Zwölfhundertdrei

Es folgen noch ein paar hochsommerliche Tweets, nämlich die vom 11. bis 28. Juli 2015. In diesem Zeitraum fand der Blogumzug statt.

Verleser des Tages: Vorteile statt Vorurteile
Eine äußerst befriedigende Beziehung Tausendneununddreißig
Unsigned Boxershorts
Verleser des Tages: automatisch statt aromatisch
Der unvollendete Entwurf eines Briefes Tausendachtunddreißig
Verschreiber des Tages: Kuss statt Kurs
Verleser des Tages: G-Punkt statt G+Profil
Vorläufiges Umzugsfazit Tausendsiebenunddreißig
Manche Leute halten sich für witzig, sind aber lediglich vulgär und geschmacklos.
Verleser des Tages: Sexnummer statt Seriennummer
Kommentarabschlussbericht
Verwirrende Kunden Tausendsechsunddreißig
Verleser des Tages: Nerdzimmer statt Nordzimmer
Ein abschreckendes Beispiel Tausendfünfunddreißig
Verleser des Tages: Nobelpenis statt Nobelpreis
Bauchkrämpfe. Magen-Darm. Krank.
Verschreiber des Tages: „im Schritt“ statt „im Schnitt“
Eine geklärte Frage Tausendvierunddreißig
Kein Javascript auf WordPress. *seufz*
Umzug zu WordPress grob abgeschlossen. Für die Feinheiten lass ich mir noch Zeit.
Verleser des Tages: Dick statt Dirk
Relocation in progress Tausenddreiunddreißig
2^2 * 5^3 * 7 Tweets
Verleser des Tages: Bärlauch statt Bierbauch
Verschreiber des Tages: Damn statt Dame
Internetzugang bei VirtualBox 5 funktioniert nicht sauber. Jetzt wieder VBox 4.30 installiert – OK!
Nur im Traum Tausendzweiunddreißig
Verleser des Tages: penetrating statt pretending
Hello Good Bye Tausendeinunddreißig
Wenn sie geahnt hätte, dass #Merkelstreichelt, hätte sie sich die Tränen bestimmt verkniffen.
Verleser des Tages: Scheidenverhandlungen statt Schuldenverhandlungen
Klärungsbedarf Tausenddreißig
Verschreiber des Tages: gemeinen statt geheimen
Tempus fuckit Tausendneunundzwanzig
Umzug steht fest
Ich mag Feynman-Diagramme.
Verleser des Tages: Masturbating statt Marburg
Upgrade mit Nachteilen Tausendachtundzwanzig
We break for nobody.
Verleser des Tages: Gender statt Gründer
Bezeichnend Tausendsiebenundzwanzig
„kennt jemand einen Datenbank-Designer bzw. einen Datenbank-Modeler für Linux?“ #followerpower
Verschreiber des Tages: Mannagement statt Management
Umfrage zum Umziehen
Verhörer des Tages: Backup statt Pickup
#Mathe #Paper #previoustweet
Stecke ganz tief in LaTeX. Anders kriegt man die Potenzen nicht in Griff. Und ganz viele Glieder muss ich mitnehmen.
Der Tweet-Metabolismus Tausendsechsundzwanzig

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zwölfhundertdrei

  1. Pingback: Vierzehnhunderteins | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.