Reseller As A Proxy //2654

Wieder mal hatte ein Reseller mit mir Kontakt aufgenommen.
Ich mag eigentlich keine Reseller. Die Kommunikation ist mit ihnen deutlich umständlicher als direkt mit Kunden. Ich muss für sie extra ein formales Angebot erstellen, wobei sie noch Vorzugskonditionen erwarten. Bei einem Auftragsvolumen im vierstelligen, oder meinetwegen auch höheren dreistelligen Eurobereich ist ein Resellerdiscount ja akzeptabel. Aber wenn es sich nur um niedrige Beträge handelt, mache ich selbst Verlust, wenn ich dem Reseller auch noch einen Rabatt einräume. Das deckt schon meinen zusätzlichen Zeitaufwand für die Abwicklung nicht ab.
Der Wiederverkäufer lebt aber von diesem Rabatt, bzw. er muss dem Endkunden zusätzliche Kosten in Rechnung stellen, um selbst Profit zu erzielen.

Kunden im Ausland haben manchmal Probleme mit den Zahlungsoptionen. Ich biete nun mal keine Zahlung über Kreditkarte an (d.h. indirekt über Paypal schon, aber das genügt eventuell nicht – dabei kann man neuerdings auch über Paypal bezahlen, ohne selbst dort ein Konto zu eröffnen).
Insbesondere bei staatlichen Institutionen müssen die Zulieferer bestimmte Auflagen erfüllen, die ein kleines Softwareunternehmen nicht immer leisten kann. Dann kann ein Reseller diese Lücke füllen.
Es soll auch vorkommen, dass – warum auch immer – manche Kunden unerkannt bleiben wollen, und deshalb einen Zwischenhändler einschalten.
Vielleicht scheuen manche Käufer auch das Risiko, einem weitgehend unbekannten Unternehmen (insbesondere im Ausland) per Vorkasse Geld zu überweisen, und lassen das Geschäft deshalb über einen Zwischenhändler laufen. Bei großen Beträgen verständlich, bei geringfügigen Beträgen, deren Verlust man leicht verschmerzen könnte, ist dieses Misstrauen allerdings übertrieben und IMHO nicht angebracht.

Diesmal lief es bis auf eine kleine Verzögerung zum Glück glatt ab. Da habe ich auch schon anderes erlebt.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Reseller As A Proxy //2654

  1. Leser schreibt:

    Paypalzahlungen ohne ein Paypal-Konto sind übrigens bei irgend einem Betrag (ich glaube, jährlich – oder evtl. auch absolut je Zahlungsquelle/IBAN/KK usw.) gedeckelt. So hatte es mal jemand in einer Tech-Community berichtet, der sich darüber aufregte, so nicht mehr bei eBay einkaufen zu können, weil dort alle Zahlungen über paypal laufen würden, und Paypal ihn nicht mehr bezahlen ließ, ohne ein Konto dort anzulegen.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Tweets Numero m+2 //2753 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s