Fünfhundertsiebenundfünfzig

Bei einigen Kaufleuten besteht Bedarf nach einer SAP-Schulung.

Angeblich bin ich als IT-Chefin dafür zuständig. Dabei habe ich davon überhaupt keine Ahnung. Was ich bisher von SAP mitgekriegt habe, also das Bedienkonzept u. dgl., hat bei mir eher ein gewisses Grausen verursacht. Von wegen intuitive Benutzeroberfläche (an dieser Stelle möchte ich mal ein Lob für blog.de aussprechen. Trotz diverser Macken, über einige von denen ich mich durchaus schon beklagt habe, ist es insgesamt ein stimmiges Paket, bei dem die ursprünglichen Entwickler wirklich gute Arbeit geleistet haben).

Als ich die Geschäftsleitung beiläufig darauf ansprach, hieß es nur: „Mach mal“.

Also muss ich mich jetzt erst mal schlau machen, ob ich hier ein Inhouse-Training organisiere, oder ob die betroffenen Angestellten irgendwo anders an einer Schulung teilnehmen können.
Und das verfolgt mich jetzt ins Wochenende.

Irgendwelche Hinweise oder Vorschläge aus meiner Leserschaft?

Werbeanzeigen

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Fünfhundertsiebenundfünfzig

  1. idgie13 schreibt:

    SAP – oh Graus. Dem bin ich bisher erfolgreich aus dem Weg gegangen und werde das auch weiterhin tun …

    Schick Sie an eine Schulung B)

    Gefällt mir

  2. Wie wär’s mal in die Runde zu fragen, wer der kompetenteste SAP-User in eurem Unternehmen ist, der trotzdem gern noch eine Schulung mitmachen möchte? Dann wird der auf Schulung geschickt, und wenn er den Eindruck hat, er konnte aus der Schulung was für sich mitnehmen, es wurden aber auch Anfänger im Kurs nicht „auf der Strecke gelassen“, dann darf der Rest der Truppe auch bei diesem Anbieter auf Schulung. Ansonsten: redo from start.

    Gefällt mir

  3. ednong schreibt:

    Oh, SAP.

    Was ich bisher davon sah, hätte mich auch davon abgehalten, das überhaupt nur irgendwo einzuführen. Ich bedauere die Nutzer dieses Produkts auch immer schön regelmäßig.

    Einen guten Schulungsanbieter kann ich dir leider nicht nennen. Ich vermute sowieso, dass eher eine Überarbeitung des Produkts eine größere Verbesserung der Usability verspricht …

    Gefällt mir

  4. engywuck schreibt:

    von SAP kenne ich auch nur die vierteljährlichen Anrufe vion SAP-„Partnern“, die das zusammen mit uns einführen wollen.
    Dass ein 50 Jahre existierendes mittelständisches Unternehmen mit einem Jahresumsatz im oberen zwei- bis unteren dreistelligen Millionenbereich (so genau kenne ich als ITler die zahlen dann auch nicht) wohl schon ein ERP-System mit allen Spezialanpassungen hat interessiert die Vertriebler dort vor dem Anruf anscheinend nicht…

    Gefällt mir

  5. Pingback: Achthundertfünfundsiebzig | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.