Schlagwort-Archive: Strohwitwe

Verlassen //2134

Carsten ist weg. Vor ein paar Wochen war ein früherer Kommilitone von ihm ganz plötzlich lebensbedrohend erkrankt. Herzinfarkt oder so ähnlich. Inzwischen ist er wieder genesen. Dies zum Anlass nehmend, hatten sich einige seiner Studienfreunde getroffen. Es war ihnen eingefallen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare

Innere Leere //2005

Wieder mal Strohwitwe – wie so oft in letzter Zeit. In die technische Geschäftsführung redet mir Carsten kaum noch hinein. Er kümmert sich vorrangig um Verhandlungen mit Kunden und Suppliern. Außerdem treibt er die Expansion voran. Das alles ist mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 19 Kommentare

Neunhundertsiebenundsiebzig

Schon wieder Strohwitwe. Das hat sich diesmal wieder kurzfristig ergeben, und ist leider notwendig. Carsten hatte mir angeboten, ihn zu begleiten, aber gerade diese Woche habe ich selbst ein paar andere Termine, die ich nicht absagen wollte. Also halte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 17 Kommentare

Achthundertsechsundvierzig

Schon wieder bin ich für ein paar Tage Strohwitwe. Es macht sich allmählich bemerkbar, dass Jason sich mehr in der Fertigung einarbeitet als Carsten noch zeitlich zu entlasten. Immerhin ist er, sowie der stellvertretende Geschäftsführer, jetzt in der Firma anwesend, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 35 Kommentare

Achthundertsieben

Ich bin wieder mal Strohwitwe. Diesmal haben wir es extra so getimet, wenn mir eh gerade Tante Irma Gesellschaft leistet. Da der stellvertretende Geschäftsführer momentan krank ist, und Jason diese Woche Urlaub hat, bleibt sämtliche Verantwortung an mir hängen. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Vierhundertdreizehn

Vor einigen Monaten hatte Carsten einen Lieferanten übernommen. Ich hatte nicht viel davon mitgekriegt, weil wir damals getrennt waren. Jetzt ergab sich die Notwendigkeit, dass Carsten ein paar Tage dorthin fahren muss. Wir hatten eine längere Diskussion über die Anrechnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare