Schlagwort-Archive: Schwangerschaft

Zwölfhunderteinundzwanzig

Es ist jetzt schon fast zwei Jahre, dass Carsten die Vasektomie hat durchführen lassen. Seither ist viel geschehen. Ich habe meine mütterliche Seite beim Umgang mit meinen Mitarbeitern entdeckt. Und ich werde nicht jünger. Biologische Uhr und so .. Dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Achthundertsechsundneunzig

Eine Bekannte meiner Eltern wird derzeit wegen einer Erkrankung in einer der hiesigen Kliniken behandelt. Meine Eltern nahmen das zum Anlass, einmal hierher in die Stadt zu fahren. Bei der Gelegenheit wollten sie sich mit mir und Carsten zu einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 33 Kommentare

Sechshundert

Kathrin hatte mich um ein privates Gespräch gebeten. Ich hatte eh vorgehabt, mit ihr mal wieder einen Kaffee trinken zu gehen und schlug vor, dies nach Feierabend zusammen zu unternehmen, womit sie einverstanden war. Sie hatte in letzter Zeit auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 47 Kommentare

Fünfhundertzwölf

Was ist eigentlich der evolutionäre Sinn, wenn einen die Hormone derart manipulieren, dass man um einen Zellhaufen trauert? Ich war also gestern in der Frauenklinik. Trotz diverser wichtiger Termine war Carsten so lange bei mir wie möglich. Der Anästhesist fragte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 32 Kommentare

Fünfhundertelf

Gestern war ich wieder beim Frauenarzt. Carsten hatte sich extra wieder die Zeit freigeschaufelt, um mich begleiten zu können. Blutdruck messen, Masse wiegen, obligatorische Blutprobe, Spekulumsuntersuchung, Vaginalsonografie, Urinprobe (es wurde angeblich etwas Eiweiß gefunden – so rächt es sich, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Fünfhundertneun

Wenn ich in der Stadt etwas zu erledigen habe, gehe ich ja meistens zu Fuß in die Stadt und auch wieder zurück. Gestern jedoch machte ich eine Ausnahme, und fuhr mit dem Bus zurück. Das Wetter war nicht berauschend, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Fünfhundertfünf

Der Abend hatte wie ein ganz normaler Abend mit Feierabendverkehr begonnen. Als Carsten nach Hause kam, hatten wir zunächst einen Quickie im Flur, dann aßen wir die mitgebrachten Enchiladas. Anschließend ging ich ins Schlafzimmer, kniete mich aufs Bett und stützte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 28 Kommentare

Fünfhundertzwei

Von der Belegschaft hatten wir als Hochzeitsgeschenk einen Event-Gutschein bekommen. Eigentlich wollten wir den möglichst bald einlösen. Also habe ich auf der zugeordneten Website mal nachgeschaut, welche Aktivitäten überhaupt in Frage kämen. Aber alles, was mich eventuell reizen würde, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 36 Kommentare

Vierhundertfünfundneunzig

Ich fühle mich in meinen Handlungsoptionen und meiner Entscheidungsfreiheit schwer beeinträchigt. Die nächstliegende Möglichkeit würde mir Carsten niemals verzeihen. Aber was dann? In der Wohnung wäre es auf Dauer zu eng, es sei denn, ich verzichte auf mein Arbeitszimmer. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 51 Kommentare

Vierhundertzweiundneunzig

Offenbar wollt ihr wissen, wie mein Besuch beim Frauenarzt verlaufen ist. Eigentlich habe ich gar keine Lust, das zu bloggen. Nur mein Perfektionismus treibt mich dazu, es doch zu tun, damit hier keine so wesentliche Lücke entsteht. Carsten ließ es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 54 Kommentare

Zweihundertzweiunddreißig

Der gestrige Eintrag ist gemessen an seiner Bedeutung wohl doch etwas zu kurz ausgefallen. Da es gestern sonst nichts wichtiges gab, insbesondere der Jour-fixe ohne nennenswerte Ereignisse verlief (naja, den neuen Azubi könnte ich vielleicht erwähnen), hole ich das hiermit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Zweihunderteinunddreißig

Verena ist schwanger! Es war ein One-Night-Stand und sie dachte wirklich, er meldet sich wieder. Hat er aber nicht. Jetzt hat sie noch nicht einmal den Namen, sondern kennt nur seinen Vornamen (ein Allerweltsname, falls der überhaupt stimmt). Carsten hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare