Die Aussicht auf’s Wochenende //2609

Fiona wird uns übers Wochenende besuchen.
Ihr letzter Besuch ist über zwei Jahre her, und sie wollte schon länger mal wieder herkommen. Teils fiel das wegen Corona flach, hauptsächlich aber wegen Corinna, die Carsten nicht in seinem Haus haben wollte.
Jetzt hat Corinna am Wochenende andere Angelegenheiten vor, so dass Fiona mit Carsten ausmachte, herzufahren. Kim wird natürlich auch mitkommen. Er ist inzwischen dreieinhalb Jahre alt.

Fairerweise muss ich zugeben, dass ich ein Veto hätte einlegen können. Carsten hat mich gefragt, ob mir der Besuch (wo ich doch erst kürzlich meinen Vater verloren habe) recht wäre. Aber ich wollte das Verhältnis von Carsten zu seinen Töchtern nie stören, habe immer versucht, es zu unterstützen, auch wenn das bisweilen verdammt schwer war.
Zu Verena habe ich ja im Laufe der Zeit ein recht gutes Verhältnis aufgebaut. Sie ist mittlerweile aber schon über ein Jahr weggezogen.
Mit Fiona bin ich allerdings nie warm geworden, und das liegt nicht nur an Corinna.

Insofern stört mich ihr Besuch. Ich will eigentlich viel lieber nur mit meiner Familie zusammen das Wochenende verbringen. Jeder andere ist ein Eindringling in unsere Privatsphäre. Aber da muss ich jetzt wohl durch. Das Leben geht trotz Trauer ja weiter.
Fiona soll froh sein, dass sie noch einen Vater hat.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Die Aussicht auf’s Wochenende //2609

  1. pirx1 schreibt:

    Wenn Corinna schlimmer als Corona ist …
    … was ist es, was Corinna so ingrata macht?

    Gefällt mir

  2. Mika schreibt:

    Auf die bucklige Verwandtschaft hätte ich auch keine Lust. Ich hab zwar sehr gerne Besuch, aber den suche ich mir aus. Bei den meisten Lesben sehe ich eh rot, die haben eine Art an sich, das kann ich nicht ab. Also Augen zu und durch 🙂

    Gefällt mir

  3. blindfoldedwoman schreibt:

    Vielleicht hat sie ja die Mutterschaft verändert und jetzt habt ihr wenigstens etwas gemeinsam.

    Gefällt 1 Person

  4. Leser schreibt:

    Das zeigt schon eine gewisse Größe, dass Du dem zugestimmt hast. Nur nichts drauf einbilden (machst Du aber wohl eh nicht). Dennoch, es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zumindest weiter „verblogbares Material“ bieten, somit ist nicht alles an diesem Besuch schlecht 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Die Qualverwandtschaften //2611 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s