Schlagwort-Archive: Banales

Erwünschte Belastung //2454

Gelegentlich bestelle ich Waren online. Es gibt ja verschiedene Zahlungsoptionen, die ich je nach Art der Ware und Dringlichkeit nutze. Paypal finde ich vor allem praktisch, wenn es schnell gehen soll. Ich muss nur mein Passwort eingeben, und das war’s. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 30 Kommentare

In den Sho geshisen //2444

Kennt ihr das Legespiel Shisen Sho? Das ist eine Variante von Mah-Jongg. Ich habe es früher hin und wieder gerne gespielt. Das ist schon Jahre her, aber irgendwie bekam ich Lust darauf, mal wieder zur Entspannung und Ablenkung ein bisschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Verpusht //2415

Vom Hoster meiner Website bekomme ich immer am Monatsanfang eine Mail zugeschickt, die über den Traffic des vergangenen Monats informiert. (Ja, das ist schon wieder einige Wochen her. Es erschien mir nicht dringend, darüber zu bloggen.) Als ich sie mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Ich will Rosenkohleis! //2405

Warum eigentlich gibt es keine Kartoffelchips mit Vanillegeschmack? Gerade Knabbergebäck (egal ob auf Kartoffeln, Mais oder sonst was basierend) ist immer irgendwie salzig-würzig. Es gibt etliche Geschmacksrichtungen von Paprika über Kräuter, Pfeffer, Schinken, Käse, Zwiebel, was weiß ich, aber keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 22 Kommentare

Eine pragmatische Lösung //2398

Carsten’s Augen werden immer schwächer. Schon seit längerer Zeit braucht er eine Brille, wenn er etwas lesen will, oder am Bildschirm arbeitet. Ansonsten sieht er gut genug, so dass er die Brille nicht dauerhaft braucht, normalerweise also nicht aufhat. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Prosopagnostische Prosa //2382

Über meine Gesichtserkennungsschwäche hatte ich schon mal gebloggt. Jetzt habe ich den Eindruck, dass es schlechter wird. Ich kann Filmen kaum noch folgen, weil die Darsteller sich so ähnlich sehen, dass ich sie nicht voneinander unterscheiden kann. Sie haben fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 15 Kommentare

Meine Nächte mit Mr. Clocky //2352

Derzeit schlafe ich ja meist ganz gut. Zeitweise bin ich dennoch wach. Im Dunkeln fällt mein Blick dann auf die Anzeige des Projektionsweckers. Da mein Kopf gedreht ist, und ich nachts doch nicht voll wach bin, sehen die digitalen Ziffern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Alle 4 Jahre ein Schalttag //2334

Wenn es schon mal ein Datum gibt, das nur einmal alle vier Jahre vorkommt, weiche ich von der Gewohnheit ab, samstags meist Tweets zu wiederholen. 2012 hatte ich dieses Datum kaum wahrgenommen, zumindest nicht im Blog erwähnt. Damals gab es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Glitzer //2327

Es ist jetzt schon mehrere Jahre her, als ich das erste Mal ein graues Haar an mir entdeckt habe. Seither gab es ab und zu immer mal wieder eines, in den letzten paar Jahren hat es sich schon etwas beschleunigt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Das Traumbuch durch die Zeiten //2308

Letzthin träumte mir von einem Buch. Eigentlich war das Buch in einer komplexeren Handlung als eher nebensächliches Element eingebunden, so wie das Träume so an sich haben. Kurz nach dem Aufwachen hatte ich noch einige Erinnerungen daran, aber die verblassten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

„Sei du selbst!“ //2301

Immer wieder mal liest man einen Ratschlag wie „Sei du selbst“ oder „Sei so, wie du bist“. Mit Verlaub – das ist ein Schmarren. Man kann nicht anders sein, als man ohnehin ist. Denn schließlich ist man ja genau so, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Hyperstream //2286

Eine meiner größten Stärken ist, dass ich Assoziationen zwischen höchst unterschiedlichen Themen ziehen kann. Ich habe mir mal so meine Gedanken gemacht, wie man mein Denken visualisieren könnte. Da stelle ich mir einen dicken Strom aus vielen Fasern oder Fäden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare

Im Sichtbereich //2275

Immer wieder mal laufen mir Personen über den Weg, an denen mir irgendetwas besonders auffällt. Für einen Blogeintrag ist das zu trivial, aber mehrere solcher Begegnungen zusammengefasst, lohnen dann doch mal wieder einen Post. Da war neulich dieser Mann, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Abendserien //2254

Oft habe ich ja abends noch zu arbeiten oder andere Verpflichtungen. Aber es bleiben auch noch Abende übrig, an denen ich mich ganz entspannt (manchmal mit, manchmal ohne Carsten) ein wenig vom Fernseher berieseln lassen kann. Meist ist mir nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 16 Kommentare

Die Wirkung der Sprache //2220

Als wir uns beim Auschecken aus unserem Urlaubshotel von der Rezeptionistin verabschiedeten, sagte ich, dass es so ein „wonderful stay“ gewesen wäre. In Deutsch hätte ich mich nicht so überschwänglich geäußert. Der Aufenthalt war in Ordnung gewesen, teilweise durchaus sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Ende des Sommers //2207

