Vierhundertdreißig

Es ist schon fast zur Tradition geworden, dass ich alle paar Wochen hier die gesammelten Suchanfragen aufliste.
Nicht erst dieses mal ist mir aufgefallen, dass manche Suchworte gerade durch diese Auflistung wieder reaktiviert werden, weil Begriffe, die längst nicht mehr aktuell sind, wieder genannt wurden. Da habe ich einmal in ferner Vergangenheit die Fick’schen Gesetze erwähnt, schon kriege ich immer wieder entsprechende Suchanfragen.
In diesem Sinne, viel Spaß bei der heutigen Zusammenstellung:

„einstellungkriterium“
Ein Treffer, weil ich mich damals vertippt hatte, und das Fugen-s vergessen hatte. Mittlerweile korrigiert. So können auch Fehler zu Treffern führen. Auf google.de lief meine Seite übrigens unter ferner liefen (weil die deutsche Google-Engine das offenbar automatisch korrigierte), aber bei google.com auf Rang eins.

„daydreamer.99 blog 2013“
Diesen Treffer verdanke ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einem Kommentar.

„mutti und onkelficken mit mir“
Wie kommt man nur auf solche Ideen? Damit habe ich absolut nichts zu tun.

„swingerclub nachbarn erlebnis“
Ja, ja, ich sage gar nichts mehr.

„fette frau die kuchen isst“
Damit kann nicht ich gemeint sein.

„breakpoint herausforderung blog“
Das passt ganz gut, wie auch immer man es interpretieren will.

„bukkake vasektomie“
Uff. Vielleicht sollte ich nicht so detailliert bloggen.

„lustkolben jungs“
Äh, .. vielleicht sollte ich überhaupt nicht mehr bloggen.

„significkant“
Ja, ja, die Rechtschreibung! Das habe ich aber nicht korrigiert.

„hautenges kleid ohne slip unterwegs“
Ja und? Ist das etwa bemerkenswert?

„rotkäppchen körbchengrösse“
Ob das Rotkäppchen der Großmutter auch Kuchen mitbringen wollte?

„wasserlassen strahl spritzt überall mann“
Das wird unappetitlich.

„stellungen zur bruststimulation“
Gerne doch.

’site:de inurl:blog „kommentar schreiben“ „maschinenbau“‚
Aha. Ich nehme mal an, da wollte jemand woanders hin.

„programmierschlampe“
Nicht gerade originell, aber ich werde gefunden.

„unter dem tisch gefummelt“
Wenn es keine Tische gäbe, müsste man die glatt erfinden.

„ein mann ist so alt wie er sich fühlt arabisches sprichwort“
Ich wusste gar nicht, dass es hier auch arabische Sprichwörter gibt. Arabische Ziffern kommen öfters vor, auch wenn ich sie meist ausschreibe.

„pinkelstellung“
Manche Themen rächen sich.

„geschichten ehepaar am fkk strand pt dreier probiert“
Wie oft muss ich noch wiederholen, dass der Sand stört?

„maggikraut als erektion“
Ich sag nur Liebstöckel.

„novosyx“
Noch mal für alle zum Mitschreiben: Das ist nur ein Pseudonym.

„blog nachbarin dreier“
Was ist denn das für eine abstruse Kombination?

„dringend strullen strahl“
Da bekommt Strahlenschutz doch eine ganz andere Bedeutung.

„kantine breakpoint“
Da esse ich manchmal.

Advertisements

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Vierhundertdreißig

  1. sweetsurrender schreibt:

    Bei mir finde ich „Bild von Teichvögeln“ irritierend…ansonsten ganz oben auf der Liste: Sex im Auto

    Gefällt mir

  2. schaum schreibt:

    sehr aufschlussreich, ich sollte mal bei mir nachsschauen….

    es schäumt suchend

    Gefällt mir

  3. Baerlinerin schreibt:

    …wieder mal zum Brüllen komisch. Danke. 🙂 Dagegen sind meine Suchanfragen ja harmlos und jugendfrei! Tststs. – Und es beweist einmal mehr, welche Themen-Vielfalt du doch in deinem blog zu bieten hast!!! …obwohl, nein, alles doch sehr fleisches-lustig, ähm, erotik-lastig, meine ich! 😉 Zumindest das, was bei Nicht-Chemikern, Nicht-Ärzten und Nicht-Informatikern (wie mir) hängen bleibt! *hihi*

    Gefällt mir

    • breakpoint schreibt:

      Deine Suchanfragen sind doch auch sehr amüsant!
      Beispielsweise wirst du bei „latex“ gefunden (vielleicht sollte ich auch mal was über dieses geniale Formelsatzsystem schreiben).

      Aus der Vielzahl entsprechender Suchbegriffe folgere ich einfach, dass die meisten Leute tatsächlich solche Abstrusitäten suchen.
      Denn wie wäre es sonst zu erklären, dass ich praktisch keine Treffer zu IT-Themen u. dgl. erhalte? Ich habe doch wirklich schon oft z.B. über Datenbanken oder kürzlich erst über die Relativitätstheorie geschrieben. Aber das sucht wohl kein Mensch.

      Gefällt mir

  4. Marko Ziebarth schreibt:

    Ja, was Fehler so manchmal anrichten. Da können ganz schön lustige Sachen rauskommen. Wir haben für einen Freund zum 40. Geburtstag einen Aufkleber drucken lassen und nicht weiter angeschaut. Als wir diesen im Dunkeln ans Auto klebten, fiel uns auch nicht auf, dass dort eine 50 stand …..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s