Maze //2730

Auf dem Weg zu meinem Büro sah ich einen mir unbekannten Mann im Gang herumlaufen, offenbar ein Firmenfremder.
„Suchen Sie etwas? Kann ich Ihnen helfen?“, fragte ich. Die Gänge hier sind schon unübersichtlich und können etwas verwirrend sein, solange man sich nicht auskennt.
„Ich habe einen Termin mit Herrn Kleiter, bin aber wohl in der falschen Etage gelandet.“
„Ja, sein Büro befindet sich ein Stockwerk höher. Ich zeige es ihnen schnell, muss sowieso oben etwas erledigen.“ Das müsste zwar nicht jetzt sofort sein, aber im Laufe des Tages hatte ich das schon vorgehabt. Kann ich genauso gut vorziehen.
„Was wollen Sie denn bei Herrn Kleiter?“, fragte ich aus rein geschäftlicher Neugier.
„Das darf ich leider nicht verraten“, antwortete er augenzwinkernd, „eine vertrauliche Angelegenheit.“
„Schon OK“, meinte ich lässig, „dann frage ich später Herrn Kleiter eben selbst.“

Inzwischen waren wir beim Treppenhaus angelangt.
„Aufzug oder Treppe?“, fragte ich. Ich selbst habe früher grundsätzlich die Treppe benutzt. Seit ich Johannes transportieren musste, habe ich mich aber an den Aufzug gewöhnt, und benutze ihn jetzt faulerweise immer noch manchmal, sogar wenn ich allein bin.
„Für nur eine Etage lieber die Treppe.“
Ich ging voraus (Carsten legt immer großen Wert darauf, dass ich treppauf vor ihm laufe, abwärts dagegen geht er voraus), während mir der Mann in ein paar Stufen Abstand folgte. Oben angelangt, betrat ich das Vorzimmer der Kaufmännischen Leitung, begrüßte die Sekretärin und sagte ihr, dass ein Besucher für Herrn Kleiter da sei. Sie wusste Bescheid und bat ihn, noch einen Moment in der Sitzecke zu warten. Ich lächelte ihm zum Abschied zu, und kümmerte mich wieder um meine eigenen Angelegenheiten.

Als ich am Nachmittag Herrn Kleiter fragte, wer dieser Besucher gewesen sei, antwortete jener, das sei ein Wirtschaftsprüfer. Demnächst wäre ein Meeting angesetzt, bei dem er dabei wäre.
Sonst drücke ich mich ja gerne vor dieser Art Meeting, aber diesmal werde ich nach Möglichkeit teilnehmen.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Maze //2730

  1. Mia schreibt:

    „…aber diesmal werde ich nach Möglichkeit teilnehmen.“
    Warum gerade diesmal?

    Gefällt mir

  2. Mika schreibt:

    Wozu braucht ihr denn einen Wirtschaftsprüfer? Wundert mich jetzt.

    Gefällt mir

  3. blindfoldedwoman schreibt:

    Auf der Suche nach etwas Ablenkung?

    Gefällt 1 Person

  4. Mika schreibt:

    Och Anne, ich schreibe da garantiert niemals Details. Und meine Cubes sind für andere Zwecke im Einsatz.

    Gefällt 1 Person

  5. Plietsche Jung schreibt:

    Da würde ich auch teilnehmen wollen.
    Mach das mal und nimm den CFO mit.

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Laminare Faltung //2745 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s