunundfünfzig

Schon wieder ein Feiertag, an dem ich blogge. Der Grund ist, dass wir gestern ungebetene Gäste erhielten. Das Volksfest zieht um diese Zeit ja immer viele Besucher an. Für mich hat es keinen Reiz. Bier kann ich – wenn ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 50 Kommentare

Elfhundertsiebenundvierzig

Über die Feiertage hatte uns Fiona besucht. Am Donnerstag war sie am späten Vormittag zusammen mit Raphael angekommen. Er blieb aber nur zum Mittagessen und Kaffeetrinken. Fiona wollte unbedingt abends in die Christmette, so dass Carsten sie hinbrachte, und später … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Tausendachtundsiebzig

Am Standort 4 ging es so weiter: Bei den Zuhörern gab es eine leichte Unruhe, aber niemand meldete sich. Dann doch ein Zwischenruf: „Stimmt es, dass die Entwicklung nach Tschechien soll?“ Wie kommen die auf diese Idee? Außer irgendwelchen inkompetenten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 29 Kommentare

Tausendsechsundsiebzig

Ein Überraschungsbesuch hat es an sich, dass niemand einen erwartet. „Haben Sie einen Termin?“, fragte mich der Pförtner, als ich nach mehrstündiger Anreise endlich vor dem Betriebsgelände stand. „Nein“, erwiderte ich, „ich komme unangekündigt. Ich bin die verantwortliche technische Direktorin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 43 Kommentare

Siebenhundertvierundzwanzig

Gestern kamen Verena mit Sophie und Patrick am späten Vormittag an. Wir blieben zum Essen im Haus. Die Haushälterin hatte einiges vorbereitet. Patrick scheint Sophie besser im Griff zu haben als Verena. So ging das Essen sogar einigermaßen zügig vonstatten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Sechshundertneunundsiebzig

Endlich ist Ostern vorbei! Am Samstag Nachmittag platzte Carsten endgültig der Kragen (nachdem die Kinder u.a. eine Überschwemmung im Gästebad verursacht hatten), und er schmiss Patrick mitsamt Erstfamilie raus. Verena war hin- und hergerissen, ob sie zusammen mit Patrick abreisen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 36 Kommentare

Sechshundertachtundsiebzig

Ich brauche jetzt einfach ein paar Minuten für mich. Der Besuch ist so unerträglich .. aber von Anfang an: Am Donnerstag hatten wir noch ganz normal gearbeitet, aber etwas früher Feierabend gemacht, und fuhren dann zum Landhaus. Die Haushälterin hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 50 Kommentare

Sechshundertachtunddreißig

Der März hat begonnen, und somit der letzte Monat, in dem ich noch für die IT verantwortlich bin. Im April möchte ich dann am liebsten gleich wieder an Entwicklungsprojekten arbeiten – endlich wieder eigene Algorithmen entwickeln und echten Anne-Code schreiben! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 28 Kommentare

Vierhunderteinundvierzig

Ich habe das Wochenende überstanden. Hurra! Am Samstag hatte Carsten sich mit seinen Kindern versöhnt. Wir feierten diesen Anlass, indem wir Abends alle zusammen (samt Baby, das zum Glück die meiste Zeit schlief und die restliche Zeit entweder an einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 25 Kommentare

Vierhundertvierzig

Volles Haus. Fiona und Sven sind per Bahn angereist. Carsten hat sie aber diesmal nicht vom Bahnhof abgeholt, sondern mit öffentlichen Verkehrsmitteln herfahren lassen. Bei Verena hatten wir auch erwartet, dass sie Bahn und Bus nutzt, um mit ihrem Baby … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 27 Kommentare

Vierhundertacht

Gerne hätten wir den Garten wieder in unser Privat-FKK-Gelände umfunktioniert, aber leider ist es immer noch zu kühl, um es länger unbekleidet draußen auszuhalten. Aber nichts hält uns davon ab, uns im restlichen Haus naturistisch aufzuhalten (ich muss ja die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 26 Kommentare

Dreihundertzweiundachtzig

Hoffentlich nehmt ihr mir meinen kleinen – eigentlich offensichtlichen – Aprilscherz nicht übel. Ich hatte wirklich beabsichtigt, das ganze spätestens am nächsten Morgen aufzulösen. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Wir fuhren schon eine Stunde, nachdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Zweihundertdreiundvierzig

Ich habe hin und her überlegt, aber mir ist nichts besseres eingefallen. Also fahre ich jetzt für ein paar Tage zu meinen Eltern. Der offizielle Grund ist, dass ich Sabine etwas unterstützen will. Schließlich soll in drei oder vier Wochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Hundertsiebenundfünfzig

Den Abschluss des „Familienwochenendes“ bildete gestern das Grillen. Carsten hat einen gemauerten Grill im Garten und er selbst grillte gestern mittag für uns Bratwürste und Steaks. Dazu hatten wir ein paar Salate und Brötchen besorgt. Ich begann mit einer Bratwurst, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Hundertfünfundfünfzig

Wir wollen nachher alle zusammen zu einem Freizeitpark – Carsten nennt das euphemistisch „Familienausflug“ – , aber noch habe ich etwas Zeit, die Ereignisse von gestern abend zu verbloggen. Nachdem Carsten und ich nach der Arbeit zu Carsten’s Haus gefahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Hundertsiebenundzwanzig

Ja, eigentlich hätten wir ja über Ostern wegfahren wollen… So ist halt alles ein bisschen anders gelaufen. Am Donnerstag abend fuhren wir noch zusammen zu Carstens Haus. Freitag fingen wir – obwohl Feiertag – in aller Frühe an zu arbeiten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Sechsundneunzig

Als Easteregg nutze ich ein erotisches (aber ganz harmloses) Foto von mir, das angezeigt wird, wenn eine bestimmte Tastenkombination gedrückt wird. Ich war gestern nachmittag gerade damit beschäftigt, die Easteregg-Funktionalität etwas zu ändern und musste deshalb das Foto in ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Dreißig

Der worst case ist eingetroffen: Meine Schwester Sabine ist seit Samstag mit ihren Kindern hier. Sie hat ihren Mann erwischt, wie er Pornos schaute und dabei masturbierte. Das mit dem Masturbieren hat sie zwar nicht so explizit gesagt, aber das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare