Schlagwort-Archive: Studium

Warum MINT studieren? //1777

Vor ein paar Tagen hatte ich mich über eine Posteraktion ausgelassen, die junge Frauen auf MINT-Fächer neugierig machen wollte. Nun, Kritik üben ist die eine Sache, Vorschläge und Anregungen, wie man es besser machen könnte, eine andere. Wie also würde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Lang ist’s her //1709

Als ich kürzlich in meinem Bücherregal nach einem bestimmten Buch suchte, fiel mir wieder ein gedrucktes Exemplar meiner Diplomarbeit in die Hände. Ich blätterte es etwas durch, und Erinnerungen kamen hoch. Beispielsweise, dass mein Vater den doch recht sperrigen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Ikosanniversium //1677

Vor etwa zwanzig Jahren hatte ich begonnen zu studieren. Dies hatte mein Leben völlig verändert. Nicht nur, dass ich aus dem stockkatholischen Kleinstadtmief herauskam. Nein, mir eröffnete sich eine völlig neue Welt. Im Rückblick erscheint es mir, als hätte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Ein Ende //1602

Einige von euch haben vielleicht schon mitbekommen, dass ich das Profilbild meines Twitteraccounts austauschen wollte. Aber alle Bemühungen auch mit anderen Browsern, auf anderen Rechnern, oder mit anderen Bildformaten schlugen fehl. Das ist zwar keine Tragödie, aber lästig, und es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Zwölfhundertsechsundneunzig

Eine meiner Erinnerungen an das erste Semester ist ein Experiment während der Einführungsvorlesung. Der Professor beschrieb einen Versuch, den er gleich durchführen wollte, und fragte die Studenten, welches Ergebnis sie dabei erwarteten. Er nannte dazu mehrere Optionen. Auf jedem Platz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 49 Kommentare

Zwölfhundertachtundfünfzig

Bisher habe ich noch nicht viel über die Stadt geschrieben, in der ich wohne. Aber zumindest jedem halbwegs Ortskundigen dürfte inzwischen klar sein, dass ich mein Heil nicht im Sauerland zu erlangen suche. Als Kind hatte ich überhaupt nichts mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Zwölfhundertneunundzwanzig

Es folgt die Fortsetzung eines früheren Eintrags mit Erinnerungen an meine MINT-Anfänge. Was bisher geschah: Anne ist von Kindesbeinen an mathematisch begabt und naturwissenschaftlich interessiert. Nach einer erfolgreichen Schulzeit beginnt sie ein Physikstudium. Solange man sich noch nicht auskennt, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Zwölfhundertzweiundzwanzig

Zu meinen frühesten Erinnerungen gehört, wie ich auf dem Schoß meines Vaters sitze. Um uns herum stehen Nachbarskinder. Diese Mädchen (Jungen gab es nicht in der Nachbarschaft, es sei denn, so viel älter, dass sie sich nicht mehr mit kleinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Zwölfhundertachtzehn

Über Ostern hatte ich mal wieder mit meinen Eltern und meiner Schwester Sabine telefoniert. Außer dem üblichen Nachbarschaftsklatsch, war diesmal das Hauptthema der geplante Arbeitsplatzabbau eines Großunternehmens, das im Landkreis ein Werk hat. Sabine hat derzeit starke Ischiasbeschwerden. Am Montag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 36 Kommentare

Neunhundertachtundsiebzig

Jetzt kann ich es ja zugeben, obwohl es mir jahrelang peinlich war, aber ich habe erst sehr spät meine Jungfernschaft verloren. Ich bin sehr behütet in einem stockkatholischen Umfeld aufgewachsen, war in meiner (frühen) Jugend recht schüchtern und unsicher. Vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Sechshundertvierundfünfzig

Aus den Fragen, um die ich euch am Dienstag gebeten hatte, wähle ich heute die Fragen nach meiner Jugend und meiner Motivation. Ich meine, beide lassen sich ganz gut mergen, und blogge jetzt meine Gedanken dazu. Ich bin aufgewachsen in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare

Fünfhunderteins

Soweit ich mich erinnere, habe ich bisher noch nicht erwähnt, dass Sven (also mein Stiefschwiegersohn) ab September eine Anstellung hat. Seine Arbeitsstelle liegt allerdings in einer ganz anderen Gegend als da, wo er bisher wohnte. Eigentlich sollte man meinen, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Vierhundertsechzig

Ihr wollt über „Sex, Drugs, and Rock’n’Roll“ lesen? Sex hatte ich ja schon gelegentlich erwähnt. Auch „Drugs“ kamen schon vor. Einen Rock trage ich ohnehin oft, und rollig bin ich normalerweise auch. „Sex, Drugs, and Rock’n’Roll“ – das ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Vierhundertfünf

Eigentlich hätten wir uns gewünscht, dass heute bereits der Assistent anfängt. Aber leider kann dieser erst im Juni hier die Stelle antreten. Also muss Carsten noch einen Monat ohne diese Unterstützung zurechtkommen. Er hat sich ja für meinen Wunschkandidaten entschieden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Zweihundertdreiundsechzig

Ich habe – das ist schon ein paar Wochen her – eine Mail bekommen, ob ich mich als „MINT Role Model“ bewerben will. Nein, will ich nicht. IMHO ist es keine gute Idee, Mädchen unbedingt in MINT-Berufe zu drängen. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 25 Kommentare