Dreihundertzwölf

Eigentlich bin ich ja nicht so der Sauna-Fan.
Andererseits könnte ich derzeit ein bisschen Wärme gebrauchen. Und wenn sich darüber hinaus etwas ergibt, wäre ich sowieso nicht abgeneigt.

Etwas Wellness oder Schwimmen wäre auch nicht schlecht gewesen, aber die in Frage kommenden Badelandschaften haben anscheinend alle an den Feiertagen geschlossen.
Also suchte und fand ich eine Sauna, die auch an Weihnachten geöffnet hatte. Ich konnte auch einigermaßen bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommen. Ein kleiner Spaziergang bei dem fast frühlingshaften, milden Wetter war mir sogar angenehm.

Und dann gestern die Enttäuschung: Dienstags ist Damensauna!
Herrje! Wer hat sich denn ausgedacht, dass es so etwas gibt. Ich bin sicherlich nicht dahin gefahren, um mir nackige Frauen anzusehen. Oder um von Lesben angestarrt zu werden.
Hätte ich mir doch nur die Website genauer angesehen, aber ich war so fixiert darauf gewesen, ob überhaupt geöffnet ist, dass mir dieses wesentliche Detail entgangen war.

Also fuhr ich stattdessen wieder in die Stadtmitte, um mir wenigstens nach dieser Enttäuschung in einem Café Kaffee und Torte zu gönnen.
Prompt hatte auch noch mein Lieblingskonditor geschlossen. Ich fand nur einen Coffee-Shop mit äußerst mäßigem Angebot an trockenem Gebäck.

Advertisements

Über breakpoint AKA Anne Nühm

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Dreihundertzwölf

  1. ednong schreibt:

    Es ist Weihnachtszeit. Da ticken die Uhren anders 😉

    Mach dir warme Gedanken ,,,

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Mit den WFT ist zwar das schlimmste erst mal vorbei, aber der Normalzustand stellt sich leider erst nach 3König wieder ein.

      Meine Gedanken .. hm .. (wie definierst du die Temperatur von Gedanken?) .. sind wohl auf etwa 310K.

      Gefällt mir

      • ednong schreibt:

        Tja,
        ihr im Süden braucht immer bis 3K zum Normalisieren. Hier gehts schneller.

        Temperatur von Gedanken definieren? Och, das überlaß ich deiner Kreativität. Ich bin mir sicher, dass du da auch über 310 °K kommst. Übrigens ist das „Grad“ notwendig – ansonsten beschreibst du lediglich eine Differenz.

        Gefällt mir

        • breakpoint schreibt:

          Ach, Edi – „Grad Kelvin“ – da kriege ich das kalte Grausen!
          Wie kommst du nur auf diese Schreibweise?
          Grad brauchst du zwar bei Celsius oder Fahrenheit, aber bei Kelvin definitiv nicht!
          Kelvin ist eine absolute Temperaturskala. Die „Differenz“ zählt vom absoluten Nullpunkt.

          Gefällt mir

          • ednong schreibt:

            Naja,
            so kalt kann das Grausen ja nicht zu sein. Du scheinst allerdings recht zu haben, man hat das wohl nochmal geändert. Früher stand „K“ allein für die Differenz und „°K“ für die Temperatur in Kelvin. Heute scheint beides in „K“ angegeben zu werden. Halte ich nicht für sinnvoll, da man damit mehrdeutig ausdrückt.

            Gefällt mir

  2. Pingback: Sappho And Friends //1423 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s