Hundertsechsundzwanzig

Ich komme kaum noch dazu, an meinen eigenen Projekten zu arbeiten. Ich habe sogar schon überlegt, ob ich mich nicht an Frank, mit dem ich schon öfter zusammengearbeitet habe, wenden soll, um einen Teil der Arbeit auszulagern.

Aber ich warte lieber noch eine Woche ab, vielleicht hat sich die Lage ja bis dahin entspannt.

Wenigstens bleiben uns die Nächte zum Stressabbau!

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hundertsechsundzwanzig

  1. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #09 //1598 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s