Achthundertneunundzwanzig

Gestern abend war Norbert hier. Ich nehme an, Carsten hat ihm ganz schön zugesetzt, dass jener noch nach seinem Feierabend zu mir kam.
Er schaute mir halt auch noch mal in den Hals, und meinte, dass das ja schon recht schön verheile.
Dann gab er mir zu bedenken, dass die Mandelentzündung chronisch werden könnte, und ich mir überlegen solle, ob ich mir die Mandeln ganz entfernen lassen soll.
Das hatten die Ärzte hier auch schon gesagt. Aber die Mandeln sind ja auch nützlich für das Immunsystem. Naja, falls es mich in den nächsten paar Jahren noch mal erwischt, werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen.

Die Anämie war ein Thema in den gestrigen Kommentaren (danke noch mal euch allen für die Genesungswünsche!). Ich fühle mich aber nicht fit genug, um darauf einzeln einzugehen.
Hier bekomme ich ich ein Eisen-Präparat in Tropfenform (die üblichen Kapseln könnte ich nicht schlucken). Daheim habe ich ausgezeichnete Brausetabletten mit Eisen und Vitamin C. Ich hatte die bloß in letzter Zeit nicht mehr, oder viel zu selten, eingenommen.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Achthundertneunundzwanzig

  1. plietschejung schreibt:

    Kein Kräutersaft ? 🙂

    Gute Besserung. Versuche, die Ursache für die häufigen Entzündungen zu bestimmen.
    Ich hatte es als Kind auch.

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Danke.

      Was heißt häufig? Das war der 2. Abszess überhaupt. Im Abstand von 2 Jahren.
      Wenn ich innerhalb der nächsten 3 oder 4 Jahre noch mal Probleme mit den Mandeln habe, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern, dann kommen sie raus. Sonst nicht.

      Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Hehe,
    gerade gefunden: Schlampenfieber.

    Paßte einfach zu gut, um es nicht zu bringen 😉

    Werd wieder gesund.

    Gefällt mir

  3. aliasnimue schreibt:

    Werd wieder gesund. Das ist das wichtigste!

    Gefällt mir

  4. plietschejung schreibt:

    Nun, ich hatte es als Kind fast jedes Jahr. Irgendwann war es dann vorbei.

    Zu bedenken ist, dass Mandeln eine wichtige Rolle im Imunsystem spielen. Fällt diese Variante der Entzündung aus, werden sich potentielle Erreger woanders ihr Plätzchen suchen.

    Am Ende ist es eine Entscheidung, welchen Arzt du danach fragst.

    Gefällt mir

  5. Anitschka schreibt:

    Nur als kurzer Einwurf

    Anämie kann neben Eisenmangel (durch zu wenig in der Nahrung oder schlechter Aufnahme) auch durch einen Mangel an vor allem Vitamin B12 entstehen.

    Aber vielleicht grade in Bezug auf Mandelenzündung zu bedenken, Anämie durch Eisenmangel entsteht auch durch (chronische) Enzündungen, die oft nicht dauernd Symptome machen müssen…… das kann man allerdings relativ einfach bei Blutuntersuchungen feststellen, wenn man dran denkt das zu betrachten.

    Gefällt mir

  6. Pingback: Tausendsiebenundvierzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s