Tweets Numero m+2 //2753

Nichts Neues unter der Sonne. Also folgen wie gewohnt frühere Tweets. Es sind die vom 1. bis 8. Dezember 2021, also etwa sieben Monate her. Es ist bisweilen erstaunlich, welchen Unterschied diese Zeitspanne machen kann. Mittlerweile ist die Lage wieder deutlich entspannter. Leider haben die Verantwortlichen weder dazugelernt, noch zeigen sie Reue, auch wenn sie sich teilweise der Realität beugen mussten.

Aus Dingsda //2657 Zweitausendsechshundertsiebenundfünfzig
Profil der mir bekannten #Ungeimpften: hochgebildet, gesundheitsbewusst, wenig persönliche Kontakte, politisch eher uninteressiert oder gemäßigt, aber inzwischen aufgeschreckt. Sie fürchten nicht Corona, jedoch einen übergriffigen Staat.
Verleser des Tages: Menstruationsverletzung statt Menschenrechtsverletzung
Esse abwechselnd pappsüße Haferkekse und Knoblauch-Brotchips.
Verhörer des Tages: „Lauterbach wird Gesundheitsminister“ statt ??? #BitteLasstEsEinenVerhörerSein
Verleser des Tages: Geruchseinreichung statt Gesuchseinreichung
Traum im Cache //2656 Zweitausendsechshundertsechsundfünfzig
Wenn sie dir vorschreiben wollen, was genau „Freiheit“ ist, dann ist es keine.
Verhörer des Tages: „dreckige Kleidung“ statt Treckingkleidung
„Damals an der #VAX ..“ Mann erinnert sich an Studienzeit. Ich schlage ihm vor, sein Smartphone über #Kommandozeile zu bedienen.
Die Stromleitenden verbinden die elektrischen Verbrauchenden, Schaltenden und Steckenden.
Verleser des Tages: Charme statt Chrome
Tendenz suchend //2655 Zweitausendsechshundertfünfundfünfzig
Menschenrechte, Freiheit, Rationalität, faktenbasierte Wissenschaftlichkeit, Logik zählen alle nicht mehr. Stattdessen überall Panik, Ignoranz, Hetze, Manipulation, Ausgrenzung, Hysterie, Respektlosigkeit, .. es ist orwellesk.
+Ich sollte mal eine Auszeit von Twitter nehmen. Derzeit schlägt mir das alles ziemlich auf den Magen. Also will ich versuchen, mich hier vorläufig fernzuhalten. Nur Bloglinks und Verleser bleiben erst mal. #Twitterpause
FYI: Die weitaus meisten Ungeimpften sind nicht ansteckend, einige Geimpfte aber schon.
Dass meine Stieftochter mit Kindern in den Ferien kommen kann, dafür reicht’s. #Kontaktbeschränkungen Gastronomie, Schwimmbad, Museum wären nice-to-have, mehr aber auch nicht. 00100
+Es scheint, dass Fußball und Feuerwerk gerade die wichtigsten Themen sind.
Verleser des Tages: Molekül statt Molkerei
Die Impfpflicht wird zu weiteren Toten und schwergeschädigten Menschen führen, die sich ohne Pflicht nicht hätten impfen lassen. Wer kann das verantworten?
Versprecher des Tages: Verbrechen statt Versprechen
Ich verabscheue es, Möbel umzuräumen.
Reseller As A Proxy //2654 Zweitausendsechshundertvierundfünfzig
Ich wollte eigentlich zu dem Thema schweigen, denn es bringt ja nichts, außer dass ich wieder mal mit Anfeindungen rechnen muss (leider auch von Leuten, die ich bisher für besonnen und vernünftig gehalten hatte – das schmerzt am meisten).
+Aber nachdem die #Impfpflicht – entgegen aller Versprechungen – voraussichtlich doch kommt, werde ich doch nochmal einiges rausranten. Vielleicht erreichen meine warnenden Worte doch noch jemanden, der dafür aufgeschlossen ist.
+Ohne die mediale Dauerbeschallung und unübersehbare Maßnahmen hätte ich kaum etwas von #Corona mitgekriegt. In meinem Bekanntenkreis gab es lange überhaupt keine Betroffenen, später ein paar mit höchstens mittleren Erkältungssymptomen.
+In den letzten paar Wochen sind mir zwei schwere Fälle zur Kenntnis gelangt: 1. Der Onkel eines Bekannten ist angeblich an Corona verstorben. Er war über 80 und vollständig geimpft.
+2. Einen Mitarbeiter eines Suppliers hat es laut meinem Informanten „ziemlich erwischt“. Er hütet das heimische Bett und wird voraussichtlich noch länger krankgeschrieben sein. Vergleichbar mit Influenza. Er ist Mitte 50, zwar ungeimpft, aber stark übergewichtig.
++[Nachtrag 9. Mai 2022] Habe erst jetzt erfahren, dass dieser Mensch eigentlich eine andere Krankheit hatte. Covid hatte er noch zusätzlich nebenbei, verursachte aber nicht seine eigentlichen Beschwerden.
+Von #LongCovid habe ich zwei- oder dreimal am Rande gehört. Die Symptome, ihr Ausmaß und die Dauer der Beschwerden gingen aber keinesfalls über das hinaus, was nach anderen Infektionskrankheiten üblich ist, was aber sonst niemanden interessiert.
+Jetzt zur Impfung. Dass sie nicht zu steriler Immunität führt, sondern nur das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs wenige Monate lang reduziert, will ich ja gar nicht mehr thematisieren. Auch nicht, dass Geimpfte ebenfalls ansteckend sein können.
+Unerwünschte Wirkungen von Impfungen sind ganz normal. Ein gewisses Risiko muss man in Kauf nehmen. Habe mich selbst erst wieder gegen FSME und Tetanus/Diphterie impfen lassen, bin also kein Impfgegner. Mein Kind hat alle empfohlenen Impfungen.
+Ich verzichte hier darauf, bei Covid nach Impfstoff Biontech, Moderna, Astra-Zeneca, Johnson&Johnson zu differenzieren (ich persönlich setze Hoffnung auf Novavax). Von einigen Bekannten habe ich durchaus gehört, dass sie keine Nebenwirkungen bemerkt haben.
+Viele allerdings berichteten von Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Juckreiz, Durchfall, Druck auf den Ohren, .. Reaktionen, die im Grunde harmlos sind, und sich bald gaben, aber in dieser Menge bei anderen Impfungen nicht vorkommen.
+Etliche lagen ein bis zwei Tage flach, einzelne bis zu zwei Wochen. Kann man akzeptieren, aber muss man das? Habe von einigen Krankenhausaufenthalten nach Impfung gehört, und kenne 5 bis 6 richtig schwere Fälle mit Intensivstation, bleibender Schwerbehinderung oder Tod.
+Klar kann man das als zufällige Koinzidenz abtun, aber nach aller Erfahrung ist die Impfung für junge, gesunde Menschen riskanter als die Krankheit selbst. Im Alter zwischen 60 und 70 kehrt sich das Risiko dann um.
+Ich will ganz sicher niemanden, der sich mit Impfung sicherer fühlt, abhalten, sich impfen zu lassen. Aber überlegt es euch gut, was ihr damit eurem Körper vielleicht antut, während ihr eine Infektion vermutlich kaum bemerken würdet.
+Gesunde, junge Menschen zur Impfung zu zwingen, ist dagegen .. nein, ich möchte nicht ausfallend werden, und verkneife mir die überdeutlichen Worte. Es gibt noch viele weitere Ungereimtheiten – z.B. warum der Genesenenstatus nach 6 Monaten abläuft.
+Oder warum man nicht stärker auf Antikörpertests setzt, um eine Immunität nachzuweisen. Oder wieso es so lange dauert, bis wirksame, zugelassene Therapeutika zur Verfügung stehen. Oder warum man von Geimpften nicht ebenfalls regelmäßige Tests fordert.
+Warum man von Anfang an die Bevölkerung in eine irrationale Nosophobie gedrängt hat. Warum die Verantwortlichen diese Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte nicht nur zugelassen, sondern gefördert haben, teilweise sogar gegeneinander aufgehetzt.
+Warum jetzt einseitig die Ungeimpften als Sündenbock es ausbaden sollen, wenn die Politik die Reduktion von Intensivbetten nicht verhindert hat. (Es sind nicht mehr Betten belegt als letztes Jahr, aber sie sind knapper geworden, da weniger vorhanden.)
+Man will mich zu einer Impfung ohne Langzeiterfahrungen zwingen. Während ich andere Einschränkungen noch zähneknirschend hinnehmen würde, ist damit eine rote Linie überschritten. Freiwillig lasse ich mich nicht impfen, aber ich kann auch nur begrenzt Druck aushalten.
+Ausgrenzung vom öffentlichen Leben oder Bußgeld kann ich bis zu einem gewissen Punkt verschmerzen. Aber wer weiß schon, welche miesen Gemeinheiten sie sich noch ausdenken und umsetzen. Noch vor einem halben Jahr hätte ich das alles nicht für möglich gehalten.
+Ich will das Recht, selbst über meinen Körper bestimmen zu können, behalten und die Eigenverantwortung für meine Gesundheit zurück. Es ermüdet und zermürbt mich. Ich fühle mich in Deutschland nicht mehr wohl (das ist jetzt kein Aprilscherz). .. Bleibt gesund!
Jetzt kriegen wir also eine Regierung, die bereits wortbrüchig geworden ist, bevor sie überhaupt angetreten ist. #DankeAmpel #Impfpflicht
+#Kontaktbeschränkungen, #Ausgangssperren, #Lockdown – meinetwegen, wenn es denn unbedingt sein muss. Die sind das kleinere Übel. Aber ein körperlicher Eingriff geht nur auf freiwilliger Basis, wenn man wenigstens noch ein kleines bisschen die grundlegenden #Menschenrechte achtet.
+Warum lässt man den Menschen nicht wenigstens die freie Wahl, ob sie sich impfen lassen, oder halt darauf verzichten, unter Leute zu gehen.
Verleser des Tages: Profilgierigen statt Profiligen
Ich hab nie viel von Politikern gehalten. Aber ich kann gar nicht ausdrücken, wie enttäuscht ich trotzdem noch in den letzten Monaten von der Politik geworden bin. Alle Werte, die mir bisher sicher schienen, werden plötzlich mit Füßen getreten. Mein Restvertrauen ist dahin.
+Krankheiten gehören zum allgemeinen Lebensrisiko. Das passiert halt leider. Es kommt mir so vor, als wollten gewisse Kräfte ohne Rücksicht auf Verluste gegen die Natur ankämpfen. Dagegen kann man nur verlieren.

Werbung

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s