Spätsommerliches Getwitter //2718

Der April hat heuer viereinhalb Wochenenden. Ich nutze diesen fünften Samstag diesmal, um mit meinen früheren Tweets aufzuholen, und verblogge die vom 8. bis 24. September 2021.

Glissando (ma non troppo) //2620 Zweitausendsechshundertzwanzig
Verschreiber des Tages: Wehen statt When
Heute 22. Sept. 21:21 UTC+2 #Herbstbeginn #Äquinoktium #TagUndNachtGleiche
Verleser des Tages: fluktuiert statt funktioniert
Neue Schuhe //2619 Zweitausendsechshundertneunzehn
Verleser des Tages: Eklat statt Ejakulat
Chef geht heute nicht ins Büro. Das Timing war vielleicht nicht so optimal. Selbstverständlich ist nur der #NoceboEffekt dran schuld.
+Tja, und wenn mir wieder Leute entfolgen, nur weil ich erwähnt habe, dass es ihm nach seiner Impfung nicht so gut geht, dann kann ich auch nicht helfen.
+Entfolgen ist die eine Sache. Das ist die freie Entscheidung jedes einzelnen. Es ist halt schade, wenn man sich seit Jahren kennt. Manche hatte ich als vernünftig und aufgeschlossen geschätzt, und dachte wirklich, sie könnten auch mit etwas anderen Ansichten umgehen. ..
+.. Ich schreibe doch gar nichts extremes, sondern teile im Wesentlichen meine Erfahrungen, Beobachtungen und persönlichen Entscheidungen. Es liegt mir völlig fern, mich in die Angelegenheiten anderer einzumischen. Ich fordere niemanden auf, etwas zu tun oder zu lassen.
+Die andere Sache sind die Einschüchterungsversuche, die aktuell im Hintergrund laufen. Da bin ich nur wieder mal froh, hier annenühm unterwegs zu sein.
Jetzt hätte ich beinahe meinen Wohnungsschlüssel in den Postbriefkasten geworfen.
Verhörer des Tages: absorbieren statt aussortieren
Gebeten – Genötigt – Genervt //2618 Zweitausendsechshundertachtzehn
Verleser des Tages: Prinzessin statt Printpresse
Auch hochintelligente Menschen können irrational handeln. Gerade vor denen muss man sich in Acht nehmen.
Verleser des Tages: Unterwäsche statt Unterwegs
(K)eine Lehre aus der Leere //2617 Zweitausendsechshundertsiebzehn
Verleser des Tages: Cordrock statt Robocock
Diesmal ist das Baby quietschfidel nach der #Impfung #U6. Ich fühle mich ziemlich wackelig.
Vollständigen Wahlbrief in den Briefkasten geworfen. #Bundestagswahl2021 Gestern noch sommerlich warm, habe ich heute fast schon mein #Kopftuch vermisst.
Ich hab mir abends die Reste vom Mittagessen mit Käse überbacken. Lecker. Mit Kokosraspeln wäre es noch köstlicher gewesen.
+Er trinkt halb Apfelsaft, halb Bier. „Apfelsaft kann man eigentlich mit allem mischen. Kaffee mit nichts.“ – „Doch. Milch, Sahne, .. Schnaps, ..“ – „.. Essig.“ – „Bäh!“
Verschreiber des Tages: Verhersage statt Vorhersage
Mittelbare Neuigkeiten //2616 Zweitausendsechshundertsechzehn
Verleser des Tages: Karaoke statt Karacho
Die #Ferengi-Folgen sind die besten. #DS9
Wer sich gegen die Realität auflehnt, wird immer den Kürzeren ziehen.
Verleser des Tages: Eizellspenden statt Einzelspenden
Beschäftigung gesucht //2615 Zweitausendsechshundertfünfzehn
Habe in meinem Umfeld jetzt schon mehrfach gehört, dass Jugendliche und junge Erwachsene sich eigentlich nicht impfen lassen wollen, es dann aber doch tun, um ein einigermaßen normales Leben führen zu können. Oder auch, um nicht als #Ungeimpfte gemobbt zu werden.
+Klar – Kino, Pizzeria oder Schwimmbad müssen nicht sein. Aber wenn Studenten zum Besuch einer Hochschulveranstaltung sich jedesmal erst einen Schnelltest besorgen müssen, ist das auf Dauer zu umständlich, und sie beißen dann halt doch in den sauren Apfel.
Verhörer des Tages: Schmusi statt Smoothie
Verleser des Tages: #Flowerpower statt #Followerpower
„Ist das Kind ein Mädchen oder ein Junge?“ – „Ja.“
Die Erkältung hält sich hartnäckig. Den schmerzhaften Husten scheine ich zwar los zu sein, aber die Nase ist noch ziemlich zu.
Tweets aus dem 0xFF //2614 Zweitausendsechshundertvierzehn
Immer öfter liest man, dass Pflegepersonal Ungeimpften die Behandlung missgönnt, am liebsten verweigern würde. Das ist unprofessionell und sollte mit ihrem Berufsethos unvereinbar sein.
Verleser des Tages: Ameisenspeisung statt Armenspeisung
Eure #Ganztagsbetreuung von #Grundschülern könnt ihr euch – jetzt wäre mir fast ein irregulärer Ausdruck rausgerutscht.
Verschreiber des Tages: geschämt statt geschäumt
Wenn sich Viren über Twitter verbreiten würden, hättet ihr alle auch bald eine Erkältung. #Schnief #Hust #Hatschi
Sprunghafte Konversation //2613 Zweitausendsechshundertdreizehn
Wie ist das in eurem Umfeld und Bekanntenkreis? #Umfrage [schwere #covid-Verläufe|schwere #Impfnebenwirkungen|beides, etwa gleich|nichts ernsthaftes]
Verleser des Tages: Physikunterricht statt Privatunterricht
Plastikstrohhalme sind verboten. Dafür haben wir jetzt jede Menge Zusatzmüll durch #Corona-Tests und Masken.
Fast vergessen: Heute ist #StarTrekDay. Nichts geht über die originale #Enterprise #TOS mit Mr. #Spock.
Verleser des Tages: Traumforschung statt Tumorforschung
Es ist total ekelig, wenn einem die Nase läuft, während man eine #Maske tragen muss. Jetzt hab ich beim Einkaufen die #MaskeVollgerotzt.
Rückblick 1. Halbjahr 2021 //2612 Zweitausendsechshundertzwölf
 

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Spätsommerliches Getwitter //2718

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Wie so oft, sehr amüsant 😂
    Robocock… kannte ich bisher nicht, aber bestimmt etwas elektromechanisches…muss ich googeln.
    An was dachtest du bei der Ganztagsversorgung der Grundschüler?
    Happy Sunday, Anne.

    Gefällt 1 Person

    • „Ganztagsversorgung der Grundschüler“ bedeutet Nachmittagsunterricht. Wenigstens Schulkindern (etwa zwischen 6 und 10 Jahren) sollte man doch noch genügend Freizeit lassen.
      Grauenhaft diese Vorstellung, erst am späten Nachmittag aus zu haben, und solange mit anderen zusammenbleiben zu müssen, ohne dem ausweichen und sich mal zurückziehen zu können. Es reicht wirklich, wenn Schüler der Oberstufe zwei- bis dreimal pro Woche noch nachmittags in der Schule bleiben müssen. Damit braucht man nicht noch jüngere Kinder zu drangsalieren.
      Schule ist wichtig, damit die Kinder etwas lernen. Aber doch nicht den ganzen Tag!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s