Das Rundschreiben //2375

Um unserer Belegschaft in diesen schweren Zeiten Mut zu machen, hat die Geschäftsleitung (sprich Carsten und ich) letzte Woche ein Rundschreiben verfasst.
Darin steht halt, dass sich derzeit Kurzarbeit zwar nicht vermeiden lässt, aber auch wieder bessere Zeiten kommen. Die Geschäftsleitung sei zuversichtlich, dass wir in einiger Zeit wieder voll durchstarten können. Wir müssen aber vorläufig noch durchhalten. Die Arbeitsplätze seien so sicher, wie es in diesen unsicheren Zeiten nur möglich sei. Auch wenn aktuell die Fertigung größtenteils ausgesetzt ist, arbeitet die Entwicklung doch bereits daran, weitere innovative Verbesserungen unserer Produkte und neue Features vorzubereiten. Das würden wir nicht tun, wenn wir nicht davon ausgehen würden, dass es auch nach der Krise wieder produktiv weiterginge.
Das alles noch etwas ausführlicher, aber unsere Arbeitnehmer sollen wissen, dass wir uns weiterhin um sie kümmern werden, so gut wir eben können.
Kann sein, dass sich der Brief optimistischer liest, als die Geschäftsleitung tatsächlich ist. Falls sich nicht in absehbarer Zeit wieder wenigstens halbwegs Normalität einstellt, werden wir uns möglicherweise gezwungen sehen, die $UltimaRatio umzusetzen. Aber davon erwähnten wir besser nichts.
Unterschrieben hat den Brief außerdem Herr Kleiter, unser kaufmännischer Geschäftsführer.

So verteilten wir das Schreiben an unsere Mitarbeiter der hiesigen Standorte 1 und 1a.
Außerdem schickten wir es an die Standortleiter der anderen Standorte, mit der Bitte, es in angemessener Form an die dortigen Mitarbeiter zu verteilen.
Für Standort 6 war das Jason, der der Bitte entsprach, indem er das Schreiben an die Belegschaft dort weiterleitete. Auf diese Weise erhielt auch Frau Tussozic den Brief. Daraufhin fühlte sie sich übergangen, weil sie das Schreiben nicht direkt von uns erhalten hat. Aber wir sind nur für den technischen Bereich bei Standort 6 zuständig, und der läuft nun mal über Jason. Sie selbst wurde für die Geschäftsführung des nicht-technischen Bereichs von den anderen Gesellschaftern eingestellt.
Als ob wir nicht auch ohne ihr Rumgezicke schon genug Ärger hätten.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Das Rundschreiben //2375

  1. mijonisreise schreibt:

    Ich finde das eine beruhigende Geste. Führt sicher auch dazu, das die Anfestellten sich ernst genommen fühlen und in besseren Zeiten mit ihrem vollen Einsatz zu „ihrem“ Unternehmen stehen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Mia schreibt:

    War dieses Rundschreiben die erste Erklärung der Geschäftsleitung in der Corona-Krise?
    Da habt ihr euch aber schon ordentlich Zeit damit gelassen.

    Liken

  3. RAID schreibt:

    Ich finde das auch gut.

    Kenne Leute, die dazu gedrängt werden fragwürdige Zusatzverträge zu unterschreiben (freie Wirtschaft) oder seit Anfang März überhaupt nichts mehr von ihrem Chef gehört haben (Uni).

    Es ist ein angenehmes Gefühl der eigenen Geschäftsführung vertrauen zu können. In deren Haut möchte ich aktuell noch weniger als sonst stecken.

    Gefällt 1 Person

    • Die aktuelle Situation ist für uns alle schwierig. Niemand kann wissen, wie es tatsächlich weitergeht.
      Wir versuchen, unseren Mitarbeitern möglichst transparent zu vermitteln, dass wir das Unternehmen weiterführen wollen. Leider sind verschlechterte Arbeitsbedingungen nicht immer zu vermeiden. Sogar „fragwürdige Zusatzverträge“ können notwendig sein, wenn damit schlimmeres verhindert wird.

      Liken

  4. Plietsche Jung schreibt:

    Eine gute Geste und ein Zeichen, dass ihr euch der Verantwortung bewusst seid.
    Nutzt die staatlichen Möglichkeiten, wo es geht und startet die ersten Schritte mit den entsprechenden hygienischen Anforderungen. Auch das gibt Mut und Zuversicht.

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.