Sechshundertsiebenundfünfzig

Lukas hatte kürzlich seinen 18. Geburtstag. Deshalb brachte er gestern einen von Sonja gebackenen Kuchen mit ins Büro, um ihn mit den Leuten, mit denen er hier zu tun hatte, zu teilen.

Gleichzeitig war es auch schon fast sein Ausstand, denn er wird nur noch bis zu den Osterferien hierher kommen. Dann braucht er die Zeit, um intensiv für seine Abiturprüfungen zu lernen.

Nach den Prüfungen werden wir weitersehen, ob er vielleicht einen Ferienjob hier annimmt. Ich habe dann zwar offiziell nichts mehr in der IT-Abteilung zu sagen, aber mein Nachfolger wird es bestimmt nicht ablehnen, den Neffen seines Chefs zeitweise einzustellen.

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sechshundertsiebenundfünfzig

  1. mkuh schreibt:

    Hallo breakpoint,
    wie schlägt sich Lukas den?
    wie wird er von den Kollegen anerkennt, wissen sie von seiner Verwandschaft ?
    Bin mal etwas neugirig

    Viele Grüße

    Mkuh

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Lukas ist ein sympathischer, lernwilliger Bursche, der allmählich auch nerdige Züge entwickelt.
      Er kommt mit den Kollegen sehr gut zurecht.

      Dass er der Neffe des Chefs ist, hätte sich nicht auf Dauer verheimlichen lassen, selbst wenn wir das gewollt hätten.
      Aber Lukas hat keinerlei entsprechender Allüren, und fügt sich ganz gut in das Umfeld hier ein.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Neunhundertsiebenundzwanzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.