Schlagwort-Archive: zwischen den Zeilen

29 h..ust* //2112

Wieder ein Jahr älter. In den letzten paar Wochen bin ich ein wenig dazu gekommen, in alten Blogeinträgen zu schmökern. Vieles hatte ich fast vergessen. Das Blog hat es wieder präsent gemacht. Genau dafür ist mein Blog ja auch da. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 19 Kommentare

Vierzehnhundertsiebenundfünfzig

Es waren einmal ein Rechteck und eine Raute. Die trafen sich in einem Euklid’schen Raum. Das Rechteck war sehr stolz auf seine vier gleich großen, rechten Winkel. Die Raute fühlte sich grandios mit ihren vier gleich langen Seiten. Wie nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Fünfhundertachtundvierzig

Die Umfrage hat ergeben, dass sich viele Leser mehr Fickgeschichten wünschen. Da ich ja immer gerne Wünsche erfülle, sofern mir das möglich ist, komme ich dem heute gerne nach. Ich muss vorausschicken, dass ich mich mit diesem Thema nicht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Vierhundertsechsundfünfzig

Die Erde befindet sich heute im Aphel, also dem sonnenfernsten Punkt auf ihrer Umlaufbahn. Aus der Symmetrie der Form der Bewegungsgleichungen gegenüber Zeitverschiebungen und Drehungen des Koordinatensystems folgen mit Hilfe des Noether-Theorems die Erhaltungssätze für Energie und Drehimpuls. Aus diesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 32 Kommentare

Zweihundertachtundvierzig

Zum gestrigen Eintrag möchte ich noch etwas ergänzen: Ja, die Textinterpretationen im Deutschunterricht fand ich schon damals in der Schule äußerst widersinnig. Als könnte ein Schüler (oder auch Lehrer) die Gedanken eines Schriftstellers lesen! Und ich schwor mir damals, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Zweihundertdreiundvierzig

Ich habe hin und her überlegt, aber mir ist nichts besseres eingefallen. Also fahre ich jetzt für ein paar Tage zu meinen Eltern. Der offizielle Grund ist, dass ich Sabine etwas unterstützen will. Schließlich soll in drei oder vier Wochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare