Basische Neuigkeiten //2399

Meine Cousine Kathrin hat mich wieder mal angerufen. Sie hat sich mit Borreliose infiziert, und muss jetzt ein Medikament einnehmen, das die Haut sehr lichtempfindlich macht. Deshalb darf sie bei Sonne nicht länger aus dem Haus. Aber laufen kann sie sowieso kaum, bzw. nur unter Schmerzen. Also langweilt sie sich ziemlich, und telefoniert quer durch ihren Bekanntenkreis.
Diesmal war halt ich dran, und durfte mir erst mal ihre lange Leidensgeschichte (wollt ihr gar nicht detailliert lesen) anhören, und dass sie wegen der Medikamente nun Durchfall und Hautausschlag hat, und keine Milchprodukte essen darf (ich glaube ja, dass sie das missverstanden hat, und nur gewarnt wurde, dass gleichzeitige Einnahme der Medikamente mit Kalzium-haltigen Nahrungsmitteln die Wirksamkeit der Medikamente verringern kann).

Natürlich hatte sie mittlerweile auch von meinem angeregten Zustand erfahren, was sie irgendwann unvermittelt das Thema wechseln ließ. Also erzählte sie dann ausufernd von ihren Beschwerden in Schwangerschaft und Wochenbett.
Dann fiel es ihr ein, mich vor einer Frühgeburt zu warnen, weil ihr Kind ja damals zwei Monate zu früh gekommen war. Sie gab mir alle möglichen Verhaltensregeln, auf was ich aufpassen solle, und wo ich besonders vorsichtig sein solle.
Wenn sie mal anfängt zu reden, findet sie kein Ende mehr, und kommt vom Hundertsten ins Tausendste. Zumindest in dieser Ausführlichkeit interessiert mich das nicht.

Während ich ihrem Wortschwall ausgesetzt war, erwähnte sie auch in einem Nebensatz, dass sie ein Babytragetuch gehabt hatte. Ich wurde hellhörig, und hakte nach. Sie erzählte, dass sie es eigentlich kaum benutzt hatte, und inzwischen weiterverschenkt. Dann fiel ihr plötzlich ein, dass sie versprochen hatte, noch jemand anderen anzurufen, und sie beendete das Gespräch ziemlich schnell.

Die Idee mit dem Tragetuch lässt mich nicht mehr los. Die Vorstellung, allein mit Baby, Kinderwagen und möglicherweise noch anderem Kram, vom ersten Stock die Treppe hinunter bzw. beim Rückweg wieder hoch zu müssen, ist nicht wirklich berauschend. Das wird umständlich, aufwendig und schwierig. Dagegen könnte es vergleichsweise entspannend sein, mit Baby im Tragetuch mal kurz raus zu gehen, wenn ich nur schnell etwas zu erledigen oder zu besorgen habe. Und warm hat es es da auch.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Basische Neuigkeiten //2399

  1. MartinTriker schreibt:

    Babytragetücher hatten wir auch. Aber nur wenig genutzt. Selbst die umschnallbaren, die wir später gekauft hatten. War einfach umständlicher als die Kinder in den Wagen zu legen.
    Gut, wir haben Zwillinge. Und Aufzug. Letztendlich ist das einfach Geschmackssache. Das muss jeder selbst entscheiden.

    Gefällt 1 Person

  2. keloph schreibt:

    tragetuch ist ne tolle sache, ich hatte 2 kinder damit dabei 😉 aber nicht gleichzeitig.

    Gefällt 1 Person

  3. Mia schreibt:

    Auf den ersten Blick hatte ich Babytagebuch gelesen. : )))
    Babytragetücher sind bestimmt etwas umständlich anzulegen. Aber mit etwas Übung … Jedenfalls kommen sie sehr alternativ rüber.
    Du müsstest den Kinderwagen in die erste Etage hieven? Kannst du ihn nicht im Eingangsbereich abstellen?
    Mit Kind und Kram bepackt die Treppe rauf und runter ist ne prima Fitness-Übung, um die Schwangerschaftspfunde loszuwerden und die gedehnte Haut in den Ursprungszustand zu bringen. Jedenfalls bei jungen Müttern. Ob das auch bei mittelalten Frauen funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Liken

  4. blindfoldedwoman schreibt:

    Ich hatte eine Trage zum umschnallen, kein Tragetuch. Empfand ich als praktischer und sicherer.
    Jedesmal den Kinderwagen hochschleppen? Mit 6 Monaten wiegt das Baby schon ca. 8 kg. Und selbst zusammen geklappt ist so ein Kinderwagen sperrig.
    Da muss eine andere Lösung her. Zumindest das Gestell sollte man nicht täglich mehrmals hieven müssen.

    Gefällt 1 Person

    • Ich glaube, dass ich mit einem Tuch besser klar kommen werde, als mit einer anderen Tragevorrichtung, aber das wird letztendlich Geschmacksache sein.

      Das Kind im Kinderwagen die Treppe runter zu tragen, ist wohl auch unter Sicherheitsaspekten nicht gut.
      Wenn Carsten da ist, ist das kein Problem. Dann trägt er den Wagen, ich das Kind.
      Aber alleine müsste ich wohl zweimal gehen. Irgendwie doof.

      Liken

      • blindfoldedwoman schreibt:

        Du wirst sicher zweimal täglich spazieren gehen. Babys brauchen mindestens 2 Stunden frische Luft am Tag. Du kannst das Kind nicht mit Gestell tragen. Nur im abnehmbaren Korb/Schale.
        Aber ihr braucht ohnehin noch eine Lösung für ein Kinderzimmer.
        Lass Dir nicht zuviel Zeit. Es wird wohl ohnehin auf einen Umzug hinauslaufen.

        Liken

  5. blindfoldedwoman schreibt:

    Gute Besserung Deiner Cousine. Borreliose ist eine ernste Erkrankung und oft haben die Betroffenen ein Leben lang Beschwerden.

    Gefällt 1 Person

  6. claudius2016 schreibt:

    Wir hatten ein Tragetuch, hat bei uns beiden sehr gut funktioniert, das Anlegen geht ab dem dritten Mal problemlos.

    Gefällt 1 Person

    • Wie bei so vielen Dingen ist Übung halt nötig.
      Werden wir schon hinkriegen.

      Gefällt 1 Person

      • Irenicus schreibt:

        Es hilft mit einem Kuscheltier oder einer Puppe zu üben.
        Es gibt richtig tolle Tragen. Ich könnte dir einige für größere Kinder vorschlagen ( manduka zB). Tragetücher, haben im Vergleich zu Umschnalltragen einen großen Nachteil. Beim reinsetzen, schleift oft irgendein Teil auf dem Boden lang. Für Neugeborene empfehle ich einen Ring-Sling und tragen auf einer Seite. Dann hat man die Hände frei.

        Normalerweise gibt es auch Leute wo man verschiedene Tragen ausprobieren kann, und die einem erklären worauf man beim anlegen achten muss. Wie das in der Coronazeit läuft, weiß ich aber nicht. Ich würde aber definitiv eher auf den Wagen als auf die Tragen verzichten.

        Bei unserem letzten Kind haben wir den Kinderwagen praktisch nur als Transporter bei Reisen genützt.
        Btw noch ein Hinweis zum Kinderwagen: achte auf die Breite. Es gibt einige, die sind so breit, dass man nicht durch normale Haustüren kommt.

        Gefällt 1 Person

        • Inzwischen haben wir schon ein Tragetuch. Andere Tragen möchte ich nicht, die sind mir zu unflexibel, haben auch noch Eigengewicht und benötigen Platz zum Abstellen (der in unserer Wohnung nun mal knapp ist).

          Als Kinderwagen nehmen wir den alten, in dem schon ich, meine Schwester und deren Kinder herumgefahren wurden. Den holen wir demnächst ab.

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.