Schlagwort-Archive: Zeitmanagement

Arbeitsalltag //1902

Dunkel habe ich in Erinnerung, dass ich schon einmal über einen typischen Arbeitstag gebloggt habe, finde den Eintrag aber nicht auf die Schnelle, und außerdem ändert oder verschiebt sich auch manches im Laufe der Zeit, so dass ich heute trotzdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

May The Fourth Bee With U //1845

In den letzten Wochen war ich wirklich sehr fleißig gewesen. Inzwischen bin ich mit allen wesentlichen Arbeiten fertig. Feature Freeze sozusagen. Es dreht sich nur noch um Feinheiten und kleinere Korrekturen. Größere Änderungen will ich nicht mehr machen. Ich habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Neunhundertachtundfünfzig

Diesmal habe ich längere Zeit gezögert, ob ich meine Blook-Reihe fortsetzen soll. Die Resonanz ist nämlich so gering, dass sich der Zeitaufwand für die Formattierung etc. wirklich nicht lohnt. Aber, tja, ich bin halt Perfektionistin, und da ich das jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Neunhundertsiebenundfünfzig

Wenn das dieswöchige Thema des Webmasterfriday Terminplanung ist, trifft sich das ganz gut. Ich hatte ein ähnliches Topic eh gerade im Hinterkopf, wenn auch nur als vage Idee. Meine Termine merke ich mir, indem ich sie in meinen Kalender eintrage, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Achthundertneunundvierzig

Meine ganze Projektplanung muss ich umstoßen. Einer meiner Mitarbeiter (gerade der, der für die zentralen Module zuständig ist) ist leider erkrankt (AFAIK nichts ernstes und natürlich wünsche ich ihm eine gute Genesung), und ist für mindestens vier Wochen krank geschrieben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 12 Kommentare

Siebenhundertachtundneunzig

Wann ist es am günstigsten, Blogartikel zu veröffentlichen? In diese Richtung geht das Thema des heutigen Webmasterfriday. Die Antwort fällt mir ganz leicht: Ich blogge, wenn es mir zeitlich am besten passt. Dabei habe ich mir angewöhnt, das zumeist gleich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Sechshundertsiebenundsechzig

Ach, schon wieder! Während früher mein Monatszyklus langjährig stabil nur alle 27 bis 30 Tage zuschlug, ist er seit etwa einem halben Jahr (ja, ist schon wieder lange her – die Zeit vergeht) auf 23 bis 26 Tage verkürzt. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 26 Kommentare

Fünfhundertsiebzehn

Zeitdruck ist das neue Thema des Webmasterfriday. Wenn man vom Zeitdruck absieht, den die Hektik des Berufes manchmal mit sich bringt, und das Thema rein auf Zeitdruck beim Bloggen beschränkt, habe ich normalerweise eigentlich keinen. Meistens blogge ich ja schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Vierhundertachtundsechzig

Lobenswerterweise und tatsächlich wie vereinbart hat Carsten seine Arbeitszeit deutlich reduziert. Auf Geschäftsreisen verzichtet er auch weitgehend, bzw. delegiert das an seine Führungskräfte. Gestern jedoch war eine kleine Reise unumgänglich. Da sich seine Rückfahrt aus verschiedenen Gründen verzögerte, blieb ihm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 30 Kommentare

Vierhundertachtundzwanzig

Durch den Ausfall des CIOs hat Carsten’s Arbeitszeitkonto wieder mehr Zuwachs erhalten, als beabsichtigt war. Mir war das nicht ganz unrecht, denn wenn er sich nicht an die Vereinbarungen hält, konnte ich vielleicht noch auf einen Aufschub hoffen. Allerdings sieht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare

Vierhundert

Da der Webmasterfriday diesmal ein interessantes Thema hat, das ich auch recht früh mitbekommen habe, stelle ich das Thema, das ich für Freitag vorgesehen habe, erst mal zurück und erzähle stattdessen über meinen Arbeitstag. Da ich selbständig bin, kann ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Dreihundertdreiundsiebzig

Unsere Vereinbarungen sehen u.a. eine Reduzierung von Carsten’s Arbeitszeit vor. Und zwar (mittl. Wochenarbeitszeit/h) März: 60, April: 55, Mai: 50, Juni: 45, ab Juli: 40. Bei Wochen mit Feiertagen oder sonstigen Besonderheiten werden wir jeweils eine individuelle Regelung finden. Natürlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Dreihundertfünfundfünfzig

Die haben wieder daran herumgepfuscht. Anders als Pfusch kann ich das leider nicht bezeichnen. Das ganze Zeugs ist mittlerweile dermaßen verkorkst! IMHO wäre es das vernünftigeste, da einen sauberen Schnitt zu machen, und den ganzen Kram von vorn neu aufzusetzen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Zweihundertfünfundachtzig

Carsten hat Rückmeldung von seinen Töchtern bekommen: Verena möchte über die Weihnachtsfeiertage zu uns kommen. Fiona und Sven wollen über Silvester ein paar Tage hier verbringen. Das wirft unsere Pläne natürlich über den Haufen. Carsten regte sich auf: „So geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 24 Kommentare

Zweihunderteinundfünfzig

Ich habe momentan ziemlich viele freie Zeit, die ich unter anderem zum Stöbern im Internet nutze. Grundsätzlich würde es reichen, wenn ich pro Woche zehn bis zwölf Stunden bezahlt arbeiten würde. Die Einnahmen daraus würden meine normalen Ausgaben abdecken. Nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Hundertfünfundneunzig

Ich habe eine Mail von Frank bekommen. Er hat mal wieder einen Auftrag angenommen, den er jetzt nicht alleine schafft, und will, dass ich einen Teil der Arbeit übernehme. So, wie wir das früher auch schon des öfteren gemacht haben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Hundertsechsundzwanzig

Ich komme kaum noch dazu, an meinen eigenen Projekten zu arbeiten. Ich habe sogar schon überlegt, ob ich mich nicht an Frank, mit dem ich schon öfter zusammengearbeitet habe, wenden soll, um einen Teil der Arbeit auszulagern. Aber ich warte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar