Neunundsiebzig

Das ganze Wochenende (außer einmal kurz einkaufen) habe ich mit Arbeiten an meinem neuen Computer verbracht.

Ich hatte die Zeit, aktuelle Treiber einzuspielen, etwas unterschätzt.

Momentan bin ich dabei, meine Daten zu synchronisieren.

Meinen alten Computer kann nur per remote access bedienen, weil ich Monitor, Tastatur und Maus an den neuen Rechner gehängt habe.
Meine Mails und sonstiges muss ich derzeit am Notebook bearbeiten.

Da ich im Arbeitszimmer nicht genug Platz habe, sieht mein Wohnzimmer recht wüst aus. Da habe nämlich den neuen Rechner vorläufig aufgebaut. Überall liegen noch alte Verpackungen, Handbücher, Kabel, Werkzeug, Installations-CDs .. herum.

Da ich nicht genug Ethernet-Anschlüsse in der Wohnung habe, muss ich über WLAN synchronsieren, und das dauert ..

Und dauert ..

Und dauert ..

Beim Mainboard war ein 5V-Stecker für die Power-LED vorgesehen. Das hatte zur Folge, dass die Spannung im Stand-by natürlich weg war, und die Power-LED aus war, anstatt zu blinken und den Stand-by-Zustand anzuzeigen.
Das ist wirklich ein Design-Fehler und ich hätte besseres von dem namhaften Hersteller erwartet.
Also habe ich meinen Lötkolben geholt und einen kleinen Stecker stattdessen angelötet und siehe da: jetzt klappt’s auch mit der LED im Stand-by.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neunundsiebzig

  1. Pingback: Computerprobleme //1458 | breakpoint

  2. Pingback: breakpoint’s Wayback Archive #06 //1577 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s