Tweets im Umbruch //2540

Wie ihr wisst, wiederhole ich am zweiten Wochenende eines Monats im Blog frühere Tweets. Der betreffende Zeitraum reicht diesmal vom 13. September bis 2. Oktober 2020.
Hier sind sie:

Verleser des Tages: Corona statt Cookie [Regelung]
Erstes Landwochenende zu dritt.
Diskussionen mit unbelehrbaren Personen sind so zermürbend. Ich hab’s satt.
Verschreiber des Tages: Schaben statt Schwalben
+Oops – war ein Doppelverschreiber, sollte eigentlich „Schwaben“ sein.
Jetzt im Oktober noch die siebte (oder achte?) #Zecke2020 an der Innenseite rechtes Handgelenk. Und dazu noch ein besonders hartnäckiges Exemplar.
+Ist gerade da, wo mein Arm bei der Mouse-Bedienung auf der Schreibtischkante liegt. Das stört.
Einen eigenen Weg //2448 Zweitausendvierhundertachtundvierzig
Verdammt! Wo ist denn der bewährte Editor von @wordpressdotcom hin?
Man gewöhnt sich dran, einhändig zu schreiben, wenn der kleine Symbiont gerade an der Nahrungsquelle angedockt ist.
Verleser des Tages: Feynman statt Fehmarn
Für die Statistikfans die neueste Quartalsstatistik der Blogkommentare
Wie nennt man eigentlich Menschen, die keinerlei pflanzliche Nahrung zu sich nehmen?
Verhörer des Tages: „zwei und witzig“ statt zweiundvierzig
Das ungewollte Auto //2447 Zweitausendvierhundertsiebenundvierzig
Ich hätte noch so viele Lächeln zu verschenken gehabt, aber sie mussten unter der Maske verborgen bleiben.
Verleser des Tages: Transweibchen statt Tanzwettbewerb
Die Wirksamkeit eines Oralplugs ist schon erstaunlich.
Verschreiber des Tages: Hörern statt Hörnern
Der Baum der Erkenntnis //2446 Zweitausendvierhundertsechsundvierzig
Verleser des Tages: [Drei-Jahres-]Virus statt Visum
Tweets mit #Feminismus-Sonderbeilage //2445 Zweitausendvierhundertfünfundvierzig
Verhörer des Tages: Bonbon statt Bourbon
Verleser des Tages: [der Herbst mit seinen kalten] Nichten statt Nächten
Verschreiber des Tages: Shipping statt Shopping
In den Sho geshisen //2444 Zweitausendvierhundertvierundvierzig
Tag-und-Nacht-Gleiche jetzt 15:31 UTC+2 #Äquinoktium #Herbstbeginn
Verhörer des Tages: Masseur statt „ma soeur“
Verleser des Tages: Muskelregime statt Merkelregime
Verschreiber des Tages: lunch statt launch
Habe heute wieder mal so Heimweh nach dem Vulkan.
Verleser des Tages: Masken statt Macken
„Lasst hochgewachsene Nerds um mich sein, mit kratzig-kurzen Bärten, und die mir nachts gut beischlafen.“
Verhörer des Tages: [eine] feindselige statt feinsinnige [Frau]
breakplaining: Registry //2443 Zweitausendvierhundertdreiundvierzig
Verleser des Tages: horny statt honey
Dieses Konzept der (romantischen) Gefühle ist mir als #Aro so fremd, egal ob es sich um mono- oder polyamore Beziehungen handelt.
Verschreiber des Tages: fame statt frame
Im zweiten Anlauf //2442 Zweitausendvierhundertzweiundvierzig
Gleich der voraussichtlich vorläufig letzte firmenbezogene Termin.
Verleser des Tages: Gladiator statt Gastautor
Nur mal zur Info: Man kann auch mit dickem Bauch ansonsten schlank sein.
Sexismus im Kindergarten //2441 Zweitausendvierhunderteinundvierzig
So ein Bauch eignet sich übrigens vorzüglich als Demonstrationsobjekt zu Normalen auf einer Kugeloberfläche.
Unsere Versionsverwaltung hat’s zerschossen. Zwei MA versuchen gerade, sie wieder in Gang zu bringen. Notfalls muss das Backup vom Freitag wieder eingespielt werden.
Verhörer des Tages: Arkanen statt Arcaden
Wunderschönes Wetter. Da haben wir tatsächlich noch mal Outdoor-Sex geschafft. Das Balibett musste einiges aushalten.
Diese Schwarz-Weiß-Dichotomie ist so albern. Das ist wie #MalenNachZahlen mit nur 1 bit Farbauflösung.
Sechste oder siebte (?) #Zecke2020: am rechten Knie
Verleser des Tages: Herr statt Hier [Drücken]

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Tweets im Umbruch //2540

  1. Plietsche Jung schreibt:

    Menschen, die keine vegetarische Nahrung zu sich nehmen, dürfte es kaum geben. Erstens wäre es aufgrund der Einseitigkeit etwas ungesund und schon gar nicht lecker. In diesem Sinne werde ich zum heutigen Rinderfilet noch Grillgemüse und Knobibaguette kombinieren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.