Schlagwort-Archive: ONS

Dreizehnhundertachtundsechzig

Gestern abend war ich also mit Carsten zusammen zu Benjamin und Teresa gefahren, mit der Absicht, einen Abend mit Freunden zu erleben. Dass Teresa eine Freundin, die sie aus der Krabbelgruppe kannte, mit ihrem Mann und Kind eingeladen hatte, hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 64 Kommentare

Vierhunderteinundzwanzig

Als Carsten nach Hause kam, war er offensichtlich schlecht gelaunt. Zu meiner Enttäuschung verzichtete er auf den üblichen Begrüßungsquickie, sondern ließ sich gleich auf das Sofa fallen. „Was ist los?“, fragte ich, „Probleme?“ „Der CIO hat gekündigt. Weißt du etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 20 Kommentare

Dreihundertneunzig

Es manchmal schwierig, Altlasten wieder loszuwerden. Ich hatte ja vor einiger Zeit berichtet, dass mich Michael mit seinen Telefonanrufen nervte. Kurz darauf hörte das dann zum Glück auf. Ich traf ihn dann kürzlich bei seiner Arbeitsstätte (wo ich ja alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Dreihundertfünfundsechzig

Allmählich nervt Michael. Er ruft mich fast jeden Tag an. Zum Glück nur tagsüber, weil er ja abends bei seiner Familie ist. Ich habe ihm schon mehrfach deutlich gesagt, dass ich kein Interesse mehr habe, und ihn nicht mehr treffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 25 Kommentare

Dreihundertsiebenunddreißig

Ich war gestern Vormittag zu einem Termin bei i.d.e.e gewesen. Allmählich kenne ich dort die Mitarbeiter, mit denen ich da zu tun habe. Der Job ist an sich Routine. Nachdem ich mich verabschiedet hatte, überlegte ich noch, ob ich die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 14 Kommentare

Dreihundertdreizehn

Nur weil ich nach einem IPv6-fähigen Router schauen wollte, war ich noch mal im Computershop. Und wenn man nicht aktiv sucht, findet man. OK, es war jetzt zwar nicht gerade berauschend, aber allmählich werde ich wieder genügsamer und gebe mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Dreihundertacht

Um zur Postfiliale zu kommen, muss man erst durch das halbe Einkaufszentrum laufen. Die Paketmarke für die Weihnachtsgeschenke für meine Eltern hatte ich zwar schon online bezahlt und ausgedruckt, aber aufgeben musste ich das Paket trotzdem hier – und erst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Fünfundachtzig

Als ich mir kürzlich im Computershop die Hardware für meinen neuen Rechner ausgesucht habe (bestellt habe ich es ja später online), habe ich dort Hannes, einen Informatikstudenten, kennengelernt. Eigentlich war die Angelegenheit ja nur als ONS gedacht, keine Ahnung, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar