Schlagwort-Archive: Kopftuch

The Last Unicode //1901

Als ich mit Benjamin an der Uni noch ein paar abschließende Formalien besprach, erzählte er mir, dass ein Co-Autor einer seiner Co-Autoren ein Paper mit jemandem geschrieben hätte, der noch eine niedrigere Erdös-Zahl hatte. Ohne mein aktives Zutun ist also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Medizinisches Revival, Grimmig und Buschig //1836

Nachdem Carsten an das Telefon gegangen war, bekam ich nur Gesprächsfetzen mit. „Darum kümmert sich Anne.“ .. „Glaubst du, sie sitzt hier herum und steht auf Abruf bereit? .. nein, sie ist in den nächsten Wochen beschäftigt, und hat dafür … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 15 Kommentare

Kopfbetucht – #NichtOhneMeinKopftuch //1831

Kopftücher sind wunderbar praktisch. Ich trage eines * bei feuchtem, windigem oder kühlem Wetter. Das wärmt so angenehm an den Wangen und unter dem Kinn wie keine andere Kopfbedeckung. * wenn ich erkältet bin, um Kopf und Hals warm zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 38 Kommentare

Bitterkalt //1798

Letzte Woche war es so eiseskalt und frostig gewesen. Bei Kälte fühle ich mich gar nicht wohl. Es gibt angeblich Leute, die die Kälte nicht stört. Carsten behauptet auch, dass sie ihm eigentlich nichts ausmacht. Aber für mich ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 20 Kommentare

Allerlei Ungemach //1665

Manchmal passiert wochenlang nichts außergewöhnliches, und dann häuft es sich wieder. Jetzt haben wir in der Firma Ärger mit einer ausländischen Behörde. Naja, Ärger ist übertrieben, aber die wollen ganz plötzlich noch jede Menge Unterlagen, Nachweise und zusätzlicher Dokumentation. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Neunhundertdreiunddreißig

Es hat mich mal jemand gefragt, ob ich irgendwelche nerdigen Accessoires trage. Nö. Nur meine Binäruhr. Als ich also kürzlich in der Stadt war, hielt ich ein bisschen Ausschau, was mir eventuell gefallen könnte, und was meinem Stil entspricht. Da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 15 Kommentare

Fünfhundertdreiundachtzig

Ein Kopftuch lässt sich wunderbar als Augenbinde verwenden. Es ist ein quadratisches Stück Stoff mit etwa neunzig Zentimetern Seitenlänge. Ich nehme zwei gegenüberliegende Ecken und lege sie übereinander, so dass ein gleichschenkeliges Dreieck entsteht. Ausgehend von der Diagonalen falte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 23 Kommentare

Zweihundertzweiundfünfzig

Herbst. Die Zeit der String-Tangas und Strapse hat wieder begonnen. Eine Kastanie habe ich in meiner Jackentasche. Um seinen guten Willen zu demonstrieren, machte Carsten gestern früher Feierabend. So kamen wir dazu, noch einen Spaziergang bei Tageslicht zu machen. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare