Archiv des Autors: Anne Nühm (breakpoint)

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.

Zum #PiTag: Ein Weg zu pi //2074

Heute geht es wieder rund. Anlässlich des diesjährigen e-Tages hatte ich auf die Schnelle über eine numersche Berechnung von e mit einem Monte-Carlo-Verfahren breakgeplaint. Zur Feier des heutigen pi-Tages möchte ich ein bisschen ausführlicher darüber bloggen, wie man auf ähnliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Tote Hose //2073

Da sich die Haushälterin, Frau Scheuring, bis zum Sommer in ihren Ruhestand zurückziehen will, fallen bereits jetzt zusätzliche Arbeiten an. Eine Bekannte von Frau Scheuring konnte zwischenzeitlich gefunden werden, die das Landhaus zumindest regelmäßig saubermacht. Aber viel mehr als Putzarbeiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Ein ((zum Glück) nicht ganz typischer) Tag im Leben einer Geschäftsführerin //2072

Die vorgesehene Präsentation von Frau Altsang war nicht dringend, so dass ich für einen Termin einen passenden Zeitpunkt abwarten konnte. Ihr Vortrag lief dann auch wie geplant. Sie stellte einige Firmendaten auf spezielle Weise dar, erläuterte die Einzelheiten und beantwortete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Warum ist da Sahne auf der Backe? //2071

Nachdem wir schon den Valentinstag, seinen Geburtstag und unseren Wiedervereinigungstag ignoriert hatten, war es eine angenehme Abwechslung, uns zu unserem siebten Jahrestag eine Amarettotrüffel-Sahnetorte vom Konditor zu gönnen. Carsten ist ja eigentlich kein so großer Fan davon wie ich. Diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Tweetellibum //2070

Tweets gefällig? Hier sind meine vom 1. bis 11. Juni 2018. Verschreiber des Tages: „color:block;“ statt „color:black;“ Verleser des Tages: Periode statt Panade Der Hacker //1874 Achtzehnhundertvierundsiebzig Verwechsler des Tages: Parthenon mit Pantheon Und noch was #Anzügliches: Ein Gewitter Da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

#Frauenkranktag //2069

Heute ist dieser Frauen[kampf]tag (übrigens neuerdings offizieller Feiertag in Berlin). Vor etwa zwei Wochen hatte ich bereits auf Twitter gefragt, ob jemand mir eine Anregung geben kann, was ich speziell am Frauentag machen könnte. Ich selbst hatte vorher die vage … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Spannend auf dem Bett //2068

Abends machte ich das Bett. Das Spannbetttuch war über die eine Ecke gerutscht. Es ist immer schwierig, es dann wieder zurechtzuziehen und über die Ecke zu zerren. Weil mir die Arme dafür zu kurz waren, kniete ich auf dem Bett … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Joint Venture //2067

Tja .. Expansion .. Keine vollständige Übernahme aber eine weitreichende Beteiligung haben wir jetzt mit einem bisherigen Kooperationspartner geschlossen. Das ist zwar die gleiche Branche, aber doch etwas andere Produkte. Naja – es gibt Synergien. Standort 6 ist hier im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Die Moral eines Fehlschlages //2066

Aus verlässlicher Quelle habe ich die folgende Angelegenheit erfahren, die ich aus gewissen, nicht näher erläuterbaren Gründen im Blog festhalten möchte. Ein größeres Unternehmen (bei dem mein Informant angestellt ist) muss regelmäßig gesetzlichen Prüf- und Dokumentationsaufgaben nachkommen. Ein (geübter) Mensch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Besuchsankündigung //2065

Habe ich schon erwähnt, dass Thomas weggezogen ist? Nach jener Angelegenheit vor einigen Jahren war er beruflich abgesägt. Er fand dann letztes Jahr eine andere Position in einer anderen Stadt. Dort wohnt er nun nicht allzu weit von seiner Mutter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Von wegen „Performance“! //2064

Seit Google nur noch den Performance Report für die Suchbegriffe anbietet, ist es für mich wesentlich mühsamer und langwieriger geworden, die neuen Suchanfragen herauszufiltern. Vielleicht habe ich auch welche übersehen, die ich sonst gerne mitaufgelistet hätte. However, read and enjoy. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Quote rat de monstra’n’dumm //2063

Zu den Dingen, die ich bisher im Blog nicht erwähnt habe, gehören die Forschungskooperationen mit zwei deutschen Hochschulen. Das läuft im wesentlichen so, dass die jeweiligen Institute von uns Geld kriegen. Dafür machen sie Messungen und Versuche in unserem Auftrag. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 19 Kommentare

Kritik des Kategorischen Imperativs //2062

Es gibt verschiedene Versionen des Kant’schen Kategorischen Imperativs. Aber alle laufen im Prinzip darauf hinaus, die Handlungsweisen einer einzelnen Person für alle anderen zu verallgemeinern. Mal davon abgesehen, welcher Verantwortungsdruck dieser Person dadurch aufgebürdet wird, ist es auch eine maßlose … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Herrenbesuch //2061

Seit Sophie im Krankenhaus ist, besucht Verena sie normalerweise nach Ende ihrer Arbeitszeit. Dadurch hat sie dann keine Zeit, Niklas aus dem Kindergarten abzuholen. Das übernimmt dann meistens Sonja. Es kommt aber vor, dass auch Sonja dann andere Termine hat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Sheldon Lite //2060

Nachdem ich mit meiner Mathematiker-Suche nicht weitergekommen war, erwähnte ich das beiläufig, als ich mit Holger telefonierte. Ihm fiel einer seiner Master-Absolventen ein, der zwar promovieren will, aus bestimmten Gründen aber erst nächstes Jahr. Zur Überbrückung wäre so eine befristete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Geschichtchen von unterwegs //2059

Vor einiger Zeit sind die Container für Altglas und Altmetall im Dort versetzt worden. Früher waren sie ziemlich in der Ortsmitte aufgestellt, jetzt sind sie ganz am Rand der Bebauung. Je nach dem welche Richtung wir beim Spazierengehen einschlagen, kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 13 Kommentare

Twitteropia //2058

Wenn ich mir meine Tweets vom 23. bis 31. Mai 2018 so ansehe, so sind einige dabei, bei denen ich mir über den Kontext nicht mehr klar bin. Sei es, wie es war – habt dennoch Spaß beim Lesen! Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Ex machina //2057

Es scheint fast so, als sei Carsten gerade dann verreist oder abends immer noch unterwegs, wenn ich etwas unvorhergesehenes mit ihm besprechen möchte. So kam ich auch diesmal erst einen Abend später dazu, ihm von meinem Zusammentreffen mit Lydia zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 15 Kommentare

Ex tempore //2056

Als ich gestern Sophie in der Kinderklinik besucht habe, saß bereits eine mir unbekannte Frau an ihrem Bett. Ich ging auf Sophie zu. Die Frau stand auf, reichte mir die Hand zur Begrüßung, und sprach: „Hallo, ich bin Lydia, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

Realität und Sprache //2055

Den kürzlichen Eintrag über die Sprache hatte ich schon vor einiger Zeit begonnen. Dann waren mir immer wieder ein paar andere Aspekte eingefallen, die zwar irgendwie dazu passten, aber das Thema auch allmählich auf die Wahrnehmung von Sprache verlagerte. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Auf Spurensuche //2054

Nachdem ich von Benjamin erfahren hatte, dass Philipp verschwunden war, versuchte ich mehrmals, ihn anzurufen. Ohne Erfolg. Also schrieb ich ihm eine Mail (an zwei verschiedene Adressen). Als ich nach drei Tagen immer noch keine Antwort erhalten hatte, probierte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Deutsches Sprach //2053

Während meiner Schulzeit galt die damalige Rechtschreibung. Ich war darin eigentlich sehr fit. Zwar gab es schon mal den einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler, und mit den harten und weichen Konsonanten stehe ich immer noch auf Kriegsfuß, aber im großen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

„Im Kreis“ #Blogparade //2052

Es ist wieder einmal Blogparaden-Zeit! Die Frage lautet wörtlich „Welche fiktionalen Werke haben Dich und Dein Leben am meisten geprägt und warum?“ Obwohl es nicht so ausdrücklich gesagt wurde, verorte ich das Target primär im Science-Fiction- bzw. Fantasy-Genre. Da ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Kein Valendonnerstag //2051

Endlich haben wir es geschafft, den Valentinstag komplett zu ignorieren. Mit Carsten und mir haben sich zwei aromantische Querdenker gefunden, die einander nicht mit sentimentalen Rührseligkeiten nerven wollen (und mit irgendwelchen floristischen Gewächsen, die lediglich Symbol für die Vergänglichkeit des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Allein zwischen Medizinern //2050

Auch wenn ich es schon länger nicht mehr erwähnt habe, habe ich dennoch immer noch das Medizinerprojekt an der Backe. Als ich als Ehrengast zu einer Veranstaltung eingeladen wurde, konnte ich schlecht absagen. Gleich beim Eintritt bei der Registrierung gab … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Verschwunden, aber nicht im Hilbertraum //2049

Seit dem Abschluss meiner Promotion hatte ich keinen Kontakt mehr mit Benjamin gehabt. Wir waren uns einig gewesen, kein Öl mehr ins Feuer gießen zu wollen, und so den Gerüchten über unser Verhältnis den Nährboden zu entziehen. Da ich bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Die Sache mit der Wissenschaft //2048

Letzte Woche wurde ich ja darüber belehrt, dass ich überhaupt „keinen Plan“ habe, „wie Wissenschaft funktioniert“. Man müsse „darüber philosophieren“, indem man „Thesen auf[stellt] und jeder sagt warum du [sic!] stimmen sollen oder nicht“. Hätte ich das doch bereits vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

Getrennte Wege //2047

Im Winter gibt es viel weniger Wege, die sich zum Spazierengehen eignen. Die Waldwege sind meist zu sumpfig, die Wiesenwege zu nass und Feldwege zu matschig. Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, als auf befestigte Wege auszuweichen. Bei einem unserer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Getwitter im Mai //2046

Wenn ihr meine Tweets vom 9. bis 22. Mai 2018 aufmerksam lest, werden ihr bestimmt auch den einen oder anderen finden, der euch schmunzeln lässt. Falls nicht, dann teilt ihr nicht meinen Humor, und solltet eure Zeit nicht damit verschwenden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

breakplaining: Monte-Carlo //2045

Habe gestern völlig den e-Tag vergessen. Dann gibt’s den bereits vor längerer Zeit begonnenen, aber nicht richtig vollendeten Eintrag dazu halt erst heute. Das Monte-Carlo-Verfahren beruht auf dem statistischen Verhalten von Zufallszahlen. Computer generieren ja keine echten Zufallszahlen, sondern nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare