Ungeboosterte Tweets //2659

Ohne lange Vorrede gibt es heute erwartungsgemäß meine Tweets vom 23. April bis 5. Mai.

Wie wäre es, wenn wir heuer einfach mal die #Eisheiligen ausfallen ließen? Deal?
Früher ging ich davon aus, dass politische Entscheidungen rational getroffen würden. Die Ergebnisse entsprachen nicht immer meinen Wünschen und Interessen, aber ich konnte nachvollziehen, dass sie auf durchdachten Gründen beruhten.
+Aber inzwischen .. regieren Angst und Rückgratlosigkeit.
a^x = e^(ln(a)*x) #Breakponentialfunktion
Unter dem Hashtag #Breakponentialfunktion werde ich bis auf weiteres täglich (?) Facts und Formeln zur Exponentialfunktion twittern.
Verschreiber des Tages: komisch statt kosmisch
#MayThe4thBwithU
Elternwonnen //2552 Zweitausendfünfhundertzweiundfünfzig
Mein liebster USB-Stick ist nicht mehr zuverlässig. Der war bitgelockt, dann nicht mehr lesbar. Ich hab ihn formatiert, manchmal geht er, aber oft zeigt er nur noch Zeichensalat. Ich muss ihn ausrangieren.
Verleser des Tages [zum 1.] Mai statt Mal
#Favoriten2teRunde @-\ #Umfrage [? Wildcard|@ Mail|[] Arrays|\ LaTeX]
Verleser des Tages: Gaugino statt Gauguin
Suchanfragen mit dem Plus //2551 Zweitausendfünfhunderteinundfünfzig
Verhörer des Tages: Mesonen statt Messungen
* #Antwort++ a
#Favoriten2teRunde ;-? #Umfrage [; Strichpunkt|<> Vergleich|= Gleichspannung|? Fragezeichen]
Verleser des Tages: masturbierte statt maturierte
Auf den (B)locksberg //2550 Zweitausendfünfhundertfünfzig
Wenn die besonders #Corona-Gefährdeten endlich alle durchgeimpft sind, dann könnte man doch eigentlich den #Lockdown und die #Maskenpflicht wieder aufheben.
Verleser des Tages: Gameten statt Garnelen
#Favoriten2teRunde -­-: #Umfrage [- Vorzeichen|. Satzende|/ Pathdelimiter|: Sprungmarke]
Ein Versprecher ist kein Versprechen.
Verschreiber des Tages: [man stochert im] Nabel statt Nebel
In der Theorie //2549 Zweitausendfünfhundertneunundvierzig
Mann bricht #Ausgangssperre, um #Supermond zu sehen.
+Nein, doch nicht! Wir sind in der #Inzidenz wieder unter der 100er-Schwelle.
+So schnell kann’s gehen. Heute morgen noch laut #RKI unter 100, jetzt schon wieder nach #LGL darüber.
+Und heute wieder drunter. Aber deutlich.
Wann werden wir wieder einen Bundeskanzler haben, dessen Vorname nicht mit A beginnt?
Verleser des Tages: Woke statt Work [Life Balance]
#FavoritenMit ~ #Umfrage [Proportional|Wechselspannung|Einer-Komplement|Destruktor]
Verleser des Tages: Pflegeneid statt Pflegenden
Muttitasking //2548 Zweitausendfünfhundertachtundvierzig
Die Meinungsmonopolisierung führt mit ihrem betreuten Denken dazu, dass allzu viele desinformiert sind, aber der festen Überzeugung, die Wahrheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
Verhörer des Tages: gefährliche statt bisherige [Impfpriorisierung]
Es ist wirklich erschreckend, welche Menschenverachtung bisweilen unter dem Deckmantel von angeblichem Altruismus und zur Schau gestellter Nächstenliebe daherkommt.
#FavoritenMit | #Umfrage [Bitweises Oder|Pipe|Alternative|Betrag]
Baby reitet Rodeo auf seines Vaters Knie.
Wenn die Fronten so verhärtet sind, behalte ich meine Meinung für mich, und lasse mich nicht zwischen den Stühlen zerreiben.
Verleser des Tages: Remoulade statt Removable
Wie empathisch und moralisch überlegen muss man eigentlich sein, um die Existenznöte anderer so völlig in Abrede zu stellen?
Es zwitschert wieder //2547 Zweitausendfünfhundertsiebenundvierzig
Fast täglich wird ein neuer Hashtag durch’s Dorf getrieben, heute z.B. #allesdichtmachen. Ich weiß, ehrlich gesagt, gar nicht, um was es da wirklich geht. In meiner TL unterstützt es ein Teil, ein anderer Teil regt sich darüber auf.
+Aber nirgends _neutrale_ Information, was es damit auf sich hat. Mir ist die Zeit zu schade, selbst zu recherchieren, wenn doch überall nur voreingenommene Meinungen stehen, und nirgends fundierte Fakten.
+So geht es mir mit vielen Themen. Ich möchte mich nicht auf eine Seite schlagen, zumindest nicht, solange mir grundlegende Hintergrundinformationen fehlen.
+Vielen Leuten täte es gut, sich nicht in in solche emotionalisierten Debatten hineinziehen zu lassen. Die #Empörungskultur greift um sich. Für nüchterne, rationale Menschen nicht mehr nachvollziehbar.
+Ich wünschte, Gelassenheit, Besonnenheit, Sachlichkeit und Pragmatismus wären weiter verbreitet. So jedoch bleibt schließlich nur noch Resignation, oder es zerreißt irgendwann die ganze Gesellschaft.
Es macht keinen Spaß mehr. Ich habe zu vielem eine abweichende Meinung (die ich sachlich begründen kann). Aber wenn ich sie äußern würde, hätte ich sofort einen #Shitstorm am Hals. Abwertung und Diffamierung statt Argumenten. Das ist es mir nicht wert. Also halte ich den Mund.
+Wie konnte es jemals so weit kommen, dass legitime Meinungen nicht mehr offen gesagt werden dürfen. Deshalb muss sich dem doch niemand anschließen. Man kann trotzdem akzeptieren, dass der andere halt anders gewichtet und priorisiert als man selbst. #AgreeToDisagree
An alle Schlaumeier, die gerade überall verkünden, es käme nicht auf die #Reihenfolge von #Zahlen bei der #Multiplikation an: Wenn ihr einen #Schiefkörper habt, dann schon. Beispielsweise #Quaternionen. #Produkt #Faktor #Kommutation

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ungeboosterte Tweets //2659

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Defekte Flashspeicher sind gar nicht so selten. Mein Pi-hole frisst eine Karte pro Jahr, ohne Swapping.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Tweets Numero m+3 //2762 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s