Schlagwort-Archive: Belästigung

Die Geschichte der Frau $Lehrerin.Name //1955

Da ich die Story über Frau Offenbluß ohnehin zeitnah niederschreiben musste, um keine wesentlichen Einzelheiten zu vergessen, kann ich sie genauso gut bereits heute bloggen. Es war nicht lange nach Ingrid’s Tod. Fiona war noch minderjährig und stand kurz vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 18 Kommentare

Ra(u)dige Rüpel //1860

Die Rücksichtslosigkeit von Radfahrern hat es bisher noch nicht in mein Blog geschafft. Das war üblicherweise unterhalb der Erheblichkeitsschwelle, aber inzwischen ist das Fass voll. Viele Kleinigkeiten haben sich aufsummiert. Es reicht jetzt. Als Beispiel nur die neueste Begebenheit: Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 63 Kommentare

Es häuft sich haufenweise //1830

Am letzten Wochenende war unser Standardspazierweg noch sehr schlammig und matschig gewesen. Seither hat sich dort einiges getan. Die Vegetation wächst jetzt im Frühjahr enorm, und benötigt dafür viel Wasser. Bis auf eine Stelle von etwa 70 bis 80 Metern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Zur Belästigung gehören zwei #Blogparade //1712

Schon viel wurde vor allem in den letzten Wochen über sexuelle Belästigung geschrieben. Eigentlich möchte ich mich nicht immer wiederholen (und bin auch zu faul, Links herauszusuchen), aber da derzeit eine Blogparade zu diesem Thema läuft, nenne ich halt doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 149 Kommentare

Gräuliches Leid //1710

Er dringt in mich ein, tief in meinen Körper. Ich kann mich nicht wehren. Widerlich! Es würgt mich. Mir ist übel. Tränen benetzen meine Augen. Es schmerzt. Ich habe Angst. Angst, dass es schlimmer wird, wie es weiter geht. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 28 Kommentare

Tausendsiebenundsiebzig

Die Fortsetzung meines Besuches bei Standort 4 gibt’s schon noch. Aber heute habe ich erst einmal ein viel dringlicheres Problem. Vor zwei Wochen gab es ja das Vorkommnis mit der fehlgeleiteten Mail, und ich hätte das eigentlich gleich abgehakt. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 48 Kommentare

Tausendachtundsechzig

Das ist doch sicher jedem schon mal so oder ähnlich ergangen: Du hast eine Mail verfasst, und willst jetzt den Empfänger eintippen. Die Autocompletion springt nach den ersten Buchstaben an, und macht Vorschläge. Du wählst eine Adresse, und klickst auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 50 Kommentare

Tausendfünfunddreißig

Manchmal erfährt man als Unternehmersgattin Geschichten, von denen man sonst nichts mitbekommen hätte. Eigentlich sind mit Gerüchte und Klatsch zuwider. Aber in einigen Fällen dienen sie auch als Warnung, und verhindern möglicherweise Nachahmer. Unter Carsten’s Geschäftspartnern ist derzeit die folgende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 36 Kommentare

Achthundertneunzig

Zu meinen Mitarbeitern habe ich inzwischen ein vertrauensvolles, fast mütterliches Verhältnis aufgebaut. So kam es inzwischen schon einige Male vor, dass ein Mitarbeiter mir sein Herz ausschüttete. Die folgende Geschichte will mir nicht mehr so recht aus dem Kopf. $. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 34 Kommentare

Siebenhundertfünfundzwanzig

Nein, ich kann’s selbst nicht richtig glauben, was mir da vorhin passiert ist. Wie doof muss man eigentlich sein, um die Frau des Großvaters seiner Tochter anzubaggern? (Nein, weder Mutter noch Stiefmutter noch Schwiegermutter, die Sache ist noch um einiges … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 23 Kommentare

Sechshundertzweiundachtzig

Und wieder ein paar Antworten auf Fragen. Beginnen wir wieder mit zwei Fragen der Bärlinerin: „…wie kommst du mit Alters-Erscheinungen (ja, ok, mit Falten!!! Oder auch mit anderen Gebrechen, die sich einschleichen…) klar? ICH – wie du weisst – habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Dreihundertdreiundneunzig

Seit ein paar Tagen ist es herrlich ruhig in der Wohnung unter meiner. Ich hätte das gar nicht explizit hier erwähnt, wäre mir nicht gerade – als ich vom Einkaufen kam – die Nachbarin über den Weg gelaufen. Sie starrte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Dreihundertsiebenundsiebzig

Gestern war Frühlingsbeginn, sprich Äquinoktium! Hurra! Da kann ich jetzt allmählich meine Frühlingsgarderobe umstellen. Meine Miniröcke und die Strings (ich erwarte eure Stringtheorien und TOEs als Zeichenketten) warten schon ungeduldig im Schrank. Nicht ganz so angenehm sind die Probleme, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 31 Kommentare

Dreihundertfünfundsechzig

Allmählich nervt Michael. Er ruft mich fast jeden Tag an. Zum Glück nur tagsüber, weil er ja abends bei seiner Familie ist. Ich habe ihm schon mehrfach deutlich gesagt, dass ich kein Interesse mehr habe, und ihn nicht mehr treffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 25 Kommentare

Dreihundertdreiunddreißig

Schon wieder hat mich Kathrin angerufen. Diesmal aber privat von zuhause aus. Sie druckste herum: „Du, ich habe mir das nochmal überlegt, was du gesagt hast. Nämlich, dass du es dir nicht antun willst, wieder mit ihm zusammen zu gehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Dreihundertdreiundzwanzig

In der Wohnung unter meiner ist ja eine neue Mieterin mit Kind eingezogen. Bisher wohnten ausschließlich Erwachsene hier, aber grundsätzlich ist mir das ja egal. Aber es sieht so aus, als arbeitet die neue Mieterin als Tagesmutter oder so ähnlich. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare