Verschlüsselte Schlüsselbegriffe //2707

Früher zeigte die WordPress-Statistik noch die Suchanfragen an, mit denen die Besucher tatsächlich auf das Blog gekommen sind. Dann begann Google, die Suchanfragen zu verschlüsseln, und WordPress konnte immer weniger davon auflösen. Immerhin alle paar Tage war mal eine Suchanfrage dabei, und wenn sie von Bing oder woanders herkam. Aber mittlerweile scheint es nur noch verschlüsselte Suchqueries zu geben. Jedenfalls gab es jetzt schon länger keine lesbaren Anfragen in den WordPress-Statistiken, lediglich „Unbekannte Suchbegriffe“, die WordPress zählt, wenn sie von einer Suchmaschine als Referer kommen.
Infolge dessen basieren die Suchbegriffe hier nur noch auf der Suchauswertung der Google Search Console.
Ist die Frage zu vermessen, warum Google das so macht? Warum darf ein Website-Betreiber nicht direkt erfahren, welche Suchbegriffe seine Besucher eingegeben haben? Wieso kein Klartext? Stattdessen wird man praktisch gezwungen, die Search Console zu nutzen, wenn man die Suchbegriffe wissen will.

„muss man rinderleber in milch einlegen“
Müssen tut man nicht, aber es empfiehlt sich. Die Milch kann man hinterher übrigens nur noch wegschütten. Katzen gehen da nicht ran. Die mögen Leber, und die mögen Milch, aber solch eine Lebermilch verabscheuen sie.

„wie wurde die radioaktive strahlung entdeckt“
Becquerel beobachtete, dass Uransalze fotografische Platten geschwärzt hatte.

„konservative und nicht konservative kräfte“
Die ersteren sind nur vom Ort abhängig.

„hochzeichen word“
Beim deutschen Tastatur-Layout ist das ^ oben links neben den Ziffern. Zu beachten ist, dass man danach noch ein Leerzeichen tippen muss, sonst wird es als Zirkumflex oder Dach dargestellt.

'“framen“'
In den richtigen Rahmen setzen, einordnen, dem Leser seine Haltung vorgeben, betreutes Denken.

„kann man einen fetisch loswerden“
Vermutlich.

„pumuckl episodenguide“
Gibt’s bestimmt im Internet, aber nicht hier.

„shittest nicht melden“
AFAIK gibt es dafür auch gar keine Meldestelle.

„anne wünsche porno“
Nee, interessiert mich nicht.

„glucke umsetzen“
Wohin soll die Henne?

„mansplaining im kreißsaal“
Hat da etwa jemand einfach einer anderen Person ein Geschlecht unterstellt?

„vasektomie naht aufgegangen“
Das ist schlecht, sollte man beim Urologen des Vertrauens gleich wieder zunähen lassen.

„lagrange mechanik“
Den Formalismus hatte ich an entsprechender Stelle versucht, allgemeinverständlich darzustellen.

„spoonful of sugar“
helps the medicine go down.

„bud spencer suppe“
Häh?

„klinikfetisch“
Kann ich nicht nachvollziehen.

„pi transzendent“
Ja, pi ist eine transzendente Zahl, lässt sich also nicht als Nullstelle eines Polynoms mit ganzen Koeffizienten lösen.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Verschlüsselte Schlüsselbegriffe //2707

  1. keloph schreibt:

    ich denke, diee suchmaschinenbetreiber lassen sich auch das noch bezahlen.

    Gefällt 1 Person

  2. Plietsche Jung schreibt:

    Im Kreissaal kann sich der Mann ja temporär als Frau fühlen. Geht im Bundestag auch.
    Alles andere ist dann Diskriminierung.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s