Vor ein paar Tagen war es noch richtig heiß. Inzwischen hat es deutlich abgekühlt. Es beginnt damit, dass mir morgens und abends kühl ist, während die Temperatur tagsüber noch OK ist. Ich muss allmählich auch in der Freizeit wieder Strümpfe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 29 Kommentare

„Mein Lieblingsexperiment“ #Blogparade //2170

Die neueste Blogparade auf Keinstein’s Kiste stellt die Frage nach dem Lieblingsexperiment. Ganz spontan fallen mir da diverse Stoßexperimente mit meinem persönlichen Large Hardon Collider ein. Aber das ist wohl nicht gemeint, sondern eher chemische Versuche, die man möglichst mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Der Rest ist Schweigen //2160

Wenn ich mich an meine Kindheit oder Studienzeit erinnere, so war beim Bäcker am Nachmittag (insbesondere freitags) die Auswahl schon sehr eingeschränkt. Die Auslagen waren mehr oder weniger leer. Man musste damit rechnen, nicht alle Backwaren kaufen zu können, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 27 Kommentare

Sprudelstrom //2147

Carsten hat so einen Wassersprudler, mit dem man Leitungswasser mit Kohlensäure versetzen kann. Ich habe das Ding nie benutzt, weil ich hauptsächlich Kaffee trinke, und wenn schon Wasser, dann bevorzuge ich unbegastes Wasser. Aber Carsten mag es ab und zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 20 Kommentare

Eier //2102

Ostern naht, so dass ein österliches Thema wohl passend wäre. Nein, es geht nicht um Eastereggs, sondern um ganz normale Eier. Hühnereier um genau zu sein. Mir ist aufgefallen, dass, sobald ich rohe Eier mit einer anderen Zutat (sei es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 24 Kommentare

Aufmerksamkeitsdefizit //2091

Es war mir nichts anderes übrig geblieben, als an einer Besprechung in Standort 6 teilzunehmen. Die anderen Gesellschafter waren ebenfalls anwesend. Einer davon, ein schon etwas älteres Männeken, ergriff immer wieder das Wort. Er hatte eine kontrastarme, einschläfernde Stimme und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Der Aussetzer //2043

Wie so ziemlich an jedem Arbeitstag war ich früh von der Wohnung zum Büro gelaufen. Als Carsten mich irgendwann am Nachmittag fragte, ob ich unterwegs etwas bestimmtes gesehen hätte, verneinte ich. Ich war mir plötzlich gar nicht mehr sicher, dort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 23 Kommentare

Morgengrauen //2041

Manchmal sitze ich am Morgen gerne noch in der Dunkelheit auf dem Sofa. Gemütlich eingehüllt in eine Decke, die Kaffeetasse in der Hand oder zumindest in Reichweite, beobachte ich die Dämmerung. Es ist für mich wohltuender Luxus, mehrere Minuten mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Eine Frage der Perspektive //2038

Schon länger habe ich einen neuen Wecker – das heißt, eigentlich sogar zwei. Zunächst hatte ich mir eine Projektionsuhr gekauft. Netzbetrieb, funkgesteuert, Temperaturanzeige, ordentliche Projektion (allerdings umständlich einzuschalten). Jedoch hatte sie keine Leuchtziffern, und irgendwie fehlte mir das. Also machte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Verhindertes Hatschi //2034

Kennt ihr das auch? Ihr seid im Begriff zu niesen. In der Nase kitzelt es verdächtig. Ihr setzt an und .. Dann spricht euch jemand an, bringt euch aus dem Konzept, und nichts ist’s mit dem befreienden Niesen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Listen Mode //1999

Es gab schon Zeiten, da wusste ich kaum, was ich bloggen sollte, wenn ich nicht gerade ein aktuelles Thema hatte. Derzeit jedoch ist mein Vorrat an allgemeinen Themen wieder gut gefüllt, auch wenn etliche Themen recht banal und belanglos sind. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Der Schnuller //1935

Mal eine Frage an die Eltern, die hier mitlesen. Ich habe kürzlich eine Beobachtung gemacht, die ich nicht verstehe. Vielleicht könnt ihr mir das mal erklären. Ich saß in einem Café. Ein paar Tische weiter, aber genau in meiner Sichtlinie, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 28 Kommentare

Annekdote zum #Annentag //1913

Als ich am Morgen auf dem Weg zum Büro war, standen mehr Leute als sonst auf dem Parkplatz. Hauptsächlich Geräteentwickler, aber auch ein paar andere Angestellte standen um ein Auto herum. Mehr aus Pflichtgefühl denn aus Neugier trat ich zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 20 Kommentare

Wenn die Glocken erklingen //1908

Als ich in der alten Heimat lebte, war es für mich ganz selbstverständlich, mehrmals am Tag die Glocken zu hören. Wir wohnten nur wenige hundert Meter von der Kirche entfernt (was zumindest den Vorteil hatte, dass für den Weg zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 33 Kommentare

Unfehlbarkeit liegt im Auge des Betrachters //1898

In meinem Heimatstädtchen ist ein Konflikt in der Bevölkerung ausgebrochen, der sich quer durch alle Familien zieht. Um was es genau geht, das kann und will ich hier nicht erklären. Zum Verständnis genügt es, dass es sich um ein Lokalpolitikum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 15 Kommentare