Tiefschlag //2533

Habe gestern erfahren, dass wir mein Projekt Evalyze sofort zurückziehen müssen.
Voraussichtlich nicht auf Dauer, aber es müssen erst ein paar rechtliche Fragen geklärt werden (und das kann sich hinziehen!), bevor wir es wieder herausgeben können.

So sehr nach Heulen war mir schon lange nicht mehr.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Tiefschlag //2533

  1. keloph schreibt:

    das gefällt mir nicht, obwohl ich den button gedrückt habe. will man grosses erreichen, so muss man tiefschläge verdauen und daraus lernen können. dabei wünsche ich erfolg.

    Gefällt 1 Person

  2. Sabrina Seerose schreibt:

    Das tut mir sehr leid für Dich! Ich nehme aber an, daß der Grund für den „erforderlichen“ Rückzieher nicht in der „Schwäche“ der Projekt-Idee(n) begründet liegt, als vielmehr in irgendwelchen bürokratisch-juristischen „Finessen“, die heutzutage so manches pfiffige und innovative Projekt „erfolgreich“ ausbremsen…

    Gefällt 1 Person

  3. idgie13 schreibt:

    Kein Wunder, dass Deutschland nicht vom Fleck kommt…

    Gefällt 1 Person

    • Beschränkt sich nicht auf Deutschland.
      Aber wenn man vergleicht, mit welchem irrwitzigen Tempo Impfstoffe, die doch einen enormen Impact haben, durch die Zulassung gewunken werden, und andererseits eine harmlose Software vor unabsehbare bürokratische Hinternisse gestellt wird, dann .. ach, lieber gar nicht drüber nachdenken.

      Gefällt 1 Person

      • idgie13 schreibt:

        Gerade im wirtschaftlichen Bereich wiehert der Amtsschimmel in Deutschland schon deutlich mehr als in anderen Ländern. Eine Einzelfirma gründest Du hier in 5 Minuten – wer was kann, besteht am Markt, wer nicht, schliesst halt wieder. Meisterzwang, IHK, Vorschriften ohne Ende – gibt es hier nicht. Neue Ideen hochwillkommen.

        Software … ist das nicht dieses Neuland?? Ach ne – das war ja dieses ominöse Internetz.

        Gefällt 3 Personen

  4. Plietsche Jung schreibt:

    Ach, das tut mir leid.
    Kann man nichts machen ? Juristischen Rat suchen ? Konzept anpassen ?
    Politiker schmieren ? 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Sempersolus schreibt:

    Und denkt alle dran: Heute nacht wird wieder die Zeit umgestellt, damit es abends länger hell ist – und man die Ausgangssperre besser sehen kann 😂.

    Gefällt 1 Person

  6. Leser schreibt:

    Oh, wow. So ein kurzer Blogeintrag mit so einem Riesen-Impact. Und ich verpeils mal wieder tagelang, den zu lesen.
    Dafür komm ich jetzt in den Genuss der Kommentare auch noch, zur Entschädigung für die Kürze der Würze 😉
    Hmmm, regulatorisch … das kann vieles bedeuten, Verbraucherschutz, Datenschutz, Umweltschutz, Arbeitsschutz, …. hmm, alles nur Schutzgesetze, also eigentlich die guten, die man auch beachten will.
    Ansonsten hätte ich jetzt ohne diesen Hinweis eher auf eine patentrechtliche Geschichte getippt. Naja, egal, ich hör ja schon auf zu spekulieren (schließlich weiß ich, dass ich eh keine genauere Antwort kriege, auch wenns Spaß macht.)

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Angelegenheit bald geklärt wird, und nicht in der Zwischenzeit ein Mitbewerber mit einem „Evileyez“ genannten Produkt auf den Markt kommt und Euch die Show stiehlt…

    Gefällt mir

  7. Pingback: Mäßig müßiger Blogdown //2597 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s