Tausendsechsundfünfzig

Während ich mich heute Vormittag wieder an der Uni aufhalte, dürft ihr euch an meinen Tweets vom 3. bis 17. November 2014 erfreuen.

Und diese Ästhetik in der Symmetrie .. ach, ich geh‘ ins Bett.
2^5 * 3 * 5^2. Tweet.
Dies ist ein Platzhalter-Tweet, in dem ich lediglich betone, wie sehr ich Potenzen schätze. Es folgt der ..
.. also die nackten Männer auf dem Rock .. also auf dem Stoff. Nicht auf mir .. äh ..
Ein Rock mit nackten Männern drauf wäre wohl NSFW.
Suche einen Stoff mit dezentem Phallusmuster für Business-Kostüm. #followerpower
Verleser des Tages: Stange statt strange
Gerade die „sehr Toleranten“ sind häufig intolerant gegenüber den weniger Toleranten.
Verhörer des Tages: Grauen statt Frauen
Warum ist da Stroh im Büro? Achthundertsechsundvierzig
Verleser des Tages: Chor statt Chlor
Verschreiber des Tages: Kritereien statt Kriterien
Saubaueer! Verstrotzt den ganzen Spazierweg!
Organisches Achthundertfünfundvierzig
Arbeitswoche abgeschlossen. Allen ein sonniges Wochenende!
Zeus wusste schon, warum er Leda als Schwan aufsuchte.
Verleser des Tages: Spock statt Spuck
Blogkrisen Achthundertvierundvierzig
Schon mal versucht, eine Strapsstrumpfhose im Dunkeln anzuziehen? #Topologie
Verleser des Tages: Lustmatraze statt Luftmatraze
Was soll ich mit einem Latte Matschiato? Ich will nen richtigen Kaffee und ne richtige Latte.
Die liebe Verwandtschaft Achthundertdreiundvierzig
Verleser des Tages: Ednong statt Edding
Lediglich Getwitter Achthundertzweiundvierzig
Chef versucht im Büro zu grapschen. Hm ..
Verleser des Tages: Massage statt Message
Ein halber Mantel? Man kann es mit dem sharen auch übertreiben.
Ich geh‘ mit meiner Latäääärne .. der Pimmel der bammelt halt rum.
Blogtraditionen Achthunderteinundvierzig
Verleser des Tages: IQ statt ICQ
Erwin #Schrödinger – Erfinder des Cat Content.
#auschfrei – Neues feminismuskritisches Blog
ei statt ie? Das lese ich immer bei Schießhaus.
Verhörer des Tages: „Phall des Bauers“ statt „Fall der Mauer“
Manche Tweets lösen ein ganz unangenehmes Kopfkino aus. Leute, es ist Montag früh. Muss das sein?
Die Programmierschlampe in Aktion Achthundertvierzig
Verleser des Tages: Alphatest statt Alphatier
Gesegnete Klimaerwärmung!
Verschreiber des Tages: Achthundertneunundsechzig statt Achthundertneununddreißig
Der Zauberdrache Achthundertneununddreißig
Jetzt muss schon unerledigte Hausarbeit dafür herhalten, mein Image als Schlampe aufrechtzuerhalten.
Nach 2 Wochen ohne Hausarbeit sieht die Wohnung entsprechd aus. #Schlampe eben.
Letzte Woche Angina tonsillaris, jetzt Angina temporis – ach Angie ..
Dieses Getwittere ist nur Prokrastination.
Tempus fuckit .. äh, fugit natürlich.
Verleser des Tages: Belästigung statt Bestätigung
Kriterien für das Blogdesign Achthundertachtunddreißig
Verleser des Tages: Prosecco statt Presseecho
Der lange Weg der Softies zum Alphatest Achthundertsiebenunddreißig
Verleser des Tages: Körpergröße statt Körbchengröße
Sommergetwitter Achthundertsechsunddreißig
Verleser des Tages: Eisprung statt Einsprung
The Aftermath Achthundertfünfunddreißig
Verleser des Tages: Energieschlampe statt Energiesparlampe
Die Symmetrie zwischen Näharbeiten und Schuheputzen Achthundertvierunddreißig

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tausendsechsundfünfzig

  1. Pingback: Zwölfhundertzweiunddreißig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.