Auffindbares //2523

Bei den monatlichen Suchanfragen war ich einerseits wählerischer und restriktiver, welche ich mit in die Liste aufnehme. Andererseits hat die Google Search Console mehrfach nur stark zeitverzögert neue Suchbegriffe gelistet, wenn überhaupt, wodurch ich vielleicht Begriffe übersehen haben könnte. Die folgende Aufzählung ist deshalb deutlich kürzer als sonst.

„strickliesel anfang“
Da muss man den Faden zuerst durch das Loch schieben, um ihn dann um die Haken zu schlingen, so dass sich einzelne Maschen ergeben. Lässt sich schwer in wenigen Sätzen eindeutig erklären.

„klumpen im pfannkuchenteig“
Muss man halt kräftig verrühren, und die Klumpen notfalls an der Wand der Rührschüssel zerdrücken.

„nic nacs in der schwangerschaft“
Sollen die problematisch sein? Ich habe höchstens gelegentlich mal ein paar Erdnüsse gegessen.

„rücken juckt immer an der gleichen stelle“
Wie lange bereits? Ist ein Ausschlag oder andere sichtbare Hautveränderung vorhanden?

„entschuldigung schule trauerfall“
Beim Tod nahestehender Angehöriger sollte es kein Problem mit der Freistellung geben.

„der sonne so nah“
Etwa acht Lichtminuten.

„schmelztemperatur schokolade versuch“
Schokolade schmilzt knapp unter Körpertemperatur (310K). Wo genau, hängt natürlich auch von der Sorte ab.

„gesichtserkennungsschwäche“
Das ist auch so eine Sache, die einem lange gar nicht auffällt, weil man sie für völlig normal hält.

„keuchheit“
Das war mal ein Verschreiber.

„lied nippel durch die lasche ziehen“
Manche Bedienungsanleitung ist kontraintuitiv.

„deine lovestory mit sirius black lang auswertung“
Davon möchte ich bitte gar nichts wissen.

„strickstück auftrennen“
Zu zweit tut man sich leichter. Einer hält, der andere zieht und wickelt.

„kaufsex“
Eine körpernahe Dienstleistung.

„dilatation“
Manchmal scheint die Zeit sehr langsam zu vergehen, auch wenn man sich gerade nicht bewegt.

„transzendenz von pi“
Es lässt sich beweisen, dass pi keine Nullstelle eines Polynoms mit ganzzahligen Koeffizienten sein kann.

„breakpoint imbiss“
Ich ess‘ ja immer noch für zwei, und habe entsprechend Hunger.

„mimöschen“
Solche überempfindlichen Personen können häufig kräftig und rücksichtslos austeilen.

„breakpoint hubschrauber rufen“
Davon weiß ich nichts.

„pc langsam aber nicht ausgelastet“
Das kann so viele Gründe haben.

„personen die du vielleicht kennst waren auf meiner seite“
Äh ..? Soll das eine Doxing-Drohung sein?

„reiscracker selbst machen“
Kein Interesse.

„morgensex“
Die beste Art, den Tag zu beginnen.

„hochdosiertes eisenpräparat“
Eine Anämie ist nicht lustig.

„cis funktion“
Cosine + i * Sine

„wie schreibt man seid“
So ist es richtig, wenn man die 2. Person Plural Indikativ Präsenz Aktiv von sein meint.

„nosophobie“
Die (übertriebene) Angst vor Krankheiten.

„arcanus“
Geheim, verborgen.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.