Zwölfhundertvierundachtzig

Da das Wetter nicht wirklich Badesee-geeignet war, hatten Benjamin und ich umdisponiert, und waren, nachdem wir vorher zusammen an der Uni einiges durchgesprochen hatten, stattdessen zum Hallenbad gefahren.
Das Ambiente dort ist zwar nicht sonderlich ansprechend, aber immerhin hat es den Vorteil, dass ich danach leicht zu Fuß nach Hause komme.
Ein Besuch in der Sauna wäre möglich gewesen, aber da Benjamin nicht mitwollte, ließ ich es ebenfalls bleiben. Sauna reizt mich nicht so sehr, höchstens im Winter, wenn es sehr kalt ist.

Nachdem wir getrennt aus den Umkleiden und Duschen kamen, nahm ich wahr, dass Benjamin, seit ich ihn das letztemal unbekleidet gesehen hatte, sich einen deutlichen Bauchansatz zugelegt hatte.
In Anspielung darauf fragte ich ihn, ob Teresa so gut kochen könne.
„Ja, schon“, meinte er, „ihr müsst mal abends zu uns zum Essen kommen. Wir wollten uns eh noch revanchieren.“
Das war nicht meine Absicht gewesen, und so antwortete ich zwar dankend, aber ausweichend, und lenkte subtil das Gespräch auf Volumenintegration.

Wir schwammen dann ohne besondere Vorkommnisse und mit nur kleinen Pausen teils gemeinsam, teils getrennt, etliche Bahnen.

Vielleicht klappt es in zwei Wochen oder so mit dem Badesee.

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Zwölfhundertvierundachtzig

  1. aliasnimue schreibt:

    Ach, so ein kleiner Bauch ist doch bei Männern sexy.

    Gefällt 1 Person

  2. Plietsche Jung schreibt:

    Warum interessiert dich sein Bauch?

    Gefällt mir

  3. Leser schreibt:

    Ich würde diese Einladung aber durchaus mal akzeptieren. Nicht nur aus Höflichkeit, sondern weil Du dann auch die Möglichkeit hast, Teresa einmal in ihrem natürlichen Habitat zu beobachten, und dann evtl. auch eher einschätzen kannst, was die richtige Vorgehensweise für Benjamin ist, um auch seine Bedürfnisse befriedigt zu bekommen.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Zwölfhundertsiebenundneunzig | breakpoint

  5. Pingback: Tweets zur Überbrückung //1475 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.