Tweets Numero m+1 //2746

Das waren meine Tweets zwischen dem 16. und 30. November 2021.

Sie besuchen volle Fußballstadien, glauben an Homöopathie, hetzen gegen Ungeimpfte, fordern aber von anderen Solidarität. Nein, mit solchen Leuten will ich gar nicht solidarisch sein.
#AktuellerStatus: Hab kalte Füße. Draußen schneit’s.
Verleser des Tages: [in die] Annalena statt Annalen [eingegangen]
Man kann derzeit gar keine festen Pläne machen, sondern muss dauernd damit rechnen, dass sie wieder umgestoßen werden und man umdisponieren muss. Das stresst mich. Nicht die Einschränkungen. Auf Weihnachtsmärkte oder Faschingsfeiern will ich nun wirklich nicht.
Vorhaben unter Vorbehalt //2653 Zweitausendsechshundertdreiundfünfzig
In dieser zunehmend kalten Jahreszeit kostet es mich manchmal schon Überwindung, nach draußen zu gehen. Aber etwas Bewegung, frische Luft und Tageslicht sind ein Schub für das Immunsystem und die Abwehrkräfte. #Spaziergang #Gesundheit
Ich habe persönliche Kontakte auf ein absolutes Minimum reduziert, mich aus dem öffentlichen Leben komplett zurückgezogen, trage beruflich zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur bei, bezahle mit meinen Steuern u.a. Impfungen und Tests. #DasHabeIchGetan
+Wenn sich Kontakte nicht vermeiden lassen, trage ich FFP2-Maske, halte Abstand, Hygiene, habe Luftfilter gekauft, teste mich. Habe mich sogar an diese unsinnigen Ausgangssperren gehalten. #DasHabeIchGetan
+Habe mich von Anfang an umfassend informiert und fundiert recherchiert, Daten wissenschaftlich ausgewertet, teilweise online geteilt (wofür ich angegriffen und beschimpft wurde). #DasHabeIchGetan
+Wenn sich mehr Menschen so zurückziehen und isolieren würden wie ich, hätten über Luft übertragene Infektionskrankheiten keine Chance, sich nennenswert zu verbreiten. #PrivatLockdown #SocialDistancing
+Was ich nicht habe, ist Verständnis für die Leute, die für ihren Wunsch, uneingeschränkt Party zu machen oder ins Fußballstadion zu gehen, die körperliche Selbstbestimmung und Unversehrtheit anderer Menschen opfern wollen.
+Soll sich impfen lassen, wer mag. Aber das muss die freiwillige, persönliche Entscheidung jedes einzelnen bleiben – ohne Druck, ohne Pflicht, ohne direkten oder indirekten Zwang, ohne moralische Beschämungen, ohne Drohungen wie „Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“
Verleser des Tages: [ein ignoranter] Karl statt Kerl
Wenn ich sehe, wie gut meinem Kind mein selbstgekochtes Essen schmeckt, ist das jedesmal wieder ein ungeahnt überwältigendes Ereignis.
Verhörer des Tages: Gebärbock statt Baerbock
Noch mehr Tweets vom April //2652 Zweitausendsechshundertzweiundfünfzig
„Mir ist kalt.“ – „Komm in meine Arme. Da ist’s warm.“
Verleser des Tages: Herrschenden statt Herrschaften
„Wie war dein Test?“ – „Positiv.“ – „Was!?“ – „Äh, negativ. Aber eigentlich ist es doch positiv, wenn er negativ ist.“
Verleser des Tages: Nichtzulassungsbehörde statt Nichtzulassungsbeschwerde
Auf den Flausch gekommen //2651 Zweitausendsechshunderteinundfünfzig
Verschreiber des Tages: Getaway statt Gateway
Verleser des Tages: Ameise statt Anreise
Riskante Entschrottung //2650 Zweitausendsechshundertfünfzig
Hab es satt, als Überbringer der Botschaft, die niemand hören will, metaphorisch geköpft zu werden. Werde mich da wieder mehr zurückhalten und vorläufig schweigen. #MundusVultDecipi
Verleser des Tages: Schulzeugnissen statt Schuldzuweisungen
„.. Dafür hätte ich drei Leiter gebraucht. Das Kabel war aber nur zweiadrig. Also habe ich den Schutzleiter..“ – „.. zweckentfremdet?“ – „.. vergewaltigt.“
Verhörer des Tages: Würgermeister statt Bürgermeister
Spiel und Spaß am Nachmittag //2649 Zweitausendsechshundertneunundvierzig
Verleser des Tages: Fermionen statt Ferien
„Wo ist denn der Kuchen?“ – „Welcher Kuchen?“ – „Den wir gestern zum Kaffee hatten.“ – „Der ist längst aufgegessen.“
Verleser des Tages: Corona-irgendwas statt Koronararterien-Bypass
„Komm noch mal ins Bett!“ – „Ich muss jetzt erst was anderes machen.“ – „Aber ich will mit dir verkehren.“ – „Dazu hast du die ganze Nacht Zeit gehabt.“ – „Da hast du geschlafen.“ – „Na und?“
Der Preis des Preises //2648 Zweitausendsechshundertachtundvierzig
100 Euro, damit ich mich impfen lasse? Mein Körper ist nicht käuflich, meine Gesundheit nicht verhandelbar. Auch nicht für eine Million Euro.
+Und schon gar nicht, bloß damit geimpfte Virenschleudern ohne Einschränkungen ungetestet und unmaskiert Party machen dürfen, während die weggesperrten Ungeimpften als Sündenbock herhalten.
Die besten Wünsche zum Internationalen #Männertag!
Verschreiber des Tages: Algorithmuss statt Algorithmus
Verschlucke mich an einem Hustenbonbon. Muss husten, krieg keine Luft. Niemand in der Nähe, der mir helfen könnte. Gerate halb in Panik, bin kurz vorm Ersticken. Schließlich löst sich das Bonbon doch aus meinem Rachen, und ich kann wieder atmen.
Verleser des Tages: Ejakulat statt Eiklar
Schwebung //2647 Zweitausendsechshundertsiebenundvierzig
Bekannter: „.. dort gilt nun 2G Plus. Spätestens jetzt käm ich mir verarsc?t vor, wenn ich mich damals* hätt impfen lassen.“ *: War mal im Impfzentrum, hatte aber seinen Ausweis nicht dabei.
3G im ÖPNV setzt _flächendeckende_ Teststationen voraus.
+Sonst ist das Erpressung der Menschen, die für ihre Grundversorgung (Lebensmitteleinkäufe, Arztbesuche) auf ÖPNV angewiesen sind, aber keine geöffnete Teststation in fußläufiger Entfernung haben.
+Ich kann mir nicht vorstellen, dass das verhältnismäßig und grundrechtskonform wäre. Aber was weiß ich schon. Viele aktuelle Bestimmungen hätte ich früher nie glauben können.
Verleser des Tages: Menopause statt Medienpause
Bei sozialen Kontakten halte ich es mit 3A: Aufenthaltsdauer minimieren, Abstand halten, Abschirmung verwenden
Verhörer des Tages: Butter statt Buddha
Vom Dualismus Vamp – Muse //2646 Zweitausendsechshundertsechsundvierzig
Nachdem ich es erst aufgeschoben hatte, habe ich doch noch meine Ansprache für ein Branchenevent aufgezeichnet. Mein Kontaktmann meinte, ich sei jetzt #Influencerin, wenigstens in dieser Branche.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s