Am kleinen Tisch //2097

Abends waren wir zusammen mit einem Geschäftsfreund noch essen. Wir wollten bei der Gelegenheit ein griechisches Restaurant ausprobieren, das erst vor kurzem neu eröffnet hatte.
Das Restaurant war bereits recht voll besetzt, so dass uns ein Tisch zugewiesen wurde.

Selten war ich so beengt gesessen. Carsten und ich saßen nebeneinander auf einer Bank. Beim Essen kamen sich immer wieder unsere Ellbogen in die Quere. Der Geschäftsfreund, der auch nicht gerade klein ist, saß uns beiden gegenüber. Die Tischplatte stand auf einer erhöhten Säule, so dass es unmöglich war, die Beine auszustrecken. Wenn meine Knie nicht an die Säule stießen, so kamen sie mit den Beinen des Geschäftsfreundes in Berührung. Auf der anderen Seite war bereits die Wand, so dass ich auch nicht in diese Richtung ausweichen konnte.
Gibt es in der Gastronomie keine Mindestmaße für die Abmessungen und Abstände der Sitzgelegenheiten? Es kann doch nicht angehen, dass eine Gruppe von Menschen, die im arithmetischen Mittel deutlich über 1.9m groß sind, sich an einen Tisch quetschen muss, der vielleicht für Grundschulkinder geeignet dimensioniert ist.

Das Essen war gut, aber nicht überragend. Und wie man auf die Idee kommt, Galaktoboureko mit Schokosauce zu überschütten, erschließt sich mir nicht.

Über Anne Nühm (breakpoint)

Die Programmierschlampe.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Am kleinen Tisch //2097

  1. keloph schreibt:

    fast wie im flugzeug. eine zumutung.

    Gefällt 1 Person

  2. Engywuck schreibt:

    da war der Wirt so nett und hat drei hungrigen Menschen noch einen Platz organisiert, obwohl das Restaurant schon voll war – und wieder ist’s nicht recht.

    😉

    Liken

  3. Plietsche Jung schreibt:

    Sicher, dass es ein Grieche war ?
    Schau mal ins Impressum.
    Bei „Italienern“ erlebt man damit viele Überraschungen.

    Liken

  4. Galaktoboureko schreibt:

    Sehr gute Griechen machen auch sehr gutes Galaktoboureko. Ich finde am Galaktoboureko sieht man ob der Grieche* was kann oder nicht 😀

    * der Grieche (m/w/d)

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Und immer wieder Tweets //2287 | breakpoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.