Schlagwort-Archive: Planungen

Aktueller Arbeitsstatus //1974

Das Review der Dev Spec bin ich zu einem großen Teil durch. Ein paar Kleinigkeiten, die noch geändert werden müssen, habe ich bisher gefunden, aber nichts schwerwiegendes. Dafür habe ich beim Durchlesen wieder einen Einfall bekommen für ein ganz neues … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Unterkritisch //1951

Massemäßig ist wieder alles im erwünschten Bereich. Bestimmt hat auch meine zurückliegende Geschäftsreise dazu beigetragen, denn da kam ich nicht dazu, besonders viel zu essen. Und außerdem hatte ich eine kleine Magenverstimmung am Montag, nachdem ich zur Feier eines Geschäftsabschlusses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 23 Kommentare

Schlüsselnot //1877

Carsten hatte eine Anfrage bekommen, ob er bei einer Veranstaltung eine Keynote sprechen würde. Er kam damit zu mir ins Büro, und meinte, dass ich das übernehmen soll. „Du willst mich doch entlasten. Dies kannst du übernehmen. Als Geschäftsführerin hast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Qué será, será //1870

Nach reiflicher Überlegung, habe ich mich entschlossen, keine aktuellen Daten zu meiner Promotion mehr im Blog zu nennen. Vielleicht schreibe ich irgendwann mal, wenn alles vorüber ist, mit einigem zeitlichem Abstand einen Post darüber. So hat auch das heutige Thema … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 16 Kommentare

Wenn einer keine Reise tut //1863

Eigentlich ist vorgesehen, dass jeder Geschäftsführer mindestens einmal im Jahr jeden Standort besucht. So ganz eng sehen wir das nicht, aber wenn es in einem Jahr mit einem bestimmten Standort nicht klappt, dann sollte der im Folgejahr schon mit Priorität … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Es geht voran //1852

Manche Dissertationen sollen zig Seiten an Literaturverzeichnis haben. Ich komme noch nicht einmal auf eine Seite. Da sind ein paar allgemeine Standardwerke und eine Handvoll Publikationen – teilweise von mir selbst. Das ist es auch schon. Aber auf was sollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Doctor Häh? (2. Teil) //1827

Threads.last.resume(); Carsten schwieg einen Moment, dann versuchte er einen anderen Ansatz: „Sieh mal, Samtpfötchen, es ist wichtig für die Firma, dass man alle Möglichkeiten nutzt, die ihr einen Vorteil bringen könnten. Vielleicht kannst du dich besser mit der Idee anfreunden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare

Umdispositionen //1805

Falls sich jemand gefragt hat, ob es einen Einfluss auf das Blog hat, wenn ich mich während der nächsten Wochen verstärkt auf mein wissenschaftliches Vorankommen konzentriere: Sagen wir mal so: Mein Blog ist für mich vor allem Entspannung für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Zum phallentinischen Arschemittwoch //1779

Früher war Carsten einige Male mit mir zu besonderen Anlässen zum Shoppen gegangen. Bevor dies noch zur Tradition werden konnte, schlief es wieder ein. Der Valentinstag wäre mal wieder eine Veranlassung gewesen, weshalb wir irgendwie auf das Thema gekommen waren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

To Do: Weihnachtsgeschenke //1711

Immer wieder lästig im Spätherbst ist es, Weihnachtsgeschenke besorgen zu müssen. Aber wenn das schon eine nicht-optionale gesellschaftliche Konvention ist, dann will ich wenigstens, dass die Beschenkten etwas von ihrem Geschenk haben und sich darüber freuen. Bei Carsten ist es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Suspending //1703

Mein diesjähriger Besuch bei Standort 4 steht noch aus. Da ich den Vortrag, den ich mit Harald vereinbart hatte, bei einer Fachveranstaltung in $AndereStadt halten soll, die grob in der selben Gegend liegt, lag es nahe beide Reisen zusammenzulegen. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Kurze Blogpause //1663

Am nächsten Dienstag ist Feiertag. Zusammen mit dem montäglichen Brückentag eignet er sich wunderbar, das verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub zu nutzen. Zwar ist unser Sommerurlaub noch gar nicht lange her, aber wir waren im ersten Halbjahr kaum privat weg, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 13 Kommentare

Blog auf Halblast //1622

In den letzten paar Monaten habe ich wirklich an jedem einzelnen Tag einen Blogeintrag veröffentlicht. Jetzt ist August, und ich bin urlaubsreif. Wie bereits in den letzten Jahren möchte ich in den nächsten Wochen blogmäßig ein wenig kürzer treten. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Unerbaulich //1550

Das Grundstück von Carsten’s Haus ist außenherum größtenteils von einer Mauer umgeben, die uns als Sichtschutz dient. Nur nach hinten hinaus haben wir freie Sicht über ein paar Felder und Wiesen bis zum Waldrand. Jetzt will der neue Bebauungsplan der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 42 Kommentare

Vierzehnhundertsechsundsiebzig

Ob es sich um einen Zufall handelte, oder mit Vorbedacht so gelegt, weiß ich nicht. Jedenfalls fand Carsten’s und meine Folgebesprechung gestern an einem in zweifacher Hinsicht denkwürdigem Tag statt, worauf ich allerdings keine Rücksicht nahm. Auf Dauer hätte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Vierzehnhundertsechsundfünfzig

Inzwischen sind die Ankündigungen für den Schüler-Zukunftstag Ende April raus. Von letztem Jahr habe ich gelernt, dass ich die Anzahl der Plätze nicht von vornherein limitieren werde, da es immer einen gewissen Schwund gibt. Deshalb gibt es jetzt keine Obergrenze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 32 Kommentare

Vierzehnhundertdrei

Etwa einmal im Monat (bei Bedarf auch öfter) ist Führungskräftemeeting in der Firma. Oft kann ich mich davor drücken, denn meine Softworker betrifft nur wenig, und wenn doch, so habe ich ja einen sehr direkten Draht zum Chef. Viele konkrete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Vierzehnhundert

Dieses Jahr findet noch einmal eine Jahresabschlussfeier aller technischen Abteilungen statt. Nächstes Jahr soll es anders laufen. Auch der gemeinsame Volksfestbesuch fällt dann flach. Stattdessen gibt es ein großes Sommerfest für den ganzen hiesigen Standort. Wir hoffen auf trockenes, warmes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Zwölfhundertzwanzig

Zu meiner Ankündigung des Zukunftstages hatte ich elf Rückmeldungen bekommen. Eine war offensichtlich nicht ernstgemeint. Drei kamen von außerhalb der Zielgruppe. Blieben noch sieben übrig. Allerdings hatte ich bisher nur sechs Plätze in meiner Planung. Nachdem ich länger hin- und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 20 Kommentare

Achthundertdreiundsechzig

Das Jahresende nähert sich, und es ist höchste Zeit zu überlegen, wie wir dieses Jahr die WFT verbringen wollen. Da wir schon zu Allerheiligen wegen meiner Erkrankung nicht weggefahren sind, wollen wir diesmal wieder einen etwas ausgedehnteren Urlaub machen. Bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Siebenhundertvierundachtzig

Noch vor dem Urlaub hatte ich die Req Spec in groben Zügen fertig gestellt. Nach dem Urlaub schaute ich sie nur noch mal durch, und verbesserte noch ein paar Feinheiten. Bereits vor Beginn der Spec hatte ich das grundsätzliche OK … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

Siebenhundertfünfundsechzig

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass wir in anderthalb Wochen in Urlaub fahren? Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass meine To-Do-Liste bis dahin noch übervoll ist. Das Projekt mit Frank habe ich ja bereits abgeschlossen, aber da sind noch zwei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Siebenhundertvierzehn

Heute abend kommt Fiona uns über die Feiertage besuchen. Ich kann nicht behaupten, dass dies mich sonderlich froh stimmt. Aber da muss ich einfach durch. Wenigstens kommt sie allein (also insbesondere ohne meinen zukünftigen Ex-Stiefschwiegersohn). Tja, und dann hat vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Sechshundertelf

Schon wieder Besprechung mit den Abteilungsleitern und -halbleitern. Der Geschäftsführer kündigte an, dass „es bis zum 25-jährigen Jubiläum der Firma zwar noch länger dauert. Trotzdem wollen wir bereits jetzt überlegen, welcher Handlungsbedarf besteht, und welche Aktionen eventuell angeraten sind. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 34 Kommentare

Fünfhundertsiebenundachtzig

Heute abend ist die Wintersonnenwende. Auch heuer freue ich mich, dass ab jetzt das Tageslicht wieder länger andauert. So allmählich stimmen wir uns auf die Feiertage ein. Carsten will ja am Montag noch ganztägig und am Dienstag noch vormittags arbeiten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Fünfhundertvierundsiebzig

Diesmal beteilige ich mich an einer Blogparade, die von 1001 Erfolgsgeheimnisse organisiert ist. Das Thema ist „Ziele setzen – ja oder nein“. Es geht dabei um berufliche Ziele, und heute ist der letztmögliche Tag für die Teilnahme. Ich muss zugeben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 22 Kommentare

Fünfhundertsechsundsechzig

Weihnachtsvorbereitungen sind lästig, lästig, lästig! Insbesondere, wenn man mit dem ganzen WFT-Zeugs selbst gar nichts am Hut hat. Wenigstens mit Carsten war ich mir immer einig, dass wir uns gegenseitig nichts von materiellem Wert schenken. Stattdessen fahren wir zusammen eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 24 Kommentare

Vierhundertfünfundneunzig

Ich fühle mich in meinen Handlungsoptionen und meiner Entscheidungsfreiheit schwer beeinträchigt. Die nächstliegende Möglichkeit würde mir Carsten niemals verzeihen. Aber was dann? In der Wohnung wäre es auf Dauer zu eng, es sei denn, ich verzichte auf mein Arbeitszimmer. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 52 Kommentare

Vierhundertachtzig

Ich bin die Braut. Zwar alles andere als jungfräulich, aber schließlich heirate ich auch einen Großvater. Ich trage bereits mein Kleid, habe aber jetzt noch ein paar Minuten Zeit. Um 9:30 Uhr ist die standesamtliche Trauung im Rathaus. Da gehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 29 Kommentare

Vierhundertvierundsiebzig

Wenn meine Haare anfangen, beim Reiten zu stören (ein paar Gummis haben wir zwar immer bereit, aber normalerweise keinen Haargummi für einen Pferdeschwanz), dann ist dies das Signal, dass ein Friseurtermin mal wieder fällig ist. Zwar ist es noch nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare