Wenn der Logarithmus mit muss //1982

Über Integration hatte ich bereits breakgeplaint.

Beschränken wir uns mal auf analytische Funktionen, so können diese konvergent durch eine Potenzreihe dargestellt werden.
Ein einzelner Summand (fast hätte ich geschrieben: potentes Glied) x^n hat die Stammfunktion x^(n+1)/(n+1).

So weit, so gut.
So lange n ungleich -1 ist.
Dann ist nämlich plötzlich der Logarithmus zum Integrieren nötig.

Ich habe schon so oft damit gerechnet, auch die Herleitung nachvollzogen, und es stimmt.
Aber dennoch – mich irritiert und stört der Logarithmus an dieser Stelle immer wieder. Er ist ein Fremdkörper. Überall nur Potenzen, und dann taucht plötzlich dieser Logarithmus auf, der überhaupt nicht zu den anderen passt. Er zerstört die Symmetrie und die Ästhetik der Formeln.
Die Schönheit der Mathematik ist an dieser Stelle gebrochen.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wenn der Logarithmus mit muss //1982

  1. ednong schreibt:

    Das war jetzt irgendwie ungewohnt kurz …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.