Auf den (B)locksberg //2550

Wegen eines meiner – einige Wochen alten – Blogposts habe ich eine Nachricht über mein Kontaktformular bekommen. Ich wurde aufgefordert, am besten den ganzen Eintrag, zumindest aber gewisse Passagen und Kommentare zu löschen. Ansonsten droht man mir nicht nur rechtliche Schritte an.
Ich sehe das ganz gelassen. Ich habe nichts Verbotenes veröffentlicht, habe noch nicht einmal Namen genannt oder Links gesetzt. Im Gegenteil – ich hatte mich bemüht, den Text so zu verfassen, dass möglichst keine Rückschlüsse auf die betreffende Person möglich sind, und sogar einige Zeit abgewartet, bevor ich den Beitrag veröffentliche, um jeden Bezug zu vermeiden.
Ich lasse mich nicht einschüchtern. Meine Realdaten kennen sie nicht, und ich habe Vorkehrungen getroffen, dass sie auch nicht so einfach herausfindbar sind.
Hätte mich der Absender freundlich gebeten, und nachvollziehbar begründet, warum er die Löschung für notwendig hält, hätte ich ja sogar vielleicht mit mir reden lassen und die eine oder andere Stelle entschärft. Aber in diesem Ton nicht. Und wenn man mich weiter belästigt, so könnte ich mich veranlasst sehen, doch noch einiges zu verlinken und publik zu machen, was dann möglicherweise als Streisandeffekt auf sie zurückwirkt.

OT wünsche ich euch allen nichtsdestotrotz eine schöne Walpurgisnacht.
Los, auf den virtuellen Besen geschwungen, und die Ausgangssperren einfach wegmaskiert! Hex, hex!

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Auf den (B)locksberg //2550

  1. Sempersolus schreibt:

    Walpurgis, Hexen und andere verzauberte Gestalten

    Gefällt mir

  2. Mia schreibt:

    Was macht dich so sicher, dass der Absender deine Realdaten nicht kennt? Kennst du denn den Absender real?

    Gefällt mir

  3. Die Schaufel ist bequemer als der Besen 😊

    Gefällt 1 Person

  4. keloph schreibt:

    jaja, die jäger der entrechteten tauchen überall immer wieder auf, ich hatte die auch schonmal auf den füssen stehen und habe sie ignoriert. erfolgreich. obwohl der harz ja dicht bei mir ist, werde ich weder besen reiten, noch in den mai tanzen. have fun 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Plietsche Jung schreibt:

    Tja, Versuch macht kluch ….
    Was für ein billiges Vorgehen.
    Bis von WP etwas kommt, muss ich schon die Erde auftun 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.