Schlagwort-Archive: Geburtstag

Heim-(o)-weh! //1628

Meine Mutter hatte diesmal ihren Geburtstag am Sonntag gefeiert, und wir hatten den Termin bereits vor einigen Wochen zugesagt. Leider kam Carsten dann doch etwas dazwischen, was er am Wochenende arbeiten musste, und da wir ja in ein paar Tagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Licht und Schatten //1530

Eigentlich waren wir uns mehr oder weniger einig gewesen, einander nichts mehr zum Geburtstag oder sonstigen Anlässen zu schenken. Da Carsten mich trotzdem vor einiger Zeit gefragt hatte, was ich mir wünsche, hatte er sich die Folgen selbst zuzuschreiben. „Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

XXX iX //1529

Wieder mal ein kalendarisches Jahr älter. Wieder einmal denke ich an Vergänglichkeit. Ich bin jetzt Ende 30, nicht mehr hexundzwanzig (gestern war Walburgisnacht, also darf ich hexen). Die biologische Uhr tickt, und sollte ich es mir mit dem Nachwuchs doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 23 Kommentare

Vierzehnhunderteinundsechzig

Verena und Sonja hatten miteinander ausgemacht, Sophie’s Geburtstag am Wochenende nachzufeiern. Da Sophie noch keine Kinder in der Stadt kennt, wurden halt ihre greifbaren Verwandten um ihre Anwesenheit gebeten. Carsten und ich trafen als erste ein. Das Geburtstagskind trug ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Vierzehnhundertneunundvierzig

Vielen Dank für all eure interessanten Geschenkideen! Ich habe mich jetzt entschlossen, dass Sophie einen Puppenwagen bekommt, der aber noch mit Duplo-Teilen gefüllt wird. Zwar hatte ich zunächst Bedenken, dass die Duplo-Teile dann überall in Sonja’s Haus herumfliegen, denn meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Dreizehnhundertdreiundvierzig

Aus unterschiedlichen Gründen hatte sich die Geburtstagsfeier meiner Mutter diesmal bis in den September verschoben. Es gab nichts sonderlich erwähnenswertes, lief eigentlich ziemlich ab wie immer. Nach dem Mittagessen setzte ich mich mit Carsten ab, unter dem Vorwand, ihm ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Elfhundertneunundzwanzig

Es hätte mich zwar schon interessiert, den Genderkongress in der Nachbarstadt zu besuchen, aber die Feier zum 70. Geburtstag meines Vaters ging vor. Ich war froh und erleichtert, dass das blaue Auge inzwischen so weit verblasst war, dass man es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 36 Kommentare

Elfhundertsiebzehn

Nachdem wir das Mathepaper eingereicht hatten, machten Benjamin und ich Pause mit unseren mathematschen Gesprächen, zumal gerade Urlaubszeit war. Im letzten Semester hatten wir uns oft am Dienstag getroffen. Im Wintersemester schaffen wir aber keinen regelmäßigen Termin, da seine Vorlesungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Tausendsechsundvierzig

Um die Geburtstagsfeier meiner Mutter kam ich auch dieses Jahr nicht herum. Sie verlief aber ganz friedlich und ohne nervige Ereignisse. Carsten und ich hatten ausgemacht, dass wir uns keinesfalls trennen lassen würden, und meine Eltern unternahmen diesbezüglich auch keinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 33 Kommentare

Neunhundertneunundsechzig

Die Walpurgisnacht ist vorbei. Ich hexe aber trotzdem und begehe entsprechend meinen 25. Geburtstag. Dezimal hört sich das leider nicht so toll an. Zählt 37 eigentlich noch zu Mitte Dreißig, oder schon zu Ende Dreißig? So alt fühle ich mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 27 Kommentare

Siebenhundertsiebzig

Zum ersten Mal in ihrem Leben hat meine Mutter ihre Geburtstagsfeier vorgezogen statt eher nachgefeiert. Das liegt daran, dass ich am vorgesehenen Termin bereits im Urlaub bin. Wenn ich wieder zurück bin, ist meine Schwester Sabine noch im Urlaub, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 31 Kommentare

Sechshundertsechsundachtzig

Dieses Jahr gibt es keinen Shopping-Tag anlässlich meines Geburtstages, weil ich mir laut Carsten ja „sowieso kaum etwas kaufen lasse“. Stattdessen brechen wir heute am frühen Abend auf zu einem Kurzurlaub in einem Wellnesshotel in einem nicht allzu weit entfernten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Sechshundertsiebenundfünfzig

Lukas hatte kürzlich seinen 18. Geburtstag. Deshalb brachte er gestern einen von Sonja gebackenen Kuchen mit ins Büro, um ihn mit den Leuten, mit denen er hier zu tun hatte, zu teilen. Gleichzeitig war es auch schon fast sein Ausstand, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Vierhundertneunundachtzig

Meine Mutter hatte ihre Geburtstagsfeier extra verschoben, weil wir ja noch auf Hochzeitsreise gewesen waren. Ich konnte also schlecht ablehnen, zusammen mit meinem Ehemann daran teilzunehmen. Als Geschenk hatte ich eine Vase (ja, ja, alles andere als originell, aber meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Vierhundertvier

Gewisse Vorteile hat es, an einem festen Feiertag Geburtstag zu haben. Als Kind hat man schulfrei, auch im Arbeitsleben hat man frei. Nachteilig dagegen ist, dass sämtliche Geschäfte geschlossen haben. Der größte Vorteil heute ist es, dass Carsten hier ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Dreihundertvierundachtzig

Wohlig entspannt lagen wir aneinandergeschmiegt auf dem Bett. Ich zeichnete mit dem Finger gedachte Lissajous-Figuren auf Carsten’s Bauch. „Bald hast du wieder Geburtstag. Hast du einen speziellen Wunsch, oder wollen wir zusammen shoppen gehen wie letztes Jahr?“ „Ach, wir waren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 30 Kommentare

Zweihundertsiebenundvierzig

Sonja hatte uns zu ihrem Geburtstag eingeladen. Sie feierte mit einigen Freunden bei sich zu Hause. Carsten hatte erst ablehnen wollen, hinzugehen, aber überlegte es sich dann doch anders. Wahrscheinlich hatte er ein schlechtes Gewissen, weil er damals seine eigene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Zweihunderteinundzwanzig

Wir richteten es so ein, dass wir gegen halb zwölf vor dem Haus meiner Eltern ankamen. Carsten hatte unterwegs noch Blumen für meine Mutter besorgt, nachdem ich ihm bestätigt hatte, dass ich selbst zwar keine Blumen mag, meine Mutter sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Zweihundertsiebzehn

Gerade habe ich meine Mutter angerufen. Zum einen, um ihr zum Geburtstag zu gratulieren (die Feier ist aber erst am Samstag). Zum anderen, um ihr mitzuteilen, dass ich jemanden mitbringe. Es war einen Augenblick lang ruhig an der anderen Seite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Hundertsechsunddreißig

Wir haben uns jetzt daran gewöhnt, das Wochenende teilweise mit Arbeit zu verbringen. Es ist auch bei weitem nicht mehr so viel wie am Anfang, sondern mittlerweile überschaubar. Hauptsache, die Pausen 😉 kommen nicht zu kurz . Wenn das Wetter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Dreiundneunzig

Der gestrige Abend endete desaströs. Ich werde mich nie wieder auf so eine Idee einlassen! Carsten kam gegen dreiviertel sieben, also waren wir ganz gut in der Zeit. Er hatte Schwarzwälder Kirschtorte für uns mitgebracht. Aber darauf musste ich erstmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Neunundachtzig

Ich habe vorhin einen Anruf von Carstens älterer Tochter bekommen. Keine Ahnung, wie sie gerade auf mich kommt und woher sie meine Telefonnummer hat. Jedenfalls hat Carsten nächsten Mittwoch seinen 50. Geburtstag (wovon ich bislang noch nichts gewusst hatte) und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Zwanzig

Am Wochenende war ich „zuhause“ bei der Geburtstagsfeier meiner Mutter. Ich fuhr ein bisschen später weg und nahm einen späteren Zug, um den Kirchenbesuch zu umgehen, was mir auch gelang. Kaum im Haus meiner Eltern angekommen, hingen sofort die Kinder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare