Schlagwort-Archive: Wochenende

The Hound of Bastet’s Will //1965

Das Herbstwetter ist derzeit noch so wunderschön warm (das ist Klimaerwärmung nach meinem Geschmack! – aufgrund der jahreszeitbedingten Abnahme der täglichen Tageslichtdauer ist in den nächsten Wochen eine tendenzielle Abkühlung aber unausweichlich), dass Carsten und ich den Nachmittag für einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Gleich und zurück //1947

Seit gestern abend bin ich wieder zurück. Gebt mir bis nächste Woche Zeit, zusammenzuschreiben, was ich für bloggeeignet halte. Im Moment bin ich erst mal ausgelaugt, und nutze das Wochenende zum Erholen. Ein Hinweis für alle, die Gleichheit mögen. Morgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Angekündigter Rückzug //1933

Ungemach kommt grundsätzlich aus einer Richtung, aus der man es am wenigsten erwartet hat. Seit Jahrzehnten kümmert sich die Haushälterin, Frau Scheuring, um Carsten’s Landhaus. Früher war das mal ein Vollzeitjob, aber in den letzten Jahren kam sie für gewöhnlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Nerdparty ohne Gästinnen //1916

Zur Feier meiner Promotion in spe waren sechs Gäste gekommen. Zwei hatten abgesagt. Einer war zu diesem Zeitpunkt verreist, und bei Frank vermute ich, dass seine Frau ihn nicht ließ. Norbert war nur beim Kaffeetrinken dabei, dann verabschiedete er sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 42 Kommentare

Es brennt vor der Wende //1880

Heuer ist die Sommersonnenwende am Donnerstag, den 21. Juni um 12:07 UTC+2. Die Sonnwendfeuerfeier des Dorfes fand aber bereits am Samstag statt. Verena hatte Sophie wohl davon vorgeschwärmt, so dass Sophie unbedingt das Feuer sehen wollte (dass sie das früher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 17 Kommentare

Der Hacker //1874

Am Samstag Vormttag war es soweit. Nachdem das bestellte Holz geliefert und am Vortag in zylindrische Klötze gesägt worden war, machte sich Carsten daran, es in Sektoren zu hacken. Eigentlich war ich ganz froh, dass meine Knieverletzung es nicht erlaubte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 24 Kommentare

Ein Frühlingsspaziergang //1824

Während des Winters waren unsere Möglichkeiten für Spaziergänge ziemlich eingeschränkt. Wenn überhaupt, dann sind wir immer den gleichen Weg gelaufen, der wenigstens so befestigt war, dass man Pfützen und Morast umgehen konnte. Immerhin ist es endlich wieder warm genug, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Digital Addict //1817

Neulich gab es am Wochenende einen Stromausfall, der über eine Stunde anhielt. Ich hatte mich am Spätnachmittag gerade vor den Fernseher gesetzt, um mich ein wenig berieseln zu lassen, aber trotzdem meinen eigenen Gedanken nachzugehen, als der Bildschirm schwarz wurde. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Hardware-Versagen und erfolgloses Fummeln //1804

Manchmal verläuft ein Wochenende leider ganz anders als vorgesehen. Eigentlich hatten wir geplant, unseren sechsjährigen Jahrestag angemessen zu zelebrieren. Aber daraus wurde kaum etwas. Carsten hatte ja immer noch einen alten Privatrechner in seinem Haus stehen, den er am Wochenende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 23 Kommentare

Saturtag in der Stadt //1790

Aus verschiedenen Gründen hatte wir den geplanten Shoppingtag um eine Woche verschoben. Wir hatten uns die Fahrt auf’s Land gespart und stattdessen wie unter der Woche in der Stadtwohnung übernachtet. Wir blieben länger im Bett als gewöhnlich und starteten den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Verknotete Topologie //1763

Wir waren am Samstag etwa gleichzeitig aufgestanden, als die Dämmerung schon weit fortgeschritten war, und zogen uns an. Als ich sah, dass er fertig war, ging ich hin zu Carsten, der etwa zwei Meter vom Bett entfernt stand, und umarmte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Holz hinter dem Haus //1756

Dass bei unserem Wochenendhaus Renovierungen und Umbauarbeiten anstehen, hatte ich schon ein paarmal erwähnt. Da mir das Haus nicht gehört, mir solche Details im Grunde genommen gleichgültig sind, und ich Baumaßmahmen und Veränderungen nicht ausstehen kann, halte ich mich an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 41 Kommentare

Schrumpel //1737

Aufgrund der Umbauarbeiten müssen wir den Whirlpool vorübergehend außer Betrieb nehmen. Wir hatten ihn ohnehin nur sporadisch genutzt, da das Aufheizen und Drumherum schon immer ein gewisser Aufwand war. Wir wollten ihn also am Wochenende noch einmal ausnutzen, bevor er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Soft Kitty //1716

Im Landhaus stehen Renovierungen an. Carsten will die Aufträge soweit möglich an lokale Handwerksunternehmer vergeben. Teilweise sind Entscheidungen zu treffen, welche Arbeiten genau gemacht und wie ausgeführt werden sollen. Im Rahmen dieser Planungen musste Carsten einen Handwerkermeister am Wochenende in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Fensterln mal anders //1625

Das von mir bevorzugte Badezimmer in Carsten’s Haus befindet sich unter einer Dachschräge. Das bedeutet zwar, dass man sich in der Badewanne nicht aufrecht hinstellen kann, aber dafür ist es ansonsten gemütlich und einladend. Während ich mir Badewasser eingelassen hatte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 21 Kommentare

Potenziell Unerwünschte Avancen //1592

Er wollte ungestört arbeiten. Das hatte er mir unmissverständlich kommuniziert. Ich hatte gerade ein Arbeitspaket abgeschlossen, und jetzt andere Wünsche, so dass ich sein Arbeitszimmer trotzdem betrat. Ohne mich eines Blickes zu würdigen, sagte er: „Ich habe Durst.“ „Danke für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Wochenende in der alten Heimat //1578

Wir waren bereits am Freitag abend in die alte Heimat gefahren, damit es Samstag früh nicht zu eng und hektisch werden sollte. Wir übernachteten in einem Touristen-Hotel fünfzehn Autominuten entfernt, und fuhren nach einem geruhsamen Frühstück zu der Kirche, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Dreizehnhundertfünfundsechzig

Am späten Samstag Vormittag hatte Carsten Fiona vom Bahnhof abgeholt. Mittags aßen wir nur einen Imbiss, abends dann in einem Restaurant. Es ist nicht so, dass ich mich mit Fiona unterhalten könnte. Sie antwortet mir nur recht einsilbig, und zeigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 30 Kommentare

Dreizehnhundertvier

Ich blogge heute nur schnell zwischen Tür und Angel. Nachdem es bei Carsten’s letzter Geschäftsreise nicht geklappt hat, dass ich ihn begleite, hat es sich jetzt kurz danach unvorhergesehen ergeben, dass er schon wieder weg muss. Aber diesmal habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Tausendsiebenundsechzig

Das Wetter meinte es noch mal gut, als wir am Samstag vormittag aufbrachen, um das Wochenende auf einem Weingut zu verbringen. Wir kamen an, lernten die anderen Gäste kennen, und setzten uns schon bald nieder zum Mittagessen. Das Essen war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Tausendzwei

Es war ein ziemlich normales, recht schönes Wochenende. Für mich bedeutete das, kaum Arbeit, für Carsten dagegen schon. Schließlich hatten wir erst letztes Wochenende einen Kurzurlaub eingelegt. Nun, ich machte das Beste aus der Situation und dem Wetter, indem ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 22 Kommentare

Neunhundertdreiundneunzig

Schon lange habe ich nicht mehr erwähnt, dass wir gelegentlich am Wochenende zusammen musizieren. Carsten spielt ja ganz gut Klavier (wenn auch nicht unbedingt gern – das macht er nur mir zuliebe). Seine Eltern hatten darauf bestanden, dass jedes ihrer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Neunhundertsechzehn

Wir haben ein entspanntes Wochenende hinter uns, bei dem wir mal so richtig abschalten konnten. Wozu in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah. Und nur für ein Wochenende wäre es auch übertrieben gewesen, hunderte Kilometer zu fahren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 30 Kommentare

Achthundertdreiunddreißig

Wieder daheim, d.h. im Landhaus. Zwar kann ich immer noch nichts Hartes essen und muss noch mehrere Tage lang Antibiotika-Tabletten einnehmen, aber es geht voran. Dieses Wochenende werde ich nutzen, mich auszukurieren, damit ich am Montag wieder hinreichend fit bin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Siebenhundertzweiundfünfzig

Ein heißes Wochenende liegt hinter uns. Da es draußen auf Dauer fast unerträglich war, blieben wir meist im Haus. In den nach Norden ausgerichteten Zimmern war es einigermaßen auszuhalten. Trotzdem gab es immer wieder Überhitzungsprobleme mit den in Betrieb befindlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 42 Kommentare

Siebenhundertsechs

Jetzt hat’s am Wochenende doch noch mit dem Grillen geklappt. Da es sich nicht lohnt, für zwei Personen mehrere Sorten Grillgut zuzubereiten, beschränkten wir uns auf lecker eingelegte Schweinesteaks (keine Bratwürste für mich!). Dazu gab es Kartoffelsalat vom Feinkostladen, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Sechshundertdrei

Nur selten gönnen wir uns einen komplett arbeitsfreien Sonntag. Aber gestern war das Wetter so fabelhaft schön für Januar, ideal für einen Ausflug. Ich kann mich gar nicht erinnern, einmal solch prima Wetter im Januar erlebt zu haben. Wir blieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 19 Kommentare

Vierhunderteinundvierzig

Ich habe das Wochenende überstanden. Hurra! Am Samstag hatte Carsten sich mit seinen Kindern versöhnt. Wir feierten diesen Anlass, indem wir Abends alle zusammen (samt Baby, das zum Glück die meiste Zeit schlief und die restliche Zeit entweder an einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 26 Kommentare

Vierhundertfünfunddreißig

Wochenende bei meinen Eltern. Puh! Wir brunchten am Sonntag ausgiebig, und richteten es dann ein, dass wir kurz nach zwei bei meinen Eltern ankamen. Der Kaffeetisch war bereits gedeckt, und wir sahen keinen Grund, uns nicht bereits dort nieder zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare

Vierhundertzweiundzwanzig

Carsten hat gerade angerufen. Er war ziemlich kurzangebunden, aber das ist er meistens, wenn er vom Büro aus anruft. „Ich hole dich heute gegen 18 Uhr ab. Dann fahren wir zu mir.“ „Bist du sicher, dass du das Wochenende mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare