Monatsarchiv: Februar 2012

Achtundneunzig

Wie geplant traf ich mich gestern mit Carstens Schwester Sonja. Sie hat eigentlich kaum Ähnlichkeit mit Carsten: nur ungefähr durchschnittlich groß, etwas pummelig, die typische Lehrerin. Trotzdem verstand ich mich überraschend gut mit ihr. Sie erklärte, sie habe sich Sorgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Siebenundneunzig

Carsten’s Schwester hat mich angerufen und wollte sich unbedingt mit mir treffen, um etwas zu besprechen. Was genau, sagte sie nicht. Ich hatte, ehrlich gesagt, keine große Lust dazu. Aber da ich schon ein bisschen neugierig war, stimmte ich schließlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Sechsundneunzig

Als Easteregg nutze ich ein erotisches (aber ganz harmloses) Foto von mir, das angezeigt wird, wenn eine bestimmte Tastenkombination gedrückt wird. Ich war gestern nachmittag gerade damit beschäftigt, die Easteregg-Funktionalität etwas zu ändern und musste deshalb das Foto in ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Fünfundneunzig

Dieses Wochenende bin ich wieder alleine und nutze die Zeit, um einiges aufzuarbeiten. Ich habe etliches an Schreibkram zu erledigen, der sich angesammelt hat, auch einige Hausarbeit :-(. Carsten war zuletzt am Donnerstag Mittag hier. Da seine Töchter ihn gerade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Vierundneunzig

Gegen dreiviertel eins nachmittags klingelte es gestern an meiner Tür. Es war Carsten mit einer großen Schachtel „Edle Tropfen in Nuss“ in der Hand. Er wirkte sehr zerknirscht und kleinlaut. Ich schaltete erst mal auf kühl-distanziert: „Was willst du?“ „Kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Dreiundneunzig

Der gestrige Abend endete desaströs. Ich werde mich nie wieder auf so eine Idee einlassen! Carsten kam gegen dreiviertel sieben, also waren wir ganz gut in der Zeit. Er hatte Schwarzwälder Kirschtorte für uns mitgebracht. Aber darauf musste ich erstmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Zweiundneunzig

Gestern war Carsten zum zweiten Mal Abends bei mir. Er kam etwa um halb sieben und hatte diesmal Leberkäsbrötchen mitgebracht. Nachdem wir gegessen hatten, wollte er mir noch schnell eine Präsentation auf seinem Notebook zeigen. Dieses brach allerdings beim Hochfahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Einundneunzig

Na toll! Ein Pfarrer wird vermutlich Bundespräsident! Ich dachte immer, wir hätten hier Trennung von Kirche und Staat. Wenn ich einen Pfarrer als Staatsoberhaupt will, kann ich gleich in den Vatikan auswandern. Da ist zumindest das Klima besser.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Neunzig

Ein wunderschönes Wochenende liegt hinter mir. Eigentlich hatten Carsten und ich ja vor gehabt, ins Kino oder Theater zu gehen. Aber es lief nichts, was uns gereizt hätte. Allerdings haben wir uns fest vorgenommen, im März in „Unser Leben“ zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Neunundachtzig

Ich habe vorhin einen Anruf von Carstens älterer Tochter bekommen. Keine Ahnung, wie sie gerade auf mich kommt und woher sie meine Telefonnummer hat. Jedenfalls hat Carsten nächsten Mittwoch seinen 50. Geburtstag (wovon ich bislang noch nichts gewusst hatte) und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Achtundachtzig

Nebenan ist jetzt ein Jurist eingezogen. Er hat sich immerhin bei mir vorgestellt und scheint ganz nett zu sein. Er hat seine Kanzlei zwei Querstraßen weiter, da ist diese Wohnung hier natürlich ideal.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Siebenundachzig

Bei Novosyx ist immer noch die Entwicklerstelle frei. Gestern nachmittag hatten wir eine weitere Runde an Bewerbungsgesprächen, bei denen ich wieder beratend anwesend war. Diesmal war ein Bewerber dabei, der einen ganz guten Eindruck machte. Immerhin kannte er den Cosinussatz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Sechsundachtzig

Alex hat sich wieder bei mir gemeldet. Das Tool, das ich damals für Softicago geschrieben habe, wird viel mehr eingesetzt, als erwartet. Jetzt soll es mit umfangreichen neuen Features erweitert werden. Da ich noch die Sourcen habe, ist Alex gar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Fünfundachtzig

Als ich mir kürzlich im Computershop die Hardware für meinen neuen Rechner ausgesucht habe (bestellt habe ich es ja später online), habe ich dort Hannes, einen Informatikstudenten, kennengelernt. Eigentlich war die Angelegenheit ja nur als ONS gedacht, keine Ahnung, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Vierundachtzig

Wer sagt’s denn! Das Geschäft zieht wieder an. In den letzten Tagen haben sich mehrere Stammkunden zurückgemeldet und auch ein paar Neukunden. Das heißt jetzt zwar noch nicht, dass mit jedem auch ein Geschäft zustandekommt, aber ein Teil davon sicher. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Dreiundachtzig

Das Arbeitswochenende war wieder äußerst produktiv. Wir arbeiteten den ganzen Samstag über, unterstützt von mehreren Litern Kaffee. Carsten hatte auch wieder beste Verpflegung organisiert. Allerdings sah es diesmal in seiner Wohnung weniger aufgeräumt aus, da seine Haushälterin, die sonst dreimal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Zweiundachtzig

So eine Kälte! Die Heizung hält sich zwar noch wacker, aber irgendwie wird es mir trotzdem nicht so richtig warm. Ich trinke noch mehr Kaffee als sonst, um mich einigermaßen aufzuwärmen. Mein Nachbar, der alte Herr von der Wohnung gegenüber, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Einundachtzig

Ist das jetzt Glück oder Unglück? Die Festplatte in meinem alten Computer hatte einen Headcrash (=Unglück). Alle Daten (immerhin ein paar hundert Gigabyte) hatte ich ja gestern noch gesichert, so dass ich keinen Datenverlust beklagen muss (=Glück). Wahrscheinlich war ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar