Zwölfhundertsechsundfünfzig

Es kann nicht jeden Tag Soap Opera sein. So folgt heute zur Abwechslung wieder Getwittertes, und zwar vom 17. September bis 1. Oktober 2015.

„#Sourcecode. Quantenphysik. Parabolische Differentialrechnung.“ So ein Schmarren!
Verhörer des Tages: Fickback statt Feedback
Verleser des Tages: Friendzone statt Cleanzone
Windig. Kopftuchwetter.
Bound for market Tausendneunundsiebzig
Verleser des Tages: erection statt education
Geschafft! Ein virtueller Dank an die Betriebsrätin!
Entschuldigungstermin steht an. Drückt uns die Daumen!
Verschreiber des Tages: Ständchen statt Stündchen
Besuch bei Standort 4 (2. Teil) Tausendachtundsiebzig
Allerdings ohne Option das heute angemessen zu feiern.
Wenigstens eine gute Nachricht heute: Verlag hat Mathe-Paper akzeptiert
Mitarbeiter heim geschickt. Hab getan, was ich konnte, um ihn vorzubereiten.
Wo ist das Patriarchat, wenn man es mal braucht?
Verleser des Tages: Blogempfehlung statt Blockempfehlung
„Got no diamonds, got no #Perl. Still I think I’m a lucky girl“ .. #NoHymenNoDiamond
Besser Stroh im Bad als im Kopf.
90 -> 8377
Verschreiber des Tages: Knall statt Kanal
I never wanted diamonds. #NoHymenNoDiamond
Die Rache der Marketenderinnen Tausendsiebenundsiebzig
Verleser des Tages: Paarbildung statt Paarbindung
Das Patriarchat ist der Äther des Femiversums.
Verschreiber des Tages: „naive“ statt „native“ Windows-Anwendung
Besuch bei Standort 4 (1. Teil) Tausendsechsundsiebzig
Als Nerd läuft man immer Gefahr, nur auf seinen Verstand reduziert zu werden.
Verleser des Tages: Erektion statt Eristiker
Ach, was ist es im Bett plötzlich langweilig ..
1. kommt es anders, und 10. als man denkt Tausendfünfundsiebzig
Es gibt mich noch. Nur zu matt für online.
Mir gehts nicht gut Tausendvierundsiebzig
Verhörer des Tages: Schniedel statt Schädel
Verschreiber des Tages: rooten statt booten
Geplante Überraschung Tausenddreiundsiebzig
Ich habe einen langen .. Zeigefinger.
Verschreiber des Tages: Lebenshase statt Lebensphase
Vogeldreck auf dem Fensterbrett – ein Star war’s.
Verhörer des Tages: Ficki statt Tsaziki
Verleser des Tages: Transaktion statt Tankaktion
No hablo Klingon Tausendzweiundsiebzig
Verschreiber des Tages: file statt fiel
Verleser des Tages: Bauer statt Basar
Aufräumen! Tausendeinundsiebzig
Verleser des Tages: Fuckmal statt Fußball
Leider wird er in Zukunft wohl nicht mehr mit mir alleine dahin gehen.
Hab mir mal vom GF ein paar Kellerräume zeigen lassen .. succeeded
Bräuchte nur einen Vorwand für einen Chef-Termin ..
Mir ist momentan viel eher nach Hardwareentwicklung.
Wo ist die Transparenz im Alpha-Kanal?
Verschreiber des Tages: strip statt stripe
Ein Nachtrag zur Liste mit den unterschiedlichen Rechten
Gesucht und etwas ganz anderes gefunden Tausendsiebzig

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zwölfhundertsechsundfünfzig

  1. Pingback: Getwittert, nicht gebloggt //1448 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.