Schlagwort-Archive: Kindheit

In the Kindergarden //1588

Auf meinem anderen Blog ging es neulich auch um Kindergärten. Zwar hatte ich einen Teil meiner Erinnerungen daran schon mal gestreift, ich nehme es aber noch einmal zum Anlass, etwas ausführlicher auf meine Kindergartenzeit einzugehen. Die ist lange her, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 22 Kommentare

Dörfliche Idylle //1574

Heute ist Feiertag, den wir ohne besondere Vorhaben in der Stadt verbringen. In meiner Kindheit fuhren wir an Fronleichnam immer in das Dorf, aus dem meine Mutter stammte. Ich bekam ein Kränzchen in die Haare und einen Korb mit Blumen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Lockruf des Katers //1566

Aus meiner Kindheit kenne ich die Laute noch gut, die Kater von sich geben, wenn sie auf der Suche nach einer (mehr oder weniger) willigen Kätzin sind. Für meine Ohren hörte sich das damals ungefähr so an, wie sich „(Geh‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Ein Dank an die Väter! //1553

Heute ist außer Handtuch-Tag auch Christi Himmelfahrt, was traditionell als Vatertag gefeiert wird. Wenn ich mich an meiner Kindheit erinnere, so war der Muttertag das größere Ereignis. Für meine Mutter gab es Geschenke, und wir Kinder und mein Vater versuchten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 37 Kommentare

Das katholische Landmädchen //1524

Aufgewachsen bin ich ja in einer Kleinstadt auf dem Lande. Das war die einzige Sache in meinem Leben, in der ich mich rückblickend wirklich benachteiligt gefühlt habe. Von der rückständigen und geistig wenig aufgeschlossenen Bevölkerung mal abgesehen, gab es in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

Vierzehnhundertneununddreißig

Als Kind bekam ich von irgendjemandem einen alten Taschenrechner geschenkt. Der konnte nur Grundrechenarten und hatte eine Anzeige von nur 8 Ziffern Mantisse, aber keinen Exponenten. Ich spielte manchmal damit, insbesondere ein Dreier-Spiel, und das ging so: Zur Initialisierung drückte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Vierzehnhundertneun

Zwar habe ich schon mal irgendwo geschrieben, wie ich als Kind gerne gespielt habe, aber da dies das heute Thema beim Webmasterfriday ist, mein Blogeintrag schon Jahre zurückliegt, und ich nicht schon wieder den WMF ausfallen lassen will, blogge ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Dreizehnhundertsiebzig

Als ich am Wochenende mit meiner Mutter telefonierte, erzählte sie mir, dass eine bestimmte Nachbarin gestorben sei. Ich habe es ja nicht so mit der Nachbarschaft, aber diese Nachbarin hatte ich gern gemocht. Sie war nicht so ein Klatschweib wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 63 Kommentare

Zwölfhundertachtundfünfzig

Bisher habe ich noch nicht viel über die Stadt geschrieben, in der ich wohne. Aber zumindest jedem halbwegs Ortskundigen dürfte inzwischen klar sein, dass ich mein Heil nicht im Sauerland zu erlangen suche. Als Kind hatte ich überhaupt nichts mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Zwölfhundertzweiundzwanzig

Zu meinen frühesten Erinnerungen gehört, wie ich auf dem Schoß meines Vaters sitze. Um uns herum stehen Nachbarskinder. Diese Mädchen (Jungen gab es nicht in der Nachbarschaft, es sei denn, so viel älter, dass sie sich nicht mehr mit kleinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 21 Kommentare

Zwölfhundertsechs

Ich nehme euch mit auf eine Zeitreise in meine Kindheit .. Als Baby war ich ziemlich groß, und .. ja .. auch fett (was sich später alles wieder verwachsen hat). Lange Zeit wuchsen mir keine Haare. Ich war ein Glatzkopf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 18 Kommentare

Elfhundertvierundachtzig

Schon faszinierend, wie manchmal belanglose Bemerkungen wieder längst vergessene Erinnerungen heraufbeschwören können. Über mehrere Zwischenschritte werden Assoziationen getriggert, und dann fällt einem eine uralte Geschichte wieder ein .. Ich muss in der ersten (oder höchstens zweiten?) Klasse gewesen sein. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 37 Kommentare

Elfhundertzweiundzwanzig

„Weihnachtszeit im Blog“ ist das neueste Thema des Webmasterfriday. Äh .. tja .. Weihnachten (sowie alle religiös motivierten Feste) ist mir suspekt. Deshalb mache ich selbst da so wenig wie möglich, und versuche mich dem Brimborium zu entziehen. Leider ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 44 Kommentare

Elfhunderteinundzwanzig

Als Kind hatte ich nachts einmal einen Traum, der so klar war, dass ich mich noch lange an Einzelheiten erinnert habe. Ich weiß gar nicht, ob ich damals schon in die Schule ging. Viele Details weiß ich inzwischen nicht mehr. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Tausendachtundfünfzig

Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, war ich ein außergewöhnlich braves und ruhiges Kind (was meine Eltern sicher bestätigen würden). Am liebsten spielte ich alleine und ungestört vor mich hin. Ich machte nichts kaputt (zumindest nicht mit Absicht – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 28 Kommentare

Tausendachtundvierzig

Anfang der 80er Jahre. Irgendwo in einem bedeutungslosen Provinzstädtchen. Annele geht mit ihrer Mama einkaufen. Diese trifft eine Bekannte. Beide begrüßen sich mit Händedruck. Annele gibt auch eine Hand. Verwandte aus einer fernen Stadt kommen zu Besuch. Alle geben sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 34 Kommentare

Siebenhundertfünfundfünfzig

Irgendwie seltsam, dass man sich nicht beliebig an seine Kindheit zurückerinnern kann. Ich habe mal versucht, meine allerersten Erinnerungen herauszufischen, aber das sind reine Gedankenfetzen, ohne irgendeinen Kontext. So sehe ich mich im Sportwagen, ohne zu wissen, wer ihn schiebt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 14 Kommentare

Dreihundertfünfundvierzig

Heute gibt’s zur Abwechslung mal eine kleine Zahlenspielerei, auf die ich irgendwann als Kind (mit 7 oder 8 vielleicht? – keine Ahnung) gekommen bin. Da ich keine Lust habe, das ganze als Tabelle oder sonstwie zu formatieren, wird es vielleicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 30 Kommentare

Zweihundertvierunddreißig

Ich erkläre den heutigen Tag zum Belanglosigkeitstag. Aber einige Leser wollen ja auch Belangloses lesen. Nur damit kann ich heute dienen. Nehmen wir ein aktuelles Thema, über das man sich derzeit in manchen Kreisen (von denen ich mich ausdrücklich distanziere), … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare