Tweets vom vorigen August //2711

Normalerweise bekommen meine Blogeinträge mit früheren Tweets – wenn überhaupt – nur wenige Kommentare. Eine Ausnahme stellte mein letzter vor gut zwei Wochen dar.
Mal schauen, wie das heute mit meinen Tweets vom 5. bis 17. August 2021 werden wird.

Mit „sapere aude“ wird nicht das #Frontlinienfußvolk angesprochen.
Verschreiber des Tages: Sexcel statt Excel
Er hat einen Niesanfall. Ich: „Wärst du Bajoranerin, würde das anzeigen, dass du schwanger bist.“ #DS9
Dank der #Corona-Restriktionen habe ich immer einen allgemein akzeptierten Vorwand, keine Pekip-Kurse, Stilltreffs, Babyschwimmen, Krabbelgruppen o.ä. zu besuchen.
Verleser des Tages: Naila statt Mails
Paketbote versucht heftig, mich anzubaggern. Das gibt doch gleich Auftrieb für den ganzen Tag.
Crazy Little Thing Called Brain //2603 Zweitausendsechshundertdrei
Verleser des Tages: dermatologisch statt demagogisch
Wenn die #Ausgangssperre für #Ungeimpfte kommt, ziehen wir uns ins Landhaus zurück – mit großem Garten und Whirlpool. Lebensmittel lassen wir liefern oder von einer Einkaufshilfe besorgen. Das halten wir lange durch.
Verhörer des Tages: Tesla statt Tässla [Kaffee]
Tweets vom Januar //2602 Zweitausendsechshundertzwei
Wir waren abends in einem Eiscafé, draußen an einem Tisch unter einem Sonnendach. Am Nebentisch rauchten die Leute, so dass der Qualm zu uns zog. Mein Mann hat sie freundlich gebeten, doch das Rauchen zu unterlassen.
+Aber sie hatten kein Einsehen. Was sind das nur für Personen, die keinerlei Rücksicht auf die Gesundheit anderer nehmen. Noch nicht einmal auf ein Baby.
Verleser des Tages: Angstwochen statt Augustwochen
#Morgenspaziergang. Anfangs noch etwas kühl und leicht diesig. Ein Boost für’s #Immunsystem, und auch gut für #VitaminD-Synthese.
+Aber zweimal von einem #Hund #belästigt.
Es macht mir Sorgen, wie unser Land zunehmend ins Totalitäre abdriftet, und die öffentliche Meinung von bornierten Ideologen bestimmt wird, die die übertriebenen Ängste der Menschen nutzen, um Panik zu schüren und die Gesellschaft zu spalten.
+Persönliche Entscheidungen werden nicht mehr respektiert, der individuelle Mensch nicht mehr geachtet, wenn er abweichende Ansichten äußert. Wohin ist die Toleranz? Woher kommt diese aggressive Ablehnung und Ausgrenzung anderer?
Verleser des Tages: Kuhstall statt Kristall
[Mitarbeiter, Nachwuchs] //2601 Zweitausendsechshunderteins
Verschreiber des Tages: Substute statt Substitute
Hieß es nicht mal, dass die #Corona-Restriktionen aufgehoben werden, wenn alle, die wollen, geimpft sind?
+Und wurden die Maßnahmen nicht mal damit begründet, dass man dadurch eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern wolle?
+Übrigens befürworte ich es als Steuerzahler, dass der Staat die Tests nicht mehr bezahlen wird.
Verleser des Tages: Einschulung statt Entschuldigung
Zeckenbissstelle juckt, ist geschwollen, gerötet, hyperthermisch. Aber keine Wanderröte.
#TNG „Igitt! Was’s das für’n Glibber?“ – „Sieht aus wie .. Gelee.“ – „Oder Honig.“ – „Marmeladeförmige Lebensform.“
Was Eltern nicht erzählen – Die schwarze Schrödingerbox //2600 Zweitausendsechshundert
Baby zahnt und weint deswegen. Zur Ablenkung trage ich es in der Wohnung herum und wir schauen zum Fenster hinaus.
+Notarztwagen parkt vor dem Haus. Schritte im Treppenhaus. Aufgeregte Stimmen vor der Nachbarwohnung. Ich höre: „.. heute früh zweite Impfung ..“
#Mathematik ist #Magie. #Physik ist #Zauberei. #Informatik ist #Hexerei.
Verleser des Tages: Median statt Meridian
Erste #Zecke2021: rechte Kniekehle. Wenigstens habe ich mich gegen #FSME impfen lassen.
Jemand hat eine Dose Kondensmilch in die Kaffeeküche gestellt. Neuer Mitarbeiter probiert ratlos mit Dosenöffner herum. Ich: „Oben am Rand ansetzen und durchstoßen.“ MA schafft ein Loch, versucht die Milch in seinen Kaffee zu schütten. Es kommt aber nur ein Tropfen.
+Ich lass mir Dose und Öffner geben, und mache noch ein Loch gegenüber dem ersten, murmle dabei „Hex, hex – abraketnabla“. MA beobachtet erstaunt, wie Milch jetzt gleichmäßig rausfließt. #Druckausgleich
Ach ja .. #Weltkatzentag ist heute auch noch. #Miau #Meow
Verhörer des Tages: [take your] „pants off“ statt passion #WhatAFeeling
Wenn die Antwort auf eine unerwünschte Boole’sche Frage aus mehreren Seiten Text besteht, ist vorsichtige Skepsis bestimmt angebracht.
Suchanfragen (und GIGO) //2599 Zweitausendfünfhundertneunundneunzig
Er schiebt den Buggy querfeldein, schließlich rigoros durch ein Brennnesselfeld. „Da kann ich nicht durch. Du hast lange Hosen an, ich nackte Beine.“ – „Dann lauf da außen rum.“ – Ich gehe zurück, finde aber keinen Weg über den Graben. An einer Engstelle hilft er mir dann rüber.
+Wir überholen auf schmalem Weg einen älteren Mann, der immer wieder stehengeblieben ist und sich umgeschaut hat. „Geh du mal voraus. Der will nur auf deinen Arsc? schauen. Jetzt sieht er nur noch meinen.“
Es gibt #Milchreis und Birnen zu Mittag. Er will „dieses Gewürz“ (meint #Zimt). Ich geb ihm #Curry und #Pfeffer. Hat ihm gut geschmeckt. #Exotisch
Wer von anderen #Solidarität fordert, für die er selbst noch nie etwas getan hat, will nur deren Gutmütigkeit ausnutzen.
Verleser des Tages: transphobe statt transportable
Die #Enterprise #TNG explodiert. Er: „Bestimmt eine Simulation.“ Ich: „Oder wieder mal ne #Zeitschleife.“ Er: „Die Zeit ist dort sehr schleifig.“ Ich: „Wie beim #Murmeltier.“
Verleser des Tages: [wird] Entlassung statt Entlastung [erteilt]
Alles Banane? //2598 Zweitausendfünfhundertachtundneunzig
Diese Dissonanz .. Politik und Medien: „#Covid schlimm, Impfung gut.“ – Erfahrungen in meinem Umfeld: „Covid harmlos, Impfung riskant.“
Laut Wikipedia spreche ich einen Dialekt, von dem ich selbst noch nie gehört habe.
Verschreiber des Tages: Pophorn statt Popcorn

Werbung

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Tweets vom vorigen August //2711

  1. Mika schreibt:

    Milchreis mit Curry klingt interessant. Ich werde das ausprobieren. Mit eingelegtem Ingwer könnte man daraus ein Risotto machen, das es so noch nicht gibt.

    Gefällt 1 Person

    • Das ist sicher Geschmackssache. Ich mag Curry ohnehin nicht besonders, aber ihm hat die Kombination geschmeckt.

      Like

      • Mika schreibt:

        Bei mir wird experimentiert 🙂 süß und scharf kann lecker sein. Denk nur mal an den tollen süßen Senf zur echten Weißwurscht.

        Gefällt 1 Person

        • Grundsätzlich mag ich ungewöhnliche Kombinationen gern (z.B. Wasabi zu Vanilleeis, oder Walnüsse in den Knoblauchquark). Aber von Weißwurst bin ich kein Fan, und Senf mag ich gar nicht.

          Like

          • blindfoldedwoman schreibt:

            Kürbiskernöl zu Vanilleeis ist lecker.
            Wird man bei Euch nicht des Landes verwiesen, wenn man keine Weißwurst isst? 😁

            Gefällt 1 Person

            • Wie das in Südbayern ist, weiß ich nicht.
              In Franken ist Weißwurst verzichtbar. Hier zieht man meist verschiedene Arten von Bratwurst vor – zB. die nur fingergroßen Bratwürstchen im Schafsdarm in N., oder so lange, dass sie in der Mitte geknickt werden in W..

              Gefällt 1 Person

            • blindfoldedwoman schreibt:

              Interessant. Die kleinen aus N. kenne ich. Aber hier gibt es sie nur saisonal im Supermarkt und ich bezweifle, dass sie im Schafsdarm sind. Lange kenne ich überhaupt nicht.
              Fränkische Küche mochte ich immer sehr gern, wenn ich vor Ort war, auch wenn sie recht schwer ist.
              Das Schäufele mit Kloß ist lecker, das hab ich zuhause auch schon öfters für Gäste gemacht.

              Gefällt 2 Personen

            • Vor ein paar Jahren habe ich mal gelesen, dass Schafsdärme inzwischen Mangelware sind. Vielleicht behilft man sich inzwischen mit etwas anderem? Traditionell sind die Würstchen aus N. allerdings im Schafsdarm und mit Majoran als typschem Gewürz.
              Die „Geknickten“ in W. sind, glaube ich, wirklich nur lokal bekannt, aber dort sehr beliebt.

              Im Gegensatz zu Südbayern mit seiner langweiligen Einheitsweißwurst (die man „auszuzeln“ muss, was ich BTW eklig finde), haben wir in Franken eine vielfältige, regionale Bratwurstkultur: grob xoder fein, lang xoder kurz, dick xoder dünn, roh xoder gebrüht, aus der Pfanne xoder vom Grill, unterschiedliche Gewürze, blaue Zipfel, Bratwurstschnecken, ..

              Bratkartoffeln mit Mehlklößen? Nun ja, das eine oder andere ist schon lecker. Aber beides zusammen? Das ist doch so, als ob man Reis mit Nudeln isst.

              Like

            • blindfoldedwoman schreibt:

              Grübel…“Bratkartoffeln mit Mehlklößen?“…ich hatte Schäufele mit Klößen geschrieben. 🤷‍♀️

              Like

            • Und ich hatte „Schoiffelich mit Glöss“ verstanden – in der Alten Heimat als „Bratkartoffeln mit Mehlklößen“ gedeutet.

              Franken ist groß, und die fränkische Kultur, Sprache und Kulinarik sind vielseitig.

              Gefällt 1 Person

          • Mika schreibt:

            Wahrscheinlich kennst du nur diesen Industriesenf, den mag ich auch nicht. Man kann den selbst herstellen. Aus schwarzen Senfkörnern und Honig. Und die gewöhnliche Weißwurst schmeckt für mich auch nur nach Fett. Man braucht da einen richtig guten Metzger, der die Wurst aus Kalb herstellt, dann schmeckt es auch.

            Gefällt 1 Person

  2. blindfoldedwoman schreibt:

    In Curry ist ja neben so ca. 30 anderen Gewürzen auch Zimt mit drin. 😏
    Schmeckt aber glücklicherweise nicht so hervor wie in bspw. Ras-El-Hanout. Ich mag nämlich Zimt nicht besonders. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Plietsche Jung schreibt:

    Hehe… Du mal wieder. Ich hab schon wieder Bilder im Kopf 😂
    Naila, Bad Sterben war ich schon mal, Bayreuth auch. Ne sehr schöne Ecke.

    Gefällt 2 Personen

  4. Pingback: Tweets Numero m+10 (inkl. BE-Thread) //2816 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s