Tausendfünfundsiebzig

Vielen Dank für eure Genesungswünsche!

Nachdem ich die letzten Tage größtenteils im Bett (angeblich jedoch einige Male „zu heiß“ – nämlich > 310K – für meine favorisierte Therapie) verbracht habe, geht es mir heute wieder so solala.

Tja, und jetzt ist Carsten verreist. Eigentlich hatten wir diesmal geplant, dass ich ihn begleite, und wir dann noch einen Kurzurlaub über’s feiertägiche Wochenende anhängen. Aber dafür bin ich noch nicht fit genug, und muss mich erst mal auskurieren.

Deshalb gibt es meine Erlebnisse an Standort 4 auch erst frühestens morgen zu lesen.
Ich leg‘ mich am besten noch eine Stunde ins Bett – allein.

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Tausendfünfundsiebzig

  1. mkuh schreibt:

    ich bin so gespannt ob der Chef Entwickler noch sein Job hat, oder ob er nur noch Entwickler ist.
    Dir natürlich gute besserung

    Liken

  2. Pingback: Zwölfhundertsechsundfünfzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